> > > > Acers Continuum-Smartphone Liquid Jade Primo bald verfügbar

Acers Continuum-Smartphone Liquid Jade Primo bald verfügbar

Veröffentlicht am: von

acer liquid jade primoAcer war besonders schnell damit, ein erstes Smartphone mit Continuum-Funktion anzukündigen. Das Liquid Jade Primo kann über ein mitgeliefertes Dock mit Display und Eingabegeräten verbunden werden und teilweise einen Desktop-PC ersetzen. Etliche Monate nach dem ersten Anteasern steht der Verkaufsstart nun unmittelbar bevor. Im Rahmen eines Presseevents konnten wir das Continuum-Smartphone zudem auch schon kurz ausprobieren.

Optisch zeigt es sich als typisches Acer-Smartphone mit runden Formen und einer Kunststoffrückseite. Im Inneren verbirgt das Windows 10 Mobile-Gerät aber durchaus beachtliche Werte. Das beginnt mit dem 5,5 Zoll großen AMOLED-Display mit Full HD-Auflösung und zieht sich über den Snapdragon 808 und drei 3 GB Arbeitsspeicher hin. Auch die Kameras werden zumindest auf dem Papier dem Oberklasseanspruch gerecht. Die Hauptkamera löst mit 21 Megapixeln auf und filmt in 4K, die Frontkamera kommt immerhin auf eine Auflösung von 8 Megapixeln. Für die Konnektivität gibt es am Smartphone selbst USB 3.1 Typ-C, LTE Cat 6 (Dual-SIM) und schnelles WLAN (802.11ac).

{jphoto image=94612}

Die Continuum-Nutzung zeigt sich in der Praxis denkbar unkompliziert. Das Liquid Jade Primo wird einfach in das schlichte Kunststoffdock gesetzt, das wiederum mit einem Netzteil und einem Display (per HDMI) zu verbinden ist. Für den produktiven Einsatz können am Dock auch USB-Eingabegeräte angeschlossen werden. Sie sind aber nicht unbedingt nötig - im Continuum-Einsatz kann das Smartphone einfach als Touchpad genutzt und so für die Bedienung von Windows 10 Mobile genutzt werden. So wäre es z.B. auch möglich, das Smartphone über HDMI mit einem Fernseher zu verbinden und als Zuspieler zu nutzen, ohne dass zusätzliche Eingabegeräte gebraucht würden. Im Continuum-Betrieb mutiert Windows 10 Mobile tatsächlich optisch zu einem Windows 10-Klon mit Startmenü und Co. Im Einsatz mit konventionellen Eingabegeräten kann man schnell vergessen, dass man am Smartphone und nicht am Windows-PC arbeitet - wäre da nicht die Abhängigkeit von Continuum-kompatiblen Apps. Acer gibt sich aber zuversichtlich, dass das App-Angebot schnell anwachsen wird und Continuum zu einem Erfolg wird. Charme haben Continuum und die Nutzung des Smartphones als Windows-PC-Ersatz aber allemal.

Acer hält für den Verkaufsstart weiter an dem Preis fest, der schon im Januar benannt wurde. Das Liquid Jade Primo wird demnach inklusive Dock 599 Euro kosten. Der Verkauf wird ab Mitte April starten. Alternativ soll es das Smartphone auch ohne Dock zu einem etwas günstigeren Preis geben. 

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar30852_1.gif
Registriert seit: 06.12.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2364
Sollte Acer an dem Preis festhalten, wird das ein richtiger Reinfall. Wenn Microsoft noch nicht mal an den Erfolg von Windows 10 Mobile glaubt...
#2
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 927
Da hat aber jemand die Aussagen Microsofts ziemlich zu seinem Gusto ausgelegt. MS hat nicht geäußert, daß es nicht an W10 glaubt, ganz im Gegenteil. MS hat lediglich geäußert, das 2016 der Fokus nicht auf W10M liegt. Das bedeutet aber keinesfalls, daß das System nicht weiterentwickelt wird oder es keine Updates für die Geräte gibt, die ausreichend und in allen Preisklassen verfügbar sind.

Zu dem Preis wird Acer auf dem Ding sitzen bleiben, denn ein 950 kostet z.Z. ca. 450€.
#3
customavatars/avatar108210_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 306
Naja allerdings sollen 2017 eventuell Surfacephones kommen und somit die Windowsphones ablösen. Das spricht nicht wirklich für die Langlebigkeit bzw den Support der aktuell erhältlichen Windowsphones.
Der sinkende Marktanteil spricht auch nicht gerade für WP, leider.


#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Surface Phones werden eh x86 Hardware haben und Win 10 bekommen und WP lässt man nun konsequent sterben.

Logische Folge aus vielen viele Fehlern.
#5
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat HW-Mann;24476742
Surface Phones werden eh x86 Hardware haben


Nicht zwangsläufig. Vor allem nicht angesichts dessen, dass Intel mit Snapdragon 808/810 nicht mithalten kann, geschweige denn 820.
Und daran ändert sich auch bis Ende 2017 nichts.
#6
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zitat Salamyxxl;24476668
Naja allerdings sollen 2017 eventuell Surfacephones kommen und somit die Windowsphones ablösen. Das spricht nicht wirklich für die Langlebigkeit bzw den Support der aktuell erhältlichen Windowsphones.
auch auf den surface phones wird ein windows "mobile" laufen
Der store wird wohl auch mit dem aktuellen geteilt
Ob x86 oder ARM ist weitgehend irrelevant, wobei es ein arm unterstützendes windows so oder so weiterhin geben wird (was es auch unwarscheinlich werden lässt das "mobile für arm" abgesägt wird, gerade auch vor dem Hintergrund das intel auch nach allem was in Aussicht steht auch 2017 noch weit hinter der integrationsdichte von typischen arm socs ist)
Gegenüber anderen Systemen gibt es auch einen zugesicherten support lifecycle der die Lebensdauer der meisten geräte abdecken dürfte

insofern was würde ein "surfacephone" gegenüber Lumia ändern bis auf den namen? nichts
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]