> > > > Samsung Galaxy Note 7: So erkennt man Einheiten mit dem Akku-Problem

Samsung Galaxy Note 7: So erkennt man Einheiten mit dem Akku-Problem

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Das Akku-Problem des Samsung Galaxy S7 und de Rückrufaktion des südkoreanischen Herstellers sind mittlerweile wohl nahezu jedem bekannt. So besteht die Gefahr, dass der Akku des Samsung Galaxy Note 7 explodieren könnte. Auch wenn es sich hier für Samsung natürlich um ein PR-Desaster handelt, machte der Hersteller das einzig Richtige und reagierte schnell mit besagtem Rückruf. Interessanterweise blieb China von dem Rückruf ausgenommen, da dort keine defekten Geräte in den Handel kamen. Mittlerweile hat Samsung jedoch auch einen kleinen Hinweis für Europa und Australien veröffentlicht, der helfen soll die Galaxy Note 7 mit Akkuproblem von den unbedenklichen Geräten zu unterscheiden. Bei uns sollen die gefahrlos verwendbaren Einheiten offiziell ab dem 19. September 2016 in den Handel kommen. Erkennbar sind sie an einem Label, das wie die Abbildung unten aussehen sollte.

samsung galaxy note 7 label

 

Zu achten ist auf das kleine, schwarze Quadrat am unteren, rechten Rand sowie wiederum das große „S“ aus Samsungs Unternehmenslogo an der rechten, oberen Seite. Sind diese beiden Merkmale auf der Verpackung zu sehen, so handelt es sich um ein Samsung Galaxy Note 7 mit unbedenklichem Akku. Natürlich könnte es aber schon internationale Besteller geben, welche ein Samsung Galaxy Note 7 erhalten haben, aber den Karton aus irgendeinem Grund direkt entsorgt haben. Für jene Klientel will Samsung ab dem 13. September, also ab Dienstag, eine Liste mit IMEI-Codes veröffentlichen. Über eine Datenbank sollen frühe Besitzer des Samsung Galaxy Note 7 dann abgleichen können, ob sie ein Gerät mit oder ohne Akkuproblem besitzen. Die IMEI lässt sich direkt am Smartphone einsehen.

Wer selbst mit obigem Procedere noch unsicher ist, ob sein Samsung Galaxy Note 7 eventuell mit einem defekten Akku ausgestattet ist, der kann auch Samsungs Callcenter kontaktieren, um sich das letzte bisschen Gewissheit zu verschaffen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Kapitän zur See
Beiträge: 3939
Zitat Pazox;24907316
Mein erster Gedanke wie man die erkennt: An der Flamme, die aus dem Smartphone kommt. :fresse:

Der war genial :D
#3
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bitburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4975
So erkennt man das Note 7 ja auch eindeutig.
#4
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Zitat CH4F;24908548
So erkennt man das Note 7 ja auch eindeutig.


Jupp. Demnächst wird es übrigens im Bundle mit der Casio F-91W verkauft.
#5
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2775
Air Berlin oder so verbietet jetzt schon das Mitführen des Note 7. :fresse:

Der Aktienkurs sieht auch nicht optimal aus, hehe.
#6
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Banned
Beiträge: 1149
Hätte doch mal jemand Hersteller und Nutzer von Smartphones beizeiten auf den Nachteil eines fest verbauten Akkus hingewiesen, dann wäre sowas nicht passiert.
#7
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2775
Zitat Equinox;24915691
Hätte doch mal jemand Hersteller und Nutzer von Smartphones beizeiten auf den Nachteil eines fest verbauten Akkus hingewiesen, dann wäre sowas nicht passiert.

Achso, wenn der Akku wechselbar ist, kann ich ihn noch schnell wechseln, während er schon am verdampfen ist? :fresse: ;)
#8
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Banned
Beiträge: 1149
Zitat Darth Wayne;24916469
Achso, wenn der Akku wechselbar ist, kann ich ihn noch schnell wechseln, während er schon am verdampfen ist? :fresse: ;)


Nö, aber man kann

i) Ihn rausnehmen wenn man merkt dass das das Handy ungewöhnlich warm wird und verhindern dass Handy [U]und[/U] Akku beschädigt werden

ii) Ihn tauschen, das Handy weiternutzen und ne Menge Elektroschrott verhindern

iii) Statt ner klobigen Powerbank einfach nen Ersatzakku mitnehmen wenn man länger ohne Strom ist

Aber nen netten Strohmann hast du da. Ist der selbstgebaut?
#9
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2775
Punkt 3 ist doch viel zu pauschal. Wenn ich "länger ohne Strom bin", habe ich immer meine Tasche dabei oder bin sowieso mit dem Auto weg. Die Powerbank schleppe ich also nicht in der Westentasche mit. Und ich kann damit alles laden, was über USB geladen werden kann (zB meine Bridge-Cam). Und wenn ich mir eine PB mit DC kaufe, kann ich sogar mein Notebook damit laden.

Das Argument, eine Power-Bank sei zu schwer und klobig, ist also ziemlicher Mist. Denn eine PB von der Kapazitäts eines Ersatzakkus passt sogar an deinen Schlüsselanhänger...

Jeder wie er meint. Ich halte das für Anwendungs-abhängig. Aber pauschalisieren ist ja so einfach. ;)
#10
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Banned
Beiträge: 1149
Zitat Darth Wayne;24919061
Aber pauschalisieren ist ja so einfach.

...
Zitat Darth Wayne;24919061
Das Argument, eine Power-Bank sei zu schwer und klobig, ist also ziemlicher Mist. Denn eine PB von der Kapazitäts eines Ersatzakkus passt sogar an deinen Schlüsselanhänger...


Tatsächlich? Lass mich das mal an Hand meines Xperia ZR nachprüfen...

[table]
[tr]
[td] [/td]
[td]Kapazität[/td]
[td]Maße [cm][/td]
[td]Gewicht[/td]
[/tr]
[tr]
[td]BA950SONY[/td]
[td] 2300 mAh[/td]
[td]5,5 x 5,5 x 0,5[/td]
[td]41 g[/td]
[/tr]
[tr]
[td]AmazonBasics Powerbank[/td]
[td]2000 mAh[/td]
[td]9,7 x 6,2 x 0,7[/td]
[td]60 g[/td]
[/tr]
[tr]
[td]iProtect Mini[/td]
[td]2200 mAh[/td]
[td]9,7 x 2,2 x 2,2[/td]
[td]72 g[/td]
[/tr]
[/table]

Eine von der Kapazität her vergleichbare Powerbank hat (in meinem Fall) mehr als doppelte Volumen meines normalen Akkus. Von den Maßen her würde ich keine der beiden Powerbanks als "schlüsselanhängertauglich" betrachten, außer man hat noch nen Rucksack oder ne Handtasche dabei. Powerbanks sind aufgrund der USB-Elektronik und Umverpackung zwangsläufig größer als "normale" Akkus.

Meine Aussage war, das Powerbanks klobiger als die reinen Akkus sind. Das habe ich hiermit belegt. Darüber hinaus kann ich bei einem Akkutausch sofort weiterarbeiten - bei einer Powerbank muss ich das Handy so lange verbinden bis der (interne) Akku wieder aufgeladen ist. Bei Geräten die keinen tauschbaren Akku haben ist eine Powerbank natürlich die einzige (portable) Alternative, ansonsten dürfte man mit den passenden Akkus besser aufgestellt sein.

Zitat Darth Wayne;24919061
Und wenn ich mir eine PB mit DC kaufe, kann ich sogar mein Notebook damit laden.

Das ist so dermaßen blöd, da fehlen mir eigentlich die Worte. Erstens sind eigentlich alle Powerbanks "DC" (es gibt tatsächlich welche mit Wechselrichter, aber...:stupid:). Zweitens kriegst du mit denen die du meinst nichtmal zwei vollständige Laptop-Ladungen (ausgehend von 63 Wh) hin wenn du keinen Ziegelstein mit der rumtragen willst:

[table]
[tr]
[td] [/td]
[td]Kapazität[/td]
[td]Maße [cm][/td]
[td]Gewicht[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Lenovo 45N1172[/td]
[td]63 Wh[/td]
[td]21 x 5 x 2,5[/td]
[td]308 g[/td]
[/tr]
[tr]
[td]XTPower 15600mAh Powerbank[/td]
[td]57,7 Wh[/td]
[td]17,4 x 7,8 x 2,1[/td]
[td]405 g[/td]
[/tr]
[tr]
[td]RAVPower 23000mAh Powerbank[/td]
[td]85 Wh[/td]
[td]18,3 x 12,3 x 1,8[/td]
[td]560 g[/td]
[/tr]
[/table]

Statt den Laptop über ne Powerbank zu laden würde ich mir eher einen oder zwei Ersatzakkus für den Latop mitnehmen und Handy, Kamera etc. über selbigen im Standby laden wenn man das Ding eh dabei hat. Und mir zusätzlich noch nen Ersatzakku für die Kamera mitnehmen - da bist du bezogen auf die Kapazität gewichtsmäßig immer noch besser dran als mit der Powerbank.

Es ist nunmal absoluter Schwachsinn Akkus fest zu verbauen, wie man hier bei Samsung eindrucksvoll sehen kann - daher auch nochmal der Verweis auf Punkt i) und ii).

Achja...
Zitat
Wenn ich "länger ohne Strom bin", habe ich immer meine Tasche dabei oder bin sowieso mit dem Auto weg.

Ohne Strom? Hat dein Auto keine funktionierende Lichtmaschine? :fresse:
#11
customavatars/avatar170522_1.gif
Registriert seit: 25.02.2012

Leutnant zur See
Beiträge: 1105
Zitat Equinox;24916822
Nö, aber man kann

i) Ihn rausnehmen wenn man merkt dass das das Handy ungewöhnlich warm wird und verhindern dass Handy [U]und[/U] Akku beschädigt werden

ii) Ihn tauschen, das Handy weiternutzen und ne Menge Elektroschrott verhindern

iii) Statt ner klobigen Powerbank einfach nen Ersatzakku mitnehmen wenn man länger ohne Strom ist

Aber nen netten Strohmann hast du da. Ist der selbstgebaut?



ich bin zwar auch eher für einen wechselbaren Akku. Aber den Punkt 1 will ich mal sehen^^ das passiert innerhalb weniger Sekunden. wie willst da schnell deinen Akku rausnehmen und wenn Glück hast, bekommst die ganze Chemie die in dem Akku ist auf die Hände. Zu dem werden die meisten Handies beim Laden warm bis sehr warm. Dann kannst dein Handy ja nicht mehr wirklich Laden, wenn du jedesmal den Akku rausholen willst wenn das Handy ungewöhnlich warm wird :) zu dem haben die meisten noch die Handys in einem Case, welches das Rausnehmen verzögert
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]