> > > > Huawei nova: Mittelklasse-Smartphone mit 4K-Kamera

Huawei nova: Mittelklasse-Smartphone mit 4K-Kamera

Veröffentlicht am: von

huawei novaAuf der IFA 2015 hieß Huaweis Experiment noch Mate S, in diesem Jahr hört es auf den Namen nova. Schon die Namenswahl zeigt, dass man etwas Neues wagt und der eigenen Oberklasse nicht wieder selbst Konkurrenz machen möchte. Was aber nicht bedeutet, dass das vorgestellt Smartphone in einem bislang nicht berücksichtigten Preisbereich platziert wird.

Mit unverbindlichen 379 Euro soll das nova in der oberen Mittelklasse wildern – einem Segment, in dem die Mitbewerber derzeit Samsung Galaxy S6, Nexus 6P und LG G4 heißen. 

Aus dem Vollen schöpft Huawei aber dennoch nicht, das Datenblatt spiegelt in weiten Teilen den Standard im Bereich zwischen 300 und 400 Euro wieder. Qualcomms Snapdragon 625 mit seinen acht Cortex-A53-Kernen stellt man 3 GB RAM zur Seite, der interne Speicher fasst 32 GB und kann per microSD-Karte erweitert werden, gefunkt wird in allen wichtigen LTE-Bändern sowie per n-WLAN und Bluetooth 4.1 Wie schon beim P9 gibt es auch beim nova eine USB-Typ-C-Buchse, hinter der aber erneut nur USB 2.0 steckt.

Mit vielfältig nutzbarem Fingerabdrucksensor und 4K-Videos soll sich das Huawei nova abheben
Mit vielfältig nutzbarem Fingerabdrucksensor und 4K-Videos soll sich das Huawei nova abheben

Vom äußerst erfolgreichen Oberklassegerät hat man jedoch nicht die Kameras übernommen. Das nova muss sich auf der Rückseite mit einem einzelnen 12-Megapixel-Sensor begnügen, hilfreich sind ein Dual-LED-Blitz und Blende f2.2. Premiere feiert – klammert man das Nexus 6P aus – die 4K-Video-Funktion, der man während der Präsentation aber nur wenig Aufmerksamkeit schenkte. Dafür verwies man mehrfach auf den schnellen Fokus, der das Motiv binnen 0,3 s scharfstellen soll. Auf der Front wartet ein 8-Megapixel-Sensor auf Selfies, die Bildqualität liegt laut Huawei klar über dem Durchschnitt.

Eher Mittelmaß ist hingegen das Display. Auf 5 Zoll verteilt man 1.920 x 1.1080 Pixel, verweist aber auf einen besonders hohen Kontrast (1.500:1) und das gute Display-zu-Gehäuse-Verhältnis (76 %).

Dank schmaler Ränder fällt das Gehäuse vergleichsweise klein aus
Dank schmaler Ränder fällt das Gehäuse vergleichsweise klein aus

Komplettiert wird die Ausstattung unter anderem vom inzwischen wohlbekannten Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, der auch für die Bedienung des Smartphones genutzt werden kann sowie von Android 6 und EMUI 4.1. Bestandteil der eigenen Oberfläche sind wieder die per Fingerknöchel ausführbaren Aktionen, aber auch die Kamera-Applikationen mit ihren zahlreichen Filtern. Der 3.020 mAh große Akku soll bei normaler Nutzung zwei Tage durchhalten und schnell wieder geladen werden können – mehr als 10 W spendiert das Netzteil aber nicht, womit man ein gutes Stück hinter Qualcomms QuickCharge zurückbleibt.

Das Metallgehäuse bringt es auf 141,2 x 69,1 x 7,7 mm und 146 g, liegt gut in der Hand und wirkte – sofern die Vorführgeräte aussagekräftig sind – sehr gut verarbeitet. Dank der abgerundeten Rückseite liegt das nova gut in der Hand, die grundsätzliche Optik kennt man unter anderem vom P9.

Ob das nova ein ähnlicher Erfolg wird, bleibt abzuwarten. Nicht nur, dass das Mittelklasse-Smartphone es ab dem Verkaufsstart im Oktober mit zahlreichen Konkurrenten zu tun bekommen wird: Das deutlich attraktivere nova Plus mit größerem Display und Akku sowie abweichender Hauptkamera wird es in Deutschland nicht geben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2887
Könnt ihr bitte aufhören FullHD auf mickrigen 5 Zoll als "Mittelmaß" zu bezeichnen? Das ist einfach eine perfekte Auflösung was Energieverbrauch angeht. Der Unterschied zu höheren Auflösungen ist eh nicht zu erkennen (Ich hatte schon FHD auf 6" und habe keine Pixel gesehen).

Wichtig sind beim Display ganz andere Sachen (Maximalhelligkeit, Blickwinkelstabilität und Kontrast seien hier mal beispielhaft genannt)
#2
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3763
Zitat Kommando;24884119
Könnt ihr bitte aufhören FullHD auf mickrigen 5 Zoll als "Mittelmaß" zu bezeichnen? Das ist einfach eine perfekte Auflösung was Energieverbrauch angeht. Der Unterschied zu höheren Auflösungen ist eh nicht zu erkennen (Ich hatte schon FHD auf 6" und habe keine Pixel gesehen).

Wichtig sind beim Display ganz andere Sachen (Maximalhelligkeit, Blickwinkelstabilität und Kontrast seien hier mal beispielhaft genannt)


es kaufen auch sehr viele schon oled.
#3
customavatars/avatar221695_1.gif
Registriert seit: 02.06.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 230
Tolles Handy. Für den gleichen Preis erhält man aber schon das Honor 8 vom selben Mutterkonzern mit besserer Ausstattung.
#4
Registriert seit: 21.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 552
Das Handy ist "eigentlich" genau das was ich gesucht habe.
Eine vernünftige, noch halbwegs kompakte Größe. Schönes, hochwertiges Gehäuse. Keine Glasrückseite wie das Honor 8 (die ist bei meinem Z3 compact schon mit Rissen überzogen.. brauch ich nicht nochmal).. ein ausreichend schneller Soc, guter Akku, Fingerabdrucksensor, vernünftige Kamera etc.
Aber was bitte soll bei einem brandneuen Smartphone, nahe an 400€ liegend, bitte DAS hier!?
Wi-Fi: IEEE 802.11 b/g/n, 2.4 GHz

Da hat man n modernen Soc verbaut der in 14nm gefertigt wird.. und Problemlos den ac-standard unterstützt.. und spendiert dem Handy dann n 2.4 GHz n-wlan? ernsthaft?
#5
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2949
Zitat DerGoldeneMesia;24884177
es kaufen auch sehr viele schon oled.

Ja? Wie viele denn?

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Kommando;24884119
Könnt ihr bitte aufhören FullHD auf mickrigen 5 Zoll als "Mittelmaß" zu bezeichnen? Das ist einfach eine perfekte Auflösung was Energieverbrauch angeht. Der Unterschied zu höheren Auflösungen ist eh nicht zu erkennen (Ich hatte schon FHD auf 6" und habe keine Pixel gesehen).

Wichtig sind beim Display ganz andere Sachen (Maximalhelligkeit, Blickwinkelstabilität und Kontrast seien hier mal beispielhaft genannt)

+1.

Wer in einem Hardware-Forum FullHD bei einem Phone als negativ bewertet, sollte keine Artikel mehr schreiben. Dem Schreibstil nach sollte der Verfasser es lieber ganz sein lassen. Das ist ein Mittelklasse-Phone, natürlich schöpft der Hersteller dann nicht aus dem Vollen. Mann mann...

Das einzige Device, wo ich mir mehr als FullHD wünsche, ist mein Beamer. Bei 92 Zoll und 2.5m Abstand könnte ich von der Mehrauflösung profititieren. Beim Desktop-PC vielleicht. Beim TV, Notebook, Tablet oder gar Phone -> Unsinn!

Das ist einfach Marketing. Und man sieht ja, dass es funktioniert...
#6
Registriert seit: 12.06.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1260
Beim Tv ist das ganz sicher kein Unsinn :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]