> > > > Motorola verweigert sich monatlichen Android-Sicherheitsupdates

Motorola verweigert sich monatlichen Android-Sicherheitsupdates

Veröffentlicht am: von

motorola neuGoogle hat vor einer ganzen Weile die monatlichen Android-Sicherheits-Updates eingeführt, welche auch einige Hersteller an ihre Kunden weiterreichen. So hat sich beispielsweise Samsung verpflichtet, die Updates monatlich für seine Smartphone-Flaggschiffe bereit zu stellen. Auch LG hat sich dieser Strategie angeschlossen. Viele andere Hersteller sind deutlich lustloser, bedeuten die monatlichen Updates für sie doch einigen Aufwand. Zudem sollte jedem klar sein, dass die Anbieter natürlich lieber Geld mit dem Verkauf neuer Geräte verdienen, als ganz im Gegenteil Geld in die Pflege bereits abgesetzter Hardware zu investieren. So wundert es dann auch kaum, dass der Hersteller Motorola den monatlichen Sicherheits-Updates jetzt eine definitive Absage erteilt hat.

motorola moto z

 

Nachdem die Ansage Motorolas in einigen Communities für Unmut sorgte, versuchte der Hersteller die Wogen ein wenig zu glätten: Geräte wie die Moto Z und Moto Z Force sollen durchaus in Zukunft mit Sicherheits-Updates versorgt werden – nur eben nicht in genau definierten, monatlichen Abständen. Stattdessen habe man sich bei Motorola entschlossen die Sicherheits-Updates mit anderen Patches zu bündeln, weil dies ein effizienterer Weg für die Verteilung sei. Die Begründung Motorolas liest sich dabei zwischen den Zeilen recht pragmatisch, denn man nennt als Ursache für diese Vorgehensweise unter anderem die komplexen Test- und Genehmigungsprozesse, welche z. B. bei Mobilfunkanbietern notwendig für die Freigabe von Updates sind. Im Klartext heißt das, dass es Motorola zu teuer und aufwendig ist, sich für monatliche Sicherheits-Updates zu verpflichten – egal ob es um Flaggschiffe oder andere Smartphones geht. Das ist aus wirtschaftlicher Sicht natürlich verständlich, dürfte aber einige Kunden enttäuschen.

Einen Fingerzeig liefert Motorolas bisherige Update-Politik: Das 2015 erschienene Motorola Moto X erhält die jeweiligen Androud-Sicherheits-Updates in etwa einmal pro Quartal, statt einmal im Monat. Erst im Juli erhielt das Smartphone etwa das Mai-Update. Auch das Motorola Moto Z steht noch bei der Mai-Sicherheitsebene. Angesichts der zunehmenden Malware für mobile Endgeräte, die ein immer beliebteres Angriffsziel werden, führt das zu Sicherheitsrisiken. Bleibt zu hoffen, dass Motorola seine Strategie eventuell in Zukunft doch wieder verändert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (24)

#15
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Z'ha'dum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2467
Zitat fl0;24789601
sicherheitsupdates sind mir eigentlich relativ wurstegal. wenn ich mir anschaue wie die "virenscanner" für handys funktionieren, dann denke ich mir es reicht völlig aus sein gehirn zu benutzen. oder nicht? was genau ändern diese sicherheitsupdates?


Sicherheitsupdates und Virenscanner sind nun wirklich zwei Paar Stiefel.

Wie auch am PC/Mac gibt es Fehler, die zu Sicherheitsrisiken führen. Z.B. kann bei einigen Lücken ein Angreifer durch manipulierte Werbung dein System übernehmen. Sicherheitspatches beheben diese Fehler.
Heartbleed ist ein bekanntes Beispiel aus letzter Zeit, oder auch das schon genannte Stagefright. Also keine bloßen theoretischen Szenarien, sondern reelle Gefahren.

Hirn einschalten ist ja gut und richtig, aber wenn das bei dir so nach dem Motto "ey, das Tüschloss ist kaputt aber wozu austauschen?" funktioniert, hilft auch nichts mehr...
#16
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 981
Dann greift man eben zur Konkurrenz, es gibt ja massenweise davon ...

Motorola kann sich sowas eigentlich nicht leisten, und damit meine ich nicht finanziell 😈

R.I.P.
#17
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11480
Zitat c137;24789682
Wie auch am PC/Mac gibt es Fehler, die zu Sicherheitsrisiken führen. Z.B. kann bei einigen Lücken ein Angreifer durch manipulierte Werbung dein System übernehmen. Sicherheitspatches beheben diese Fehler.
Heartbleed ist ein bekanntes Beispiel aus letzter Zeit, oder auch das schon genannte Stagefright. Also keine bloßen theoretischen Szenarien, sondern reelle Gefahren.

Hirn einschalten ist ja gut und richtig, aber wenn das bei dir so nach dem Motto "ey, das Tüschloss ist kaputt aber wozu austauschen?" funktioniert, hilft auch nichts mehr...

Naja, wieviel echter Schaden ist bei Smartphones dadurch schon entstanden?
Man kann die Kirche auch im Dorf lassen.
#18
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2259
Zitat Fallwrrk;24789616
The hell...? Bist du im falschen Forum unterwegs? Diese Sicherheitsupdates schließen Sicherheitslücken, gegen die dein Gehirn nicht hilft, weil es z.B. bei der Stagefright-Lücke reichte dir ne MMS mit böswilligem Inhalt zu schicken, um dein Mikrofon oder deine Kamera zu aktivieren. Bei solchen Kommentaren kann ich gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte.


So geht es mir bei Kommentaren wie deinen - also der Aluhut Fraktion. Wieviel bestätigte Fälle gibt es? Hm? Ach sooooviele? Bei wieviel Android Geräten dadraußen? 1 Milliarde? Hm merkwürdig, so eine große Lücke und trotzdem sowenig Fälle. Vielleicht war die Lücke zwar theoretisch dort aber in der Praxis kaum ausnutzbar? Und es ist schon toll wenn 2 Fälle genannt werden wo es kaum tatsächliche Probleme gab und beide Lücken schon über ein Jahr gefixt sind.
Zudem frage ich mich immer - wieso sollte jemand ausrechnend dich angreifen?

Ihr könnt ja erzählen soviel ihr wollt mit wie wichtig solche Updates sind.. Ich habe Smartphones schon seit der ersten Generation und hatte nie in irgendeiner Art einen Virus auf dem Gerät..
#19
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Fregattenkapitän
Beiträge: 2982
Zitat Sheena;24790041
Hm merkwürdig, so eine große Lücke und trotzdem sowenig Fälle.


Hm, da hast du wohl Recht. Am Besten werden die ganzen Sicherheitslücken einfach offen gelassen und die Zeit in neue Features investiert. Ist ja eh keine reelle Gefahr. :fresse: Es ist doch vollkommen egal, ob jetzt Fälle bekannt wurden oder nicht, es ist eine Lücke, mit der jeder Dahergelaufene dir dein Mobiltelefon regelrecht enteignen könnte. Und es gibt auch noch hunderte weitere Lücken, die ICH gern geschlossen haben würde. Sich bei sowas eine "Ist mir egal"-Einstellung einzuverleiben ist einfach fahrlässig. Am Besten sogar noch rummeckern, wenn dann doch mal was passiert.
#20
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2259
Zitat Fallwrrk;24790120
Hm, da hast du wohl Recht. Am Besten werden die ganzen Sicherheitslücken einfach offen gelassen und die Zeit in neue Features investiert. Ist ja eh keine reelle Gefahr. :fresse:


Wenn man mit deinem Blick durch die gesamte Welt laufen würde, hätte man kein glückliches Leben. Es ist auch eine reelle Gefahr das du in deinem Auto erschossen wirst. Kaufst du nun nur noch genpanzerte Autos?
Es ist auch eine reelle Gefahr das du stolperst und dich verletzt, bewegst du dich jetzt nicht mehr? Nein? Das sind reelle Gefahren, ein Kriterium was du für deine technischen Geräte offenbar sehr hoch ansetzt aber für deinen Körper/Leben nicht? Und nein, es sind keine Zwei paar Schuhe. Es ist nur dein Kriterium angewandt auf das normale Leben. Natürlich kann/sollte man Sicherheitslücken so gut wie möglich schließen, aber in der Realität spielt das schlicht und ergreifend oft nur in so absurder geringer Anzahl ein Problem da, dass man auch direkt Lotto spielen kann. Und dann so einen Post wie du abzulassen ist dann eben doch sehr Aluhut-mäßig.
#21
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Z'ha'dum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2467
Zitat DragonTear;24790035
Naja, wieviel echter Schaden ist bei Smartphones dadurch schon entstanden?

Wie viele haben sich denn per App oder Driveby-Download Adware eingefangen? Oder andere Sachen, die man nur durch komplettes Zurücksetzen des Smartphones wieder los wird?
Ist für die jeweilige Person sicher Schaden genug...

Zitat Sheena;24790041
Zudem frage ich mich immer - wieso sollte jemand ausrechnend dich angreifen?

Es geht ja gerade eben nicht nur um gezielte Angriffe.
#22
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Leutnant zur See
Beiträge: 1221
Für manche Kunden sind garantierte und schnelle Updates ein wichtiger Grund um sich für ein bestimmtes Gerät und für eine bestimmte Marke zu entscheiden.

Ich finde es schade, dass sich Motorola nicht für monatliche Updates entschieden hat. Die Geräte waren früher vergleichbar mit Nexus Geräte.

Wer flotte Updates haben möchte, muss sich nach wie vor mit Nexus Geräten zufrieden geben.
#23
customavatars/avatar43357_1.gif
Registriert seit: 22.07.2006
orbit des planeten get-low
Kapitänleutnant
Beiträge: 2011
ich hab in den letzten 10 jahren keinen einzigen fall von handyvirenbefall im kompletten freundeskreis erlebt. aber mindestens einmal im halbjahr darf ich irgendjemand den bka-trojaner vom laptop entfernen. und das obwohl derjenige einen echten virenscanner laufen hat und nicht eine handy app die in ihrer eigenen sandbox läuft und nichts anderes macht, als lokal installierte apps mit einer liste von schädlichen apps aus dem internet abzugleichen.
ich hab bis gerade eben von stagefright noch nie was gehört, aber ich interessiere mich auch nicht sonderlich für die entwicklung von android apps. hab ein paar sinnlose testapps entwickelt, aber allgemein hats mich schneller angekotzt als dass ich was gescheites hätte entwickeln können.
trotzdem interessant zu wissen dass das immernoch mit simplen buffer overflows funktioniert. hab mir den exploit im quellcode angeschaut, mich wundert dass google das beim testen nicht selber entdeckt hat (githuberusercontent stagefright googlen bei interesse). ich habe keine ahnung wie die entwickeln, aber ich denke ne runde blackbox tests werden die schon laufen lassen. und da hätte sowas eigentlich auffallen müssen, denke ich mal.

ehrlich gesagt würde mich so ein befall nicht arg jucken. vergeudetes datenvolumen und akkuschwund wären die schlimmsten folgen für mich, falls mich jemand über meine kamera ausspioniert (was auch immer dadurch erreicht werden sollte). ich nutze mein handy zum telefonieren und um über whatsapp zu quatschen. wenn ich das ding platt machen müsste, wär mir das gerade mal wurstegal, dauert nichtmal 20 minuten (gut, falls ich ne neue rom will muss ich die 2gb erst laden). und meine "geheimen" daten, kriegen die von mir gerne zugeschickt, müssten davor nur nett anfragen (wie jede 0815 app im store die nichts kann und trotzdem 189 berechtigungen "braucht" um zu funktionieren :D). sollte ich tatsächlich mal banking nutzen oder apps kaufen, könnte es sein dass ich mich tatsächlich aufmerksamer vor diebstahl schütze. bis dahin bleibe ich anscheinend das paradebeispiel der menschlichen gehirninvolution, der typ der unbekannte dazu bringt mehr kotzen zu müssen als sie essen können, allein dadurch dass ich mich im falschen forum aufhalte.


das mit dem akkuschwund nehme ich zurück, das note 3 hat so nen bombenakku dass ich damit glaub eine autobatterie fremdstarten könnte :D
#24
customavatars/avatar195245_1.gif
Registriert seit: 10.08.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 335
Zitat Scrush;24789181
wie lange brauch ich um das auf das teil zu kriegen? :D hab kaum zeit^^


:bigok:
Ist schon etwas umständlich, da man den Bootloader erstmal von Motorola freischalten lassen muss.
[GUIDE]Unlock Bootloader - Moto G (2nd Gen) … | Moto G (2014)
Danach ist das allerdings ziemlich einfach.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]