> > > > HP Elite X3: Smartphone mit Windows 10 Mobile kostet wohl 699 Euro

HP Elite X3: Smartphone mit Windows 10 Mobile kostet wohl 699 Euro

Veröffentlicht am: von

hp 2015Bereits im Februar 2016 hatte HP das neue Smartphone Elite x3 mit Windows 10 Mobile erstmals präsentiert. Anschließend wurde es jedoch rasch sehr ruhig um dieses Modell. Dabei hatte HP mit dem Gerät durchaus Staub aufgewirbelt: Das Elite x3 soll sich über einen sogenannten Mobile Extender quasi zu einem Notebook transformieren lassen. Außerdem hatte HP im Februar auch ein eigenes Continuum Dock für das mobile Endgerät präsentiert. Als Zielgruppe visiert der Hersteller mit dem Elite x3 in erster Linie Geschäftskunden an. So bewarb HP das Smartphone auf dem Mobile World Congress Anfang des Jahres dann auch mit der automatischen 128-bit-Verschlüsselung aller Daten, einem TPM 2.0, Secure Boot sowie der zusätzlichen Sicherungsoption über Fingerabdruck- und sogar Iris-Scanner. Leider blieb noch vieles zum HP Elite x3 offen – etwa Erscheinungsdatum und Preis. Jetzt hagelt es endlich neue Informationen.

hp elite x3

Offiziell bestätigt ist es zwar noch nicht, doch im Rahmen eines Events in Mailand soll HP verraten haben, dass das Elite x3 im September 2016 in Europa auf den Markt komme. Der Preis werde bei 699 Euro liegen. Das wäre angesichts der speziellen Features für Geschäftskunden sogar günstiger als zuvor erwartet. Eventuell gilt der Preis aber auch nur für Italien und in Deutschland fällt ein höherer Obolus an.

hp mwc16 elite x3

Die weiteren, technischen Daten des HP Elite x3 sind bereits bekannt. Das Smartphone setzt auf einen Bildschirm mit 5,96 Zoll und 2.560 x 1.440 Bildpunkten sowie Gorilla Glass 4. Im Inneren tummeln sich der Qualcomm Snapdragon 820 mit vier Kernen und bis zu 2,15 GHz Takt, 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz – erweiterbar via microSD. Die Hauptkamera arbeitet mit 16 und die Frontkamera mit 8 Megapixeln. Laut HP wird der Akku 4.150 mAh bieten. Als Maße sind 161,8 x 83,5 x 7,8 mm angegeben. Das HP Elite x3 wiegt 195 g. Auch ist das HP Elite x3 nach Schutzklasse IP67 vor Staub und Wasser geschützt. Es soll sich via Qi / PMA drahtlos aufladen lassen.

Nun heißt es gespannt sein, ob HP Preis und Erscheinungsdatum des Elite x3 noch offiziell bestätigt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 08.12.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2543
Schade, hätte ruhig 6" mehr sein können, dann hätte man ein Windows Tablet. Ich weiß ehrlich gesagt nicht ob der Qualcom als "Desktopersatz" die passende Leistung bringt, fände hier immer noch ein Handy mit x86 interessant.
#2
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2889
Es ist einfach ein herausragendes Telefon. Wenn jetzt noch die Kamera gut ist, lässt es keine Wünsche offen...
#3
customavatars/avatar240287_1.gif
Registriert seit: 21.01.2016
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3353
Genauso sehe ich das auch. Warte nur noch auf die Kamera Tests, vll kann ich dann endlich mal mein 1520 in Rente schicken.

So viel man hört soll wohl eine Sony Linse verbaut sein.
#4
customavatars/avatar64442_1.gif
Registriert seit: 22.05.2007
Asgard und Berlin
Der Dahar-Meister!
Beiträge: 2161
Unterstütz es die Funktion Blick?
#5
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Da das Lumia 950/950XL jetzt Double-tap to wake kann, brauch ich erst mal eine ganze Weile kein neues Gerät. Auch wenn das HP X3 hardwaremäßig einen guten Eindruck macht.
#6
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3723
Zitat LDNV;24740636
Genauso sehe ich das auch. Warte nur noch auf die Kamera Tests, vll kann ich dann endlich mal mein 1520 in Rente schicken.

So viel man hört soll wohl eine Sony Linse verbaut sein.


Du meinst sicher Sensor.
Aber das wäre nice.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]