> > > > Meizu Pro 6 kommt angeblich mit üppigen 6 GB RAM

Meizu Pro 6 kommt angeblich mit üppigen 6 GB RAM

Veröffentlicht am: von

meizulogoDie letzten Wochen war es regelrecht still um den chinesischen Hersteller Meizu. Das Unternehmen legte die Veröffentlichung des Pro 5 Mini zu den Akten, soll für 2016 aber mindestens drei neue Modelle in der Pipeline haben: die Meizu MX6, Pro 6 und ein noch unbenanntes Mittelklasse-Smartphone. Obwohl es bis zum Release des Pro 6 noch bis zur zweiten Jahreshälfte dauern könnte, häufen sich nun die Gerüchte zu diesem Gerät. Demnach wolle Meizu dem Konkurrenten Vivo bzw. dessen Xplay 5 Elite nacheifern. Jenes Modell protzt als erstes Smartphone mit satten 6 GB RAM. Da wolle sich Meizu den Meldungen zufolge nicht lumpen lassen. Es passt ja auch so schön zum Namen, also habe der Hersteller für das Pro 6 ebenfalls 6 GB Arbeitsspeicher eingeplant. Zusätzlich seien ebenfalls recht umfangreiche 128 GB Speicherplatz verbaut. Allerdings werde auch eine Version des Flaggschiffs mit 4 GB RAM und 64 GB Kapazität erscheinen – was immer noch üppig genug erscheint.

meizu logo

 

Der Bildschirm sollte bei 1080p verbleiben, da Meizu sich in der Vergangenheit mehrfach gegen Smartphone-Displays mit höheren Auflösungen ausgesprochen hatte. Im Inneren dürfte außerdem der Samsung Exynos 8890 werkeln, denn auch das direkte Vorgängermodell verfügte über ein SoC von Samsung. Als Betriebssystem wird wohl das Flyme 6.0 OS auf Android-Basis dienen. Zu den weiteren Features ist zwar von offizieller Seite alles offen, aber man rechnet mit einer Art 3D / Force Touch, einem Fingerabdruckscanner und möglicherweise Hi Fi 3.0 für verbesserte Audioqualität. Das klingt also nach einem runden Flaggschiff, das vielleicht für findige Importeure spannend sein könnte.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2451
Anders bekommt man die Geräte scheinbar nicht mehr an den Mann. Macht ja auch keinen Sinn ein neues Handy zu kaufen, wenn es nicht mehr kann. Auch wenn es nicht mehr braucht. Aber ich find es gut, so wie die Mittelklasse besser und preiswerter.
#3
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3657
weil es mit dem verkauf zu tun hat und dann mit dem geld, ich wäre auch für bessere inhalte.

Smartphones kaufen die eine längere akkulaufzeit haben.
#4
customavatars/avatar181028_1.gif
Registriert seit: 18.10.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 923
ja das wäre schon Hammer, ich kann mir gar nicht vorstellen, dass RAM so günstig ist, dann man einfach so viel mehr raufschnallen kann. Sinnvoller wäre das Geld in Kamera, Akku, Display, Antennen oder Anschlüsse wie USB 3.1 und Type C oder auch mal bessere Boxen investiert...
#5
Registriert seit: 13.12.2005

Matrose
Beiträge: 17
Gut 6GB RAM sind übertrieben, aber der Exynos 8890 ist eine nette Alternative zum Snapdragon 820, der u.a. im Xiaomi Mi5 verbaut wurde. Das Meizu Pro 6 könnte ein klasse Konkurrenzmodell zum Mi5 werden. Bleibt natürlich abzuwarten, ob es auch preislich in der gleichen Liga spielt, oder wie das Vivo Xplay5 noch einen guten Batzen teurer ist.
#6
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2574
der exynos ist nett - trotzdfem würde ich jedes Smartphone mit Snapdragon vorziehen, alleine schon wegen der Offenlegung der meisten Treiber und der Verfügbarkeit von alternativen Roms.

Da schaut es bei Samsungs Exynos und den Mediatek Chip leider schlecht aus...
#7
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3694
Zitat Segelflugpilot;24411526
Sinnvoller wäre das Geld in Kamera, Akku, Display, Antennen oder Anschlüsse wie USB 3.1 und Type C oder auch mal bessere Boxen investiert...

Eine Handykamera macht also mehr Sinn... .
Wie willst du noch mehr Geld in den Akku stecken?.
Der Akku gehört zu den teuersten Teilen im Handy wenn man vom Mainboard und Bildschirm absieht.
Noch mehr Geld ins Display?
Bezahlst du gerne 200 € mehr für ein Display was nicht mehr kann?
Du weißt aber schon was eine Antenne ist, oder?
USB3.1 ist noch sinnloser als mehr RAM.
Ich zum Beispiel benutze den USB-Port circa 5 mal im Jahr.
Meine nähere Verwandtschaft ungefähr genauso oft bis gar nicht.
Aber hey wir hätten dann eine höhere Datentransferrate die wir nicht brauchen und aber bezahlen würden.
Und hey wir könnten das Kabel nicht mehr weiter rum reinstecken aber hey das machen wir ja sowieso nicht.

Aber hey wer braucht schon mehr als 64 Kilobyte Arbeitsspeicher... .
Ps : versuche es doch mal mit Denken.
#8
customavatars/avatar142037_1.gif
Registriert seit: 15.10.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 311
Zitat Snake7;24411914
Eine Handykamera macht also mehr Sinn... .
Wie willst du noch mehr Geld in den Akku stecken?.
Der Akku gehört zu den teuersten Teilen im Handy wenn man vom Mainboard und Bildschirm absieht.
Noch mehr Geld ins Display?
Bezahlst du gerne 200 € mehr für ein Display was nicht mehr kann?
Du weißt aber schon was eine Antenne ist, oder?
USB3.1 ist noch sinnloser als mehr RAM.
Ich zum Beispiel benutze den USB-Port circa 5 mal im Jahr.
Meine nähere Verwandtschaft ungefähr genauso oft bis gar nicht.
Aber hey wir hätten dann eine höhere Datentransferrate die wir nicht brauchen und aber bezahlen würden.
Und hey wir könnten das Kabel nicht mehr weiter rum reinstecken aber hey das machen wir ja sowieso nicht.

Aber hey wer braucht schon mehr als 64 Kilobyte Arbeitsspeicher... .

Ps : versuche es doch mal mit Denken.


:popcorn:

....und das sollen alles Gründe sein warum es Sinn macht 6 GB RAM in ein Smartphone zu basteln?


P.S.: Und hey, komische Verwandtschaft hast Du da, aber im Gegensatz zu einem Smartphone kann man sich die ja nicht aussuchen. :haha:
#9
customavatars/avatar230589_1.gif
Registriert seit: 10.10.2015

[online]-Redakteur
Beiträge: 128
Ruhig bleiben: Jeder nutzt sein Smartphone halt individuell anders und daran ist nix Schlimmes :-).
#10
Registriert seit: 07.06.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 356
Mehr RAM schadet nie, unter Umständen Spart es sogar Strom.
#11
Registriert seit: 21.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1025
Zitat
Mehr RAM schadet nie, unter Umständen Spart es sogar Strom.

Da könnte man ja stattdessen einen größeren Akku......?
schon gut - ich bin schon still.

;-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]