> > > > Microsoft Lumia 650: Continuum wäre zu teuer geworden

Microsoft Lumia 650: Continuum wäre zu teuer geworden

Veröffentlicht am: von

microsoft lumia 650Für das Anfang der Woche vorgestellte Lumia 650 musste Microsoft sich bislang viel Kritik gefallen lassen. Zu teuer, zu wenig Leistung, aber vor allem kein Continuum. Denn obwohl das Smartphone offiziell als „mobiles Büro“ im Speziellen und als optimales Business-Gerät im Allgemeinen beworben wird, fehlt ausgerechnet eine der wichtigsten Funktionen der Plattform. Warum das so ist, verriet das Unternehmen SlashGear.

Wir versuchen die produktivsten Geräte mit Windows 10 Mobile für alle Preispunkte zu liefern. Unser Ziel für das Lumia 650 war die Schaffung eines schönen Gerätes, das für Unternehmen günstig in der Anschaffung und im Betrieb ist“, so ein Sprecher. Die Integration von Continuum hätte dies hingegen nicht möglich gemacht. Immerhin würde das 229 Euro teurer Smartphone die gewohnte Integration von Office, OneDrive und Cortana bieten - wer mehr braucht, solle zu den Schwestermodellen Lumia 950 und Lumia 950 XL greifen. Damit ist aber nach aktuellem Stand eine Mehrausgabe von mindestens 260 Euro nötig; das Lumia 950 kostet mindestens 490 Euro, das Lumia 950 XL 590 Euro.

Während Microsofts Wunsch nach Abdeckung möglichst aller Preissegmente und die damit verbundenen Einschränkungen verständlich sind, dürften Kritiker nicht verstummen. Nicht nur, dass das Lumia 650 zumindest zum Verkaufsstart teurer als vergleichbar ausgestattete Android-Smartphones ausfällt, auch ein wichtiges Differenzierungsmerkmal bleibt auf der Strecke. Dabei dürfte der Aufpreis, der für die technische Realisierung notwendig gewesen wäre, nicht nennenswert gewesen sein. Denn schon ein Snapdragon 617 anstelle des Snapdragon 212 sowie eine Verdoppelung des Arbeitsspeichers von 1 auf 2 GB hätten offiziellen Datenblättern zufolge ausgereicht.

Dann aber, so das mögliche tatsächliche Motiv, hätte der ein oder andere Interessent lieber zum günstigeren Lumia 650 anstatt zum Lumia 950 gegriffen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar1781_1.gif
Registriert seit: 26.04.2002
HH
Flottillenadmiral
Beiträge: 4136
Ja toll, so greift gar niemand in das MS-Fach. Komisch deren Position.
#2
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
229€ und man will ein billiges Smartphone anbieten - oh man.

Wie man selbst WP10 so dermaßen vor die Wand fahren kann.

Und ein Update für mein 1520 ist immernoch nicht in Sicht.
#3
Registriert seit: 26.08.2012

Matrose
Beiträge: 21
Ich will kein Continuum mit einem Snapdragon 617 - das is schon mit einem snapdragon 808 nicht prickelnd zügig, speziell was das internet surfen betrifft. Die idee von continuum is super, und es wird auch noch super brauchbar werden, aber noch ist das absoluter schwachsinn. und auf nem snapdragon 212 will ich nichtmal dran denken, continuum zu probieren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]