> > > > ausgepackt & angefasst: Huawei P9

ausgepackt & angefasst: Huawei P9

Veröffentlicht am: von

huawei p9Was genau Huawei im P9 verbauen wird, war schon seit Tagen kein echtes Geheimnis mehr. Sowohl der Einsatz der Dual-Kamera als auch des Kirin 955 galten dank verschiedener Leaks als gesichert. Umso mehr drehten sich die offenen Fragen um die konkreten Fähigkeiten der Kamera und das Gehäuse.

Letzteres lässt sich mit wenigen Worten beschreiben. Das Design weicht kaum von dem des direkten Vorgängers ab, nach wie vor dominieren knappe Radien. Die größten Veränderungen betreffen die neue Gestaltung der Rückseite, auf der nun auch ein Fingerabdrucksensor zum Einsatz kommt, sowie den Rahmen. Rechts nimmt dieser nur noch die Tasten für Lautstärke und Standby auf, links ist Platz für Nano-SIM und microSD-Karte. Die noch beim P8 am oberen Ende untergebrachte Audio-Buchse befindet sich jetzt unten. Keine Auffälligkeiten gibt es nach dem ersten kurzen Test bezüglich der Verarbeitungsqualität. Das komplett aus Aluminium gefertigte Gehäuse weist diesbezüglich keinerlei Mängel auf, das Niveau kann wieder als sehr hoch bezeichnet werden.

Das P9 folgt optisch seinem Vorgänger P8
Das P9 folgt optisch seinem Vorgänger P8

Viel mehr Zeit kann man der Kamera widmen, fürs erste müssen einige Eindrücke jedoch reichen – im vollständigen Test werden wir im Detail auf die zusammen mit Leica entwickelte Lösung eingehen. Schnell fällt auf, dass Huawei die Kamera-App komplett überarbeitet hat. Die in der Vergangenheit angebotenen Modi und Filter gibt es erneut, hinzugekommen ist jedoch der Pro-Modus. In diesem können die wichtigsten Parameter beeinflusst werden. Der Automatik-Modus erscheint zumindest für Schnappschüsse ebenfalls brauchbar zu sein, der HDR-Modus kann wieder nur manuell hinzu- oder abgeschaltet werden; eine Automatik fehlt. Der Monochrom-Modus entpuppt sich schnell als schöne Spielerei, ebenso das – falls die entsprechende Einstellung aktiviert ist – das nachträgliche Fokussieren. Dies wirkt zumindest nach einigen wenigen Testaufnahmen etwas umständlich, zudem gelingt die Wahl des gewünschten Fokuspunktes nicht immer auf Anhieb.

Auf Wunsch lässt sich der Fokus nachträglich verändern
Auf Wunsch lässt sich der Fokus nachträglich verändern

Die Qualität der Aufnahmen wirkt hoch, genaueres wird hier der Test liefern. Schade ist, dass die App noch mit dem ein oder anderen Fehler zu kämpfen hat, beim Wechsel vom Portrait- in den Landscape-Modus werden nicht alle Elemente mitgedreht.

5,2 Zoll und Full HD: Zumindest die Eckdaten können mit der direkten Konkurrenz nicht mithalten
5,2 Zoll und Full HD: Zumindest die Eckdaten können mit der direkten Konkurrenz nicht mithalten

Noch nichts sagen lässt sich zu den Punkten Leistung und Laufzeit. Der Kirin 955 sollte dank des höheren Taktes im Vergleich zum Kirin 950 des Mate 8 etwas mehr Leistung bieten, erste Messungen bestätigen genau das aber nicht. Es bleibt abzuwarten, ob das Ergebnis auch nach dem vollständigen Durchlauf so ausfallen wird. Eindeutig ist aber, dass sich das Gehäuse schnell aufheizt. Ob der 3.000 mAh große Akku wirklich auch bei sogenannten Heavy-Usern einen ganzen Tag schafft, bleibt abzuwarten. Binnen einer Stunde ging die Ladung von rund 60 auf knapp unter 50 % zurück, dabei wurden lediglich einige Fotos geschossen und Software-Updates durchgeführt.

Das vorläufige Fazit fällt positiv aus. Hält die Dual-Kamera im Test das, was Huawei und der erste Eindruck versprechen, könnte das P9 zur ersten Wahl für Foto-begeisterte Smartphone-Nutzer werden. Größere Fragezeichen stehen noch hinter Display und Laufzeit.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 19.10.2011
Hannover
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 472
Freu mich auf ein paar Testbilder. Schade das es nur FullHD ist, sonst würde ich glatt vom Iphone 6 zum P9 wechseln. Die P9 Plus Daten:
Ein 64 GByte großer Handy-Speicher, ein zusätzlicher Profi-Modus für bessere Nachtaufnahmen im Kamera-Menü, ein 3.400 mAh starker Akku, eine Schnellladefunktion, eine Infrarot-Schnittstelle, eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus, Stereo-Speakers und ein druckempfindliches Display („Press Touch“), um unterschiedliche Aktionen auslösen zu können – das bringt das P9 Plus zusätzlich mit. Der 5,5-Zoll-Touchscreen löst dagegen weiterhin in Full-HD auf. QHD ist bei Huawei weiterhin kein Thema.
#2
customavatars/avatar67096_1.gif
Registriert seit: 29.06.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1827
Zitat GermanJohnQ;24476975
Der 5,5-Zoll-Touchscreen löst dagegen weiterhin in Full-HD auf. QHD ist bei Huawei weiterhin kein Thema.


Wozu auch? ich finde es ist sehr begrüssenswert, dass Huawei so ein Marketinggebrabbel wie Apple mit Retina nicht nötig hat. Zum Vergleich das Display des P9 weißt weißt eine Pixeldichte von 427 PPI auf, was jedes aktuelle IPhnone übertrifft. Weiterhin spart FullHD statt QHD viel Leistung und verlängert somit die Akkulaufzeit.
#3
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 13060
Aber Retina klingt doch so einzigartig und geil, hat kein anderer [emoji12]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
#4
Registriert seit: 06.01.2005
daheim
Oberbootsmann
Beiträge: 768
Zitat GermanJohnQ;24476975
QHD ist bei Huawei weiterhin kein Thema.


Es ist ein konkrete Entscheidung von Huawei auf QHD zu verzichten.
#5
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2967
Zitat chester;24481658
Es ist ein konkrete Entscheidung von Huawei auf QHD zu verzichten.

Die ich absolut begrüße. Ich will nichts haben, was ich nicht brauche und mehr als FullHD ist und bleibt auf Geräten unter 10 Zoll sinnfrei, wenn ich nicht gerade meine Nase daran reibe.
#6
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6919
Nunja, "Sinnfrei" nicht - Wer eine VR-Brille sein Eigen nennt, hat schon Vorteile.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]