> > > > Start am 18. März: Termin für iPhone 5se und iPad Air 3 soll feststehen

Start am 18. März: Termin für iPhone 5se und iPad Air 3 soll feststehen

Veröffentlicht am: von

apple logoTraditionell bleibt Apple auch in diesem Jahr der CeBIT fern. Dennoch dürften während der weltgrößten IT-Messe viele Augen auf die Kalifornier gerichtet werden. Nicht nur, dass am 15. März neue Hardware gezeigt werden soll, zumindest einige der kommenden Produkte sollen nur drei Tage später auch in den Verkauf gehen. Davon geht zumindest 9to5Mac aus.

Zwar ist Apple für vergleichsweise kurze Abstände zwischen Präsentation und Verfügbarkeit bekannt, eine so kurze Frist gab es zuletzt aber nicht - für gewöhnlich lagen bei iPhone und iPad gut eineinhalb bis zwei Wochen zwischen den beiden Terminen. Hinzu kommt dem Bericht zufolge, dass man auch auf die sonst übliche Vorbestellphase verzichten will. Die beiden Änderungen könnten aber auch in direktem Zusammenhang mit den wohl wichtigsten Ankündigungen stehen.

Denn weder das erwartete iPhone 5se noch das iPad Air 3 dürften in puncto Verbraucherinteresse neue Rekorde aufstellen. Dem iOS-Tablet erhält die schwere Aufgabe, die sinkenden Verkaufszahlen mindestens zu stabilisieren, das Smartphone soll den bisherigen Informationen zufolge in erster Linie Wegbereiter für die Verbreitung von Apple Pay in bestimmten Märkten sein.

Außen soll das iPhone 5se dem iPhone 5s gleichen, innen dem iPhone und iPhone 6s
Außen soll das iPhone 5se dem iPhone 5s gleichen, innen dem iPhone und iPhone 6s

Bezüglich der verbauten Technik gleichen sich seit einigen Wochen die Gerüchte. So soll das iPhone 5se das bereits seit September 2013 erhältliche iPhone 5s ablösen, dessen 4-Zoll-Display aber übernehmen. Als gesetzt gelten darüber hinaus der selbstentwickelte A9-SoC, NFC, die Kamera des iPhone 6 sowie bestimmte Funktionen des iPhone 6s, darunter Live Photos. Am aktuellen Apple-Handy soll sich das dann vermutlich günstigste Modell auch bei den Farben orientieren, das Design dürfte hingegen nahezu unverändert vom iPhone 5s stammen. Das 16-GB-Modell dürfte etwa 500 Euro kosten.

Noch nicht ganz so alt ist das iPad Air 2. Nachdem man im vergangenen September auf das iPad Pro sowie eine Neuauflage des iPad mini beschränkte, soll nach etwa eineinhalb Jahren doch noch ein neues Modell mit 9,7 Zoll großem Display gezeigt werden. Vermutet wird, dass Apple auch hier auf den A9 setzen wird, die beiden wichtigsten Neuerungen sollen vom iPad Pro stammen. Denn sowohl der dort eingeführte Smart Connector als auch die Unterstützung des Apple Pencil kennt man vom größeren Tablet. Als übliche Modellpflege kann hingegen die erwartete Überarbeitung der rückseitigen Kamera gewertet werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • 90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_PHONE

    Mit dem Start von PUBG Mobile ist das Spielen auf dem Smartphone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zwar gab es in den vergangenen Jahren mehrfach den Versuch, Gaming und Handy zu kombinieren, wirklich ausgereift waren die Ansätze nicht. Das änderte sich teilweise mit... [mehr]

  • Komplett randloses Smartphone Lenovo Z5 wird am 5. Juni vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Laut Informationen von The Verge das neue Lenovo Z5 am 5. Juni offiziell vorstellen. Das Smartphone soll sich vor allem durch sein randloses Display auszeichnen. Laut durchgesickerten Informationen soll das Display nämlich 95 % der Front einnehmen, womit in diesem Fall tatsächlich von einem... [mehr]

  • Apple stellt das iPhone XS und iPhone XS Max vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

    Über zwei Milliarden iOS-Geräte hat Apple in den letzten Jahren ausgeliefert. Am Abend präsentierte der Konzern während seiner Keynote am Firmencampus in Cupertino nicht nur die neue Apple Watch Series 4, sondern auch seine nächste iPhone-Generation, welche noch im Laufe dieses... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Huawei räumt Benchmark-Manipulation bei diversen Smartphones ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO

    Spätestens seit Mitte 2013 ist bekannt, dass auch Smartphone-Hersteller Benchmark-Resultate verfälschen. Die ertappten Unternehmen gelobten in schöner Regelmäßigkeit Besserung, eine abschreckende Wirkung hatte das aber nicht, wie sich zeigt. Denn eine genauere Inaugenscheinnahme zeigt,... [mehr]