> > > > Apple iPhone 7: Dünner und mit Stereo-Sound?

Apple iPhone 7: Dünner und mit Stereo-Sound?

Veröffentlicht am: von

apple logoIm März wird Apple wohl erst einmal das neue iPhone SE vorstellen. Es soll ein Modell mit 4 Zoll Diagonale und dem SoC A9 sein. Nun gibt es allerdings auch schon wieder Gerüchte zum ebenfalls geplanten iPhone 7. Der Nachfolger des aktuellen iPhone 6S dürfte zwar erst im September 2016 erscheinen, trotzdem kursieren Informationen zu Apples kommendem Smartphone-Flaggschiff. Demnach solle das iPhone 7 nochmals dünner sein als die Vorgängermodelle: nur 6,1 mm soll die Dicke des iPhone 7 angeblich betragen. Das wäre einen Millimeter dünner, als das aktuelle iPhone 6s. Die anderen Maße sowie das Design an sich sollen jedoch sehr nahe bei der Vorgängergeneration spielen. Was potentielle Käufer freuen könnte: Es heißt, Apple wolle die hervorstehende Linse der Kamera zu den Akten legen. Ob diese Behauptung zutrifft, lässt sich aber natürlich aktuell schwer sagen.

iphone 6S gold

Interessanter ist das Gerücht, dass das Apple iPhone 7 Stereo-Lautsprecher integrieren soll. Das hören wir nicht zum ersten Mal, so dass sich die Behauptungen zu erhärten scheinen. Da die meisten internen Lautsprecher mobiler Endgeräte nicht gerade Klangwunder sind, könnte Apple hier auf der richtigen Spur sein. Dafür wolle Apple wiederum einen Anschluss für 3,5-mm-Kopfhörer weglassen. Der Lightning-Port werde freilich bleiben und in der Gesamtgröße etwas schrumpfen. Allerdings betreffe das nur das Konstrukt allgemein. Es können also weiterhin die gleichen Kabel wie zuvor verwendet werden. Gegen Staub und Wasser werde das Apple iPhone 7 im Gegensatz zu aktuellen Android-Flaggschiffen wohl nicht resistent sein. Wer also auf eine Schutzklasse wie IP68 spekuliert hatte, wird wohl leider in die Röhre gucken.

Man darf nun gespannt sein, was an den Gerüchten dran sein könnte. Bereits jetzt verfügen die Apple iPhones über überdurchschnittliche Lautsprecher für Smartphones. Stereo-Klang könnte das iPhone 7 aber nochmals gegenüber der Konkurrenz aufwerten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1292
Naja, dünne Smartphones sind für Hipster mit engen Frauen-Jeans ein Muss ;) Echte Männer brauchen dicke, robuste Geräte mit ordentlicher Akkulaufzeit ;)
#12
customavatars/avatar136240_1.gif
Registriert seit: 19.06.2010
Berlin
Moderator
Beiträge: 14702
Zitat Gidian;24375382

Vielleicht sollten sie mal den Handyrahmen schmaler machen und nicht das Gerät. Verstehe diesen Hype ums dünnste Handy ohnehin nicht.


Ich finde ja, dass LG mit dem G2 im Jahr 2013 das Design schon echt gut getroffen hat! Sehr schmaler Rahmen, das Gerät dafür etwas dicker und im Vergleich zur 2013er Konkurrenz einen halbwegs brauchbaren Akku. (Klar, das Gerät hatte andere Nachteile, aber das soll hier nicht Thema sein)
Ich benötige zwar kein Smartphone, welches 1 Woche (a la Nokia 3310) durch hält, aber es muss einen ganzen Tag bei extremer Nutzung durchhalten und nicht schon ab 17 Uhr schlapp machen und ist leider bei aktuell jedem gängige Smartphone der Fall :(

Und wieso das "Feature" Stereolautsprecher im Handy so gehypt wird, ist mir auch ein Rätsel. Wenn man einen Film schauen will, dann macht man das unterwegs doch eh mit Kopfhörern um die Mitmenschen nicht zu stören. Und daheim oder so kann ich den Film auch am PC oder TV gucken, da macht ein 5" Bildschirm auch keinen Sinn. Ich sehe das Anwendungsgebiet von Stereolautsprechern im Handy einfach nicht ...
#13
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2776
Nun sie sind ganz nett, beim HTC One M8 fand ich sie grandios - aber auch nur alle paar Tage für wenige Minuten, denn sonst habe ich immer Kopfhörer verwendet. Daher lohnt es sich nicht wirklich darin zu investieren. Aber Apple bekommt das schon vermarktet, keine Sorge... :fresse:
#14
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12520
Zitat Terr0rSandmann;24377702
Ich finde ja, dass LG mit dem G2 im Jahr 2013 das Design schon echt gut getroffen hat! Sehr schmaler Rahmen, das Gerät dafür etwas dicker und im Vergleich zur 2013er Konkurrenz einen halbwegs brauchbaren Akku. (Klar, das Gerät hatte andere Nachteile, aber das soll hier nicht Thema sein)
Ich benötige zwar kein Smartphone, welches 1 Woche (a la Nokia 3310) durch hält, aber es muss einen ganzen Tag bei extremer Nutzung durchhalten und nicht schon ab 17 Uhr schlapp machen und ist leider bei aktuell jedem gängige Smartphone der Fall :(

Und wieso das "Feature" Stereolautsprecher im Handy so gehypt wird, ist mir auch ein Rätsel. Wenn man einen Film schauen will, dann macht man das unterwegs doch eh mit Kopfhörern um die Mitmenschen nicht zu stören. Und daheim oder so kann ich den Film auch am PC oder TV gucken, da macht ein 5" Bildschirm auch keinen Sinn. Ich sehe das Anwendungsgebiet von Stereolautsprechern im Handy einfach nicht ...


Ich gucke oft in der Badewanne oder im Bett, da macht das schon Sinn
#15
Registriert seit: 17.03.2008

Bootsmann
Beiträge: 728
Ist dir der Sound da nicht zu schlecht?
#16
customavatars/avatar146097_1.gif
Registriert seit: 31.12.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3420
Obs dann wohl Bendgate 2.0 gibt, wenn die Dinger noch dünner werden :fresse:
#17
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12520
Warum sollte der zu schlecht sein? Es ist nicht das beste aber es gibt schlimmeres...
#18
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1122
Ich warte immer noch auf ein Smartphone mit vernünftigem DAC/Amp und ausreichend Akkukapazität damit ich mir meinen MP3-Player sparen kann. Ich brauch ein Gerät mit welchem ich auch hoch-ohmige Kopfhörer ala BT990Pro, AKG 701, Sennheiser HD600, etc betreiben kann und welches nicht zum kotzen klingt, wenn man lossless Audio-Dateien abspielt.
Der Wegfall des 3.5mm Klinke ist dann sowieso das absolute Argument gegen ein iPhone 7.

Mein alter SanDisk Sansa Clip klingt immer noch besser als alle Smartphones die ich bisher getestet habe, was schon ziemlich peinlich ist.
#19
customavatars/avatar136240_1.gif
Registriert seit: 19.06.2010
Berlin
Moderator
Beiträge: 14702
Zitat jrs77;24385200
Ich warte immer noch auf ein Smartphone mit vernünftigem DAC/Amp und ausreichend Akkukapazität damit ich mir meinen MP3-Player sparen kann. Ich brauch ein Gerät mit welchem ich auch hoch-ohmige Kopfhörer ala BT990Pro, AKG 701, Sennheiser HD600, etc betreiben kann und welches nicht zum kotzen klingt, wenn man lossless Audio-Dateien abspielt.
Der Wegfall des 3.5mm Klinke ist dann sowieso das absolute Argument gegen ein iPhone 7.

Mein alter SanDisk Sansa Clip klingt immer noch besser als alle Smartphones die ich bisher getestet habe, was schon ziemlich peinlich ist.


Generation Streaming und MP3 kennt und braucht so etwas nicht und das ist nun einmal die Zielgruppe der meisten Hersteller ;)
Auch wenn Apple, vor allem mit dem iPhone 4, ja ein echt geniales Abspielgerät hatte ... Dann ging es langsam immer weiter bergab und das iPhone 7 ist das das Ende :p
#20
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4556
Zitat
Ich brauch ein Gerät mit welchem ich auch hoch-ohmige Kopfhörer ala BT990Pro, AKG 701, Sennheiser HD600, etc betreiben kann und welches nicht zum kotzen klingt, wenn man lossless Audio-Dateien abspielt.


Nun ja, es hat schon seine Gründe warum Smartphones oder MP3-Player so ihre Schwierigkeiten mit hochohmigen Kopfhörern haben. Um hochohmige KH ideal betreiben zu können benötigen sie im Vergleich zu niedrigohmigen KH eine höhere Spannung, die aber ein Smartphone nur in begrenzten Umfang liefern kann. Solche hochohmigen KH lassen sich besser an stationären Verstärkern betreiben, die i.d.R. kein Problem mit der Spannungsgenerierung haben. Diese Limitation richtet auch den Fokus bei der Entwicklung von Smartphones (oder generell bei tragbaren batteriebetriebenen Geräten) auf niedrigohmige KH (<100 Ohm), die keine so hohe Spannung benötigen und damit einfacher anzutreiben sind. Klangqualität hat auch nur eher theoretisch etwas mit der Impedanz eines Kopfhörers zu tun. Ein 32 Ohm KH muss z.B. nicht automatisch nur wegen seiner niedrigeren Impedanz schlechter klingen als einer mit 600 Ohm.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]