> > > > Informationen zum Samsung Galaxy S7 (edge) geleakt

Informationen zum Samsung Galaxy S7 (edge) geleakt

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Bis zur offiziellen Vorstellung das kommenden Galaxy S7 und S7 edge sollen es nur noch wenige Wochen sein. Inzwischen möchte der meist gut informierte Twitter-Nutzer evleaks alle Details zum kommenden Samsung-Flaggschiff erfahren haben. Demnach soll das Samsung Galaxy S7 wieder während des MWC in Barcelona vorgestellt werden. Als Termin wird der 21. Februar 2016 genannt.

Samsung soll beim Design gegenüber dem aktuellen S6 (edge) keine großartigen Änderungen vornehmen. Wie auch beim derzeitigen S6 soll eine Variante mit planbarem Display und eine Edge-Version mit gebogenem Display geplant sein, wobei die Displaydiagonalen verändert werden sollen. Während das Galaxy S7 mit einem 5,1-Zoll-Display ausgestattet sein soll, sei für das S7 edge ein 5,5-Zoll-Display in Planung. Die Auflösung des SuperAMOLED-Panels bleibe demnach unverändert bei 2.560 x 1.440 Bildpunkten.

Scharf, hell und mit guter Farbdarstellung: Das Display des Galaxy S6 edge+ überzeugt
Das Design zum hier gezeigten Galaxy S6 edge soll sich kaum unterscheiden

 

Angetrieben vom Exynos 8 Octa 8890

 

Wie bereits mehrfach vermutet, wird Samsung beim Prozessor auf den eigenen Exynos 8 Octa 8890 setzen. Samsung hat den SoC bereits im November des letzten Jahres angekündigt. Dieser ist mit acht Rechenkernen ausgestattet – vier Kerne arbeiten mit 2,3 GHz, die vier weiteren mit 1,6 GHz. Das integrierte LTE-Modem nach Cat. 12/13 soll mit bis zu 600 Mbit/s funken können. Weiterhin soll der Arbeitsspeicher eine Größe von 4 GB besitzen, während der interne Speicher je nach Wahl des Kunden entweder 32 oder 64 GB umfasst. Dieser soll sich beim Samsung Galaxy S7 angeblich wieder über einen microSD-Slot erweitern lassen.

 

Samsung Galaxy S7 (edge) soll größeren Akku bekommen und wasserdicht sein

 

Als Veränderung gegenüber dem S7 wird auch die Akkukapazität genannt. Der Akku sei zwar weiterhin fest verbaut, bietet aber mit 3.000 mAh beim S7 und 3.600 mAh beim S7 edge aber deutlich mehr Power. Zum Vergleich: Aktuell setzt Samsung auf Akkus mit 2.550 respektive 2.600 mAh. Beide Smartphone sollen zudem drahtloses Laden unterstützen und eine Schnellladefunktion bieten. Weiterhin soll das Gehäuse mit dem S7 IP67-zertifiziert sein, sodass Wasser und Staub dem Gerät wenig bis gar nichts anhaben können.

 

Hauptkamera soll nicht mehr herausstehen

 

Ebenfalls verändert wird die Hauptkamera. Diese soll nicht mehr mit 16, sondern nur noch mit 12 Megapixeln auflösen. Trotzdem soll diese eine Verbesserung erfahren, da die neue Blende f/1.7 auch bei wenig Licht noch gute Aufnahmen ermöglichen soll. Viele Käufer dürften sich auch darüber freuen, dass die Kamera nun nicht mehr aus dem Gerät herausragen und damit bündig mit der Rückseite abschließen soll. Bei der Frontkamera bleibt mit 5 Megapixeln wohl alles beim Alten.

Da die Quelle meist gut informiert ist, können die Informationen durchaus als realistisch betrachtet werden. Ob aber tatsächlich am Ende alles so kommen wird, wird sich wohl erst Ende Februar während der offiziellen Vorstellung zeigen.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Informationen zum Samsung Galaxy S7 (edge) geleakt

Das könnte Sie auch interessieren:

  • OnePlus 7 Pro im Hands-on: Premium-Dreiklang aus Performance, Display und Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_7_PRO_LOGO

    Erstmalig bringt OnePlus zwei Smartphones auf einmal auf den Markt: Neben dem OnePlus 7 gibt es auch ein OnePlus 7 Pro. Im Test klären wir, was dieses Premiummodell auszeichnet und ob es den Top-Smartphones der Konkurrenz gefährlich werden kann.  OnePlus ist aus mehreren Gründen ein... [mehr]

  • Xiaomi stellt Mi 9T (Pro) am 12. Juni für Europa vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Xiaomi hat für den 12. Juni die Präsentation neuer Smartphones angekündigt, ohne dabei das konkrete Modell zu nennen. Allerdings gilt es als offenes Geheimnis, dass das chinesische Unternehmen in wenigen Tagen das Mi 9T und das Mi 9T Pro vorstellen wird. Beide Geräte sind bereits aus dem... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Aldi Talk bringt Jahrespaket mit 12 GB für 60 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI_TALK

    Bei Aldi Talk konnten Kunden bisher lediglich monatliche Prepaid-Tarife buchen. Doch ab dem 21. November wird ein neues Jahrespaket bis Ende des Jahres zusätzlich angeboten. Mit dem Jahrespaket bekommt der Kunde ein Jahr lang eine All-Net-Flat für Telefonie und SMS. Außerdem steht ein... [mehr]

  • Apple soll mit Reparaturen kein Geld verdienen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Apple hat in den USA im Zuge einer kartellrechtlichen Untersuchung angegeben, dass man mit den Reparaturen der Geräte keine Einnahmen generieren würde. Fällt mal ein iPhone herunter oder das MacBook funktioniert nicht mehr wie gewohnt, wird es bei einem Reparaturauftrag direkt bei Apple meist... [mehr]

  • Das Huawei Mate X wird sehr sehr teuer

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_X_TEASER

    Diese Woche dürfte einen guten Ausblick auf das liefern, was uns in den kommenden Monaten und Jahren im Smartphone-Markt so erwarten dürfte: klappbare Smartphones, genannt Foldables. Nachdem Samsung das Galaxy Fold bereits vor ein paar Tagen zusammen mit den neuen Galaxy-S10-Modellen vorgestellt... [mehr]