> > > > Marktbeobachter: Smartphone-Markt stagniert

Marktbeobachter: Smartphone-Markt stagniert

Veröffentlicht am: von

idcIn den letzten Jahren stiegen die Verkäufe der Smartphones stetig an – dieser Trend scheint nun jedoch gebrochen zu sein. Wie die Marktforscher von IDC melden, stehe die Smartphone-Branche deutlich unter Druck. Die Verkäufe stagnierten in den letzten drei Monaten, immer weniger Kunden hätten zu einem neuen Smartphone gegriffen. Aktuellen Berechnungen zufolge belief sich der Absatz auf 334,9 Millionen Stück weltweit. Damit lag das Plus bei niedrigen 0,2 %.

Samsung sei allerdings auch weiterhin mit 81,9 Millionen verkauften Geräten an der Spitze, musste jedoch einen Absatzrückgang von 0,6 % hinnehmen. Auf dem zweiten Platz folgt Apple. Auch in Cupertino hat man mit einem Verkaufsrückgang zu kämpfen. Während den jüngst vorgestellten Quartalszahlen gab Apple bereits einen Rückgang von 16 % auf 51,2 Millionen iPhones bekannt. Die dritte Position sichert sich mit 27,5 Millionen verkauften Smartphones Huawei.

apple iphone teaser

Die Geräte von Lenovo und Xiaomi wurden von den Kunden ebenfalls weniger nachgefragt. Beide Unternehmen wurde in den letzten drei Monaten sogar von der Top 5 verdrängt und durch OPPO und Vivo ersetzt. Die beiden Marken seien vor allem im asiatischen Raum gefragt und finden dort ihre Käufer.

Auch die Aussichten für die Zukunft seien laut IDC nicht positiv. Die Kunden würden ihre Smartphones nun länger behalten als dies noch vor einiger Zeit der Fall war. Dies sei vor allem auf den immer langsameren Innovationsfortschritt in der Smartphone-Branche zurückzuführen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3724
Ich habe auch immer relativ häufig meine Handys und Smartphones gewechselt. Immer so nach einem Jahr. Mein Lumia 920 habe ich auch nur wegen einigen Apps gegen ein LG G2 ersetzt. Und das habe ich nur gekauft, weil mir das G3 nicht gefiel und das Z2 zu teuer war.

Aber es ist sooo gut. Ich würde es nur gegen ein edleres Smartphone mit ähnlich handlichem Format tauschen. Die Akkulaufzeit ist ja auch nicht weiter gestiegen seit 2013 (hab es 2014 gekauft)
Nur mehr Performance, die man bei Whatsapp nicht merkt und zu wenig Verbesserungen bei der Kamera.
Nur die Frontkamera könnte besser sein.
#7
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2672
Ich habe noch ein Xperia Z, also etwas älteres, solange es nicht kaputt geht reicht es mir noch. :)
#8
customavatars/avatar74869_1.gif
Registriert seit: 14.10.2007

Bootsmann
Beiträge: 604
Was Oppo in den Top5? Wäre mir neu...
#9
Registriert seit: 05.07.2006
Surfers Paradise, Queensland, Australia | Wien
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1311
ich hab diesen Smartphone Wahn sowieso nie verstanden, warum man immer das neueste haben muss .... zu 90% nutzen die Leute das Smartphone doch eh nur für Tel/SMS/Facebook/Internet/Nachrichtendienste. Da merkt man wohl kaum nen Unterschied...


Ich selbst hatte in den letzten 10 Jahren genau 3 Handys, Nokia E71 - iPhone 3GS - seit 2016 iPhone 6s. Dazu ein kurzer Ausflug (1 Monat) in die Androidwelt mit nem Xperia. Dass bekam dann meine Schwester und ich bin zurück zum 3GS, das konnte alles was ich wollte. 2x wurde der Akku gewechselt, 2 x der Homebutton repariert. Würde für mich eigentlich heute noch reichen, auch wenn das 6S schon ein deutlicher Fortschritt ist.

Mehr als telefonieren, SMS schreiben, Email lesen (nur lesen), Facebook und Fotos/Videos mache ich am Handy eh nicht.
#10
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3782
Wow - das haben sie echt schnell gemerkt - nach 2 Jahren bzw. Nach dem jeder rückgängig Absatzzahlen vorlegen.... .
#11
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7004
Zitat theycallme°crazy°;24533251
Mehr als telefonieren, SMS schreiben, Email lesen (nur lesen), Facebook und Fotos/Videos mache ich am Handy eh nicht.


Und du bist die Referenz, das Nutzungsverhalten variiert eben stark.
#12
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16950
Ich widersetze mich dem Trend, sich ständig (auch alle zwei Jahre zähle ich jetzt mal mit dazu) ein neues Mobilgerät anzuschaffen, schon relativ lange. Zu miner letzten Vertragsverlängerung in 2014 habe ich mir zwar ein Galaxy S5 geholt, dieses aber unausgepackt weitergegeben und mein S3 behalten, was mittlerweile nun knapp vier Jahre tapfer durchhält :D .

Mein Hauptproblem ist, dass ich kaum mehr Leistung benötige für alltägliche Aufgaben (WhatsApp, ein wenig Surfen, Google Navigation) und mir Ausstattungsmerkmale wie ein wechselbarer Akku sehr wichtig sind. Aktuell käme somit nur ein LG G5 in Frage, welches mir persönlich allerdings zu teuer wäre. Da ich eh nicht vor habe, meinem Mobilfunkanbieter weiter die Treue zu halten, werde ich mir demnächst wahrscheinlich irgendeinen günstigen Tarif mit mehr Leistungsumfängen zulegen und, sobald mal nötig, irgendein gebrauchtes Smartphone anschaffen.
#13
customavatars/avatar195353_1.gif
Registriert seit: 13.08.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 159
War doch abzusehen
Ich habe noch immer ein Galaxy S4 Black Edition und wüsste nicht warum ich mir ein neues kaufen sollte. Navigon funktioniert darauf bestens und jede andere App auch. Bilder knipse ich selten und selbst wenn ich das mal tue, ist die Qualität super.

gesendet über Galaxy S4 BE und Tapatalk
#14
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 21443
Habe in letzter Zeit auch vermehrt mit bekannten und Forenbekanntschaften zu dem Thema Smartphone geredet/geschrieben. mag sein dass ich mich in einem seltsamen "Kreis" bewege, aber es gibt auch einen nicht unerheblichen Teil an Nutern, die einfach kein brauchbares Smartphone für sich finden.

Problem dabei ist immer öfter die Größe.
Die Teiel wachsen und wachsen, aber irgendwie hat das mit dem begriff "Handy" mittlerweiel ja nix mehr zu tun.
Vielleicht sollte gerade auch mal die Frage aufkommen, warum Kunden die mal ein Defy, Defy+ oder vielelicht noch mal ein Xperia M gekauft haben, heuet kein neues Smartphone kaufen, obwohl diese Kunden sehr wohl von der Leistung profitieren.

Ein Smartphone muss nicht dünner werden, es fällt einem im Falle eines Galaxy 6 eh schon verdammt fix aus der Hand (wozu die glatte Rückseite gut ist, versteh ich auch nicht). Ein Smartphone mit ca. 15-18mm dicke ist auch nicht schlimm, aber bitte man in einer "Größe" bis max. 125x66mm Grundfläche.
Ich wäre bereit für ein Gerät in der Größe und mittlerer Leistungsklasse durchaus geld aus zu geben. Gibt es abe rnicht zu kaufen.


Irgendwie ist da wohl die Handyindustrie mit den Herstellern der Herrenhandtaschen zu dem Schluss gekommen: "Macht die Smartphones größer, dann können wir auch mehr Taschen verkaufen"

Der neueste Gag mit dem vielelicht bald wegfallenden 3,5" Klinken-Anschluss" für Headset/Kopfhörer ist dann der nächste geile Punkt auf der Liste der nutzlostesten Ideen seit der Erfindung des "[Bitte etwas sau dummes und nutzloses einfügen]".
#15
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2966
Ich kaufe mir immer dann ein neues, wenn ich Lust habe. Das ist quasi einmal im Jahr so, ich brauche einfach die Abwechslung. Ist genauso mit Klamotten, die trage ich auch nicht jahrelang.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]