> > > > Mittelklasse mit Stift: LG kündigt das Stylus 2 an

Mittelklasse mit Stift: LG kündigt das Stylus 2 an

Veröffentlicht am: von

lg 2015Gestern die neue X-Reihe, heute ein neues Modell mit Eingabestift: Obwohl der MWC unmittelbar vor der Tür steht, gibt LG schon im Vorfeld der Messe viele Informationen preis. Dass man das Stylus 2 schon jetzt vorstellt, könnte einen einfachen Grund haben: Denn angesichts der technischen Daten dürfte das Smartphone in der Masse der Messeneuheiten sonst untergehen. Schließlich bietet das Datenblatt abgesehen vom Stift nichts Besonderes – auch wenn LG selbst von Premiummerkmalen spricht.

So löst das 5,7 Zoll große Display nur mit 1.280 x 720 Pixeln auf, der Arbeitsspeicher bietet lediglich eine Kapazität von 1,5 GB und beim maximal 1,2 GHz schnellen Quad-Core-SoC dürfte es sich allenfalls um einen Chip der unteren Mittelklasse handeln. Und auch die restliche Ausstattung fällt entsprechend aus: Für Applikationen, Fotos, Musik und andere Daten stehen 16 GB interner Speicher nebst Erweiterungsmöglichkeit per microSD-Karte bereit, die Kameras lösen auf der Rückseite mit 13 und vorne mit 8 Megapixeln auf, gefunkt wird per LTE, WLAN (802.11n) oder Bluetooth (4.1). Der schnell austauschbare Akku bietet eine Kapazität von 3.000 mAh, das 155,0 x 79,6 x 7,4 mm große und 145 g schwere Gehäuse ist in den Farben Weiß, Braun und Titan erhältlich und besteht auf der Rückseite aus Kunststoff, beim Rahmen setzt man hingegen auf Metall.

Großes Display und Eingabestift - ein Vergleich mit dem Galaxy Note 4 verbietet sich aber
Großes Display und Eingabestift – ein Vergleich mit dem Galaxy Note 4 verbietet sich aber

Auffällig ist die Platzierung der Taten für Lautstärke und Standby. Denn während das X cam und X screen abweichend von der G-Reihe wieder über seitliche Bedienelemente verfügen, sind sie beim Stylus 2 wieder auf der Rückseite untergebracht.

Als Basis für LGs eigene Oberfläche dient Android 6.0, das um diverse Anwendungen für den Eingabestift erweitert wurde. Dazu gehört mit Pen Pop ein Menü, das automatisch beim Entnehmen des Stifts eingeblendet wird und Shortcuts zu diversen Anwendungen bietet. Vergessliche Smartphone-Nutzer dürften sich über Pen Keeper freuen: Erkennt das Gerät eine Bewegung und eine gleichzeitig leere Stift-Aufnahme, wird per Einblendung an das Mitnehmen des Stifts erinnert.

Kunststoff auf der Rückseite, Metall an der Seite: Das LG Stylus 2 fällt optisch nicht aus der Reihe
Kunststoff auf der Rückseite, Metall an der Seite: Das LG Stylus 2 fällt optisch nicht aus der Reihe

Wann genau das Stylus 2 auf den Markt kommen soll, lässt die Pressemitteilung offen. Zum Preis gibt es nur eine vage Andeutung. Dieser soll dem eines Mitteklasse-Smartphones entsprechend.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1441
"So löst das 5,7 Zoll große Display nur mit 1.280 x 720 Pixeln auf, der Arbeitsspeicher bietet lediglich eine Kapazität von 1,5 GB und beim maximal 1,2 GHz schnellen Quad-Core-SoC dürfte es sich allenfalls um einen Chip der unteren Mittelklasse handeln"

Sowas nennt man Mittelklasse? Das fast 4 Jahre alte Galaxy note 2 hat bessere Specs
#2
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11244
Reicht doch völlig aus.
Wozu will ich ne Auflösung die sowieso außerhalb des sichtbaren Bereichs liegt, einen SoC der neueste Spiele darstellen kann wenn ich das Ding maximal für Business-Anwendungen brauche? Dann entfällt auch der Bedarf an Arbeitsspeicher.

Wenn der Preis auch entsprechend günstig ist, dann hat es dem Note einiges voraus.

Die niedrige Auflösung ermöglicht einen schwächeren SoC und somit einen geringenen Strombedarf. Mit 3000 mAh sind dann vielleicht zwei Tage drin.
#3
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12930
Warum aber nicht das Note angreifen und ordentliche hw rein Peitschen? Ne, lieber wieder ein Gerät, was kaum eine Sau kennt und kauft, wenn daneben das Samsung Bling Bling zu sehen ist im blöd Markt
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12411
Zitat Flatsch;24335102
Warum aber nicht das Note angreifen und ordentliche hw rein Peitschen?

Weil man sich dann die Käuferschaft mit Samsung teilen muss...
So hat man Aussicht auf andere Kunden.
#5
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12930
Auf welche?
#6
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12411
Zitat Flatsch;24335151
Auf welche?

Diejenigen die einen Stylus wollen, aber nicht den Preis eines Samsung Notes zahlen wollen.

Wobei zugegeben, der Preis schon recht niedrig sein muss um den enormen Unterschied beim Display auszugleichen. 1440p schon beim Note 4 sind halt ne Ansage, auch wenn man dessen Auflösung nicht optisch soo erkennt (wobei zwischen HD und FHD bei >5" auf jeden Fall ein sichtbarer Unterschied ist sobald man damit mehr ansieht als nur das GUI).
#7
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12930
Die Schärfe fällt auf jeden Fall auf und eben auch die Funktionen des Stifts... Gerade da macht Samsung viel... Wenn der Preis beider Geräte ähnlich ist, spricht nichts mehr für lg, leider
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]