> > > > Qualcomm stellt mobilen Prozessor Snapdragon 821 vor

Qualcomm stellt mobilen Prozessor Snapdragon 821 vor

Veröffentlicht am: von

qualcommQualcomm hatte bereits im Juli erste Details zum kommenden Flaggschiff Snapdragon 821 verraten, jedoch nur ungenaue Angaben zu den technischen Details gemacht. Wie der Hersteller nun mitteilt, wurde das Design des SoCs inzwischen fertiggestellt. Demnach darf der mobile Prozessor mit einer Taktfrequenz von bis zu 2,34 GHz an den Start gehen. Zum Vergleich: Beim Snapdragon 820 lag die maximale Taktfrequenz mit 2,15 GHz noch rund 200 MHz darunter. Die etwas langsameren aber stromsparenderen beiden integrierten Kryo-Rechenkerne hingegen werden von 1,59 auf 2,19 GHz beschleunigt. Bei der Grafikeinheit kann ebenfalls mit einer Leistungssteigerung gerechnet werden. Demnach wird die Adreno 530 statt mit den bisherigen 624 MHz nun mit 654 MHz arbeiten.

Unverändert bleibt hingegen das integrierte LTE-Modem X12, womit auch mit den Snapdragon 821 bis zu 600 Mbit/s im Download und 150 Mbit/s im Upload erreicht werden können. Die Leistungsaufnahme soll sich durch Verbesserungen der Architektur trotz der höheren Leistung verringern. Qualcomm spricht von einem gesenkten Energieverbrauch um rund 5 % gegenüber dem Vorgänger Snapdragon 820.

Qualcomm Snapdragon 821

Durch weitere Verbesserungen sollen sich zudem der Bootvorgang und das Öffnen von Apps beschleunigen. Demnach sei der Startvorgang und das Öffnen von Apps um bis 10 % flotter und auch die Reaktionszeit des gesamten Betriebssystems soll sich mit dem Snapdragon 821 verbessern.

Ab wann die ersten Geräte mit dem Qualcomm Snapdragon 821 im Handel zu finden sein werden, ist derzeit nicht bekannt. Es wird jedoch noch in diesem Jahr mit der Veröffentlichung gerechnet. Laut Gerüchten wird Google in seinem diesjährigen Smartphone auf einen Snapdragon 821 zurückgreifen und auch ASUS soll den Prozessor im ZenPhone 3 Deluxe verbauen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1394
@titel: Prozessor oder SoC?

@thema: langweilige "Leistungssprünge" - eigentlich gut, im 400-800€ Bereich nähern sich die Geräte nun stark an, bzw. fast alle Geräte sind "schnell genug" - es gibt nichts mehr zu meckern. Deswegen zählen Software-Verbesserungen doppelt und dreifach im Mobilbereich und machen ein aktuelles Android/iOS so wichtig.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]