> > > > 13 Millionen verkaufte iPhone 6s an den ersten drei Tagen

13 Millionen verkaufte iPhone 6s an den ersten drei Tagen

Veröffentlicht am: von

iphone6sNicht wirklich unerwartet verkündet Apple am heutigen Tage, das mit der Auslieferung der neuesten iPhone-Generation seit dem vergangenen Freitag auch der erfolgreichste Verkaufsstart der Unternehmensgeschichte gelungen sei. In nur drei Tagen nach dem Verkaufsstart sollen bereits 13 Millionen iPhone 6s und iPhone 6s Plus verkauft worden sein. Die Vorbestellungen waren bereits ab dem 12. September möglich, von Apple, den diversen Partnern und Mobilfunkanbietern wird es wie gesagt seit dem 25. September verkauft. Apple schlüsselt wie üblich nicht auf, wie sich die Verteilung zwischen iPhone 6s und iPhone 6s Plus darstellt. Ebenso wenig erwähnt wird die Verteilung bei den Speicherkapazitäten und der Farbwahl.

Zum Vergleich: Der Start des iPhone 6 und iPhone 6 Plus wurde mit 10 Millionen Geräten beziffert und das iPhone 5s und iPhone 5c kamen auf 9 Millionen verkaufte Geräte in den ersten drei Tagen.

Nach der Vorstellung Anfang September war klar: Während sich rein äußerlich bis auf Größenänderungen im Sub-Millimeter-Bereich und einer leichten Gewichtserhöhung recht wenig getan hat, sehen die Neuerungen im Inneren mit dem schnellen A9-SoC, der 3D-Touch-Oberfläche und den Live Fotos schon umfangreicher aus. Aufgewertet wurde auch die Kamera, die Fotos nun mit 12 Megapixeln schießt und zudem in der Lage ist, Videos in 4K aufzunehmen. Außerdem wurde die frontseitige FaceTime-Kamera auf 5 Megapixel aufgewertet.

Anstatt eines oszillierenden drehenden Motors, verwendet Apple eine oszillierenden linearen Mechanismus. Dieser soll deutlich besser spürbar sein und lässt sich zudem besser zwischen unterschiedlichen Vibrationsprofilen unterscheiden. Kurze Stöße von nur 15 ms sollen so noch spürbar sein. Die Taptic Engine soll auch für das notwendige Feedback der 3D-Touch-Oberfläche verantwortlich sein und sich dazu deutlich besser eignen. Weitere Details zu den Änderungen hat iFixit durch das Zerlegen in die Einzelteile bereits offengelegt.

"Die Verkäufe von iPhone 6s und iPhone 6s Plus sind phänomenal gewesen und übertreffen sämtliche früheren Verkaufsergebnisse an einem ersten Wochenende in der Geschichte von Apple", sagt Tim Cook, CEO von Apple. "Das Feedback der Kunden ist unfassbar und sie lieben 3D Touch und Live Photos. Wir können es kaum erwarten den Kunden am 9. Oktober iPhone 6s und iPhone 6s Plus in noch mehr Ländern anzubieten."

Bis Samstag, 26. September abgeschlossene Verkäufe werden in die Ergebnisse des vierten Quartals des Geschäftsjahres 2015 von Apple eingeschlossen und Verkäufe, die am Sonntag 27. September abgewickelt wurden, fließen in die Ergebnisse des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2016 von Apple ein. Derzeit beträgt die Lieferzeit bei Apple direkt je nach Modell zwischen ein bis vier Wochen.

Social Links

Kommentare (42)

#33
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2987
Zitat drowsemight;23904145
Bei solch einem Marketing Gewäsch muss man immer ganz Vorsichtig sein. 13 Millionen iPhones wurden verkauft ist eine Aussage die so wenig Informationen enthält das man diesem eigentlich keine News widmen sollte. Wieviele von den 13 Millionen sind den wirklich Endkunden?


Marketing? Wer soll da der Adressat sein? Doch höchstens Anleger und Entwickler. Endkunden sicher nicht.

Afaik waren das bei Apple aber schon bisher die Zahlen, die auch in Endlundenhände gelangt sind.
Es ist ja derzeit schlecht verfügbar, insofern würde es auch passen.

Aber außer Anlegern und Entwickler interessieren solche News ja eh zu allererst ein paar Applehater, damit sie sich wieder den Bauch pinseln können, wie dumm die iPhone Käufer sind und wie schlau sie selbst sind.
#34
Registriert seit: 17.05.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1718
Zitat Hilikus;23910956

Aber außer Anlegern und Entwickler interessieren solche News ja eh zu allererst ein paar Applehater, damit sie sich wieder den Bauch pinseln können, wie dumm die iPhone Käufer sind und wie schlau sie selbst sind.


Da hast du Recht. Mich nervt es mittlerweile sehr, wenn ich immer wieder lesen muss wie dumm ich doch bin und das ich mir das Ding ja nur als Statussymbol zulege...

Ich meine sind solche Zahlen wirklich so unrealistisch? Kurz nach dem Release eines neuen iPhones (neues Design, also 5er und 6er), sehe ich schon eine Menge Leute damit rumlaufen. Der iPhone-Hype ist mit ansatzlosen keinem anderen Produkt auf dieser Welt vergleichbar.
#35
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3957
Zitat planter;23911954
Der iPhone-Hype ist mit ansatzlosen keinem anderen Produkt auf dieser Welt vergleichbar.


Beats Kopfhörer waren/sind ein ähnliches Phänomen. Aber im Gegensatz zu den Beats Kopfhörern kriegt man mit dem iPhone wenigstens gute Qualität.
#36
Registriert seit: 17.05.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1718
Zitat blubb0r87;23911966
Beats Kopfhörer waren/sind ein ähnliches Phänomen. Aber im Gegensatz zu den Beats Kopfhörern kriegt man mit dem iPhone wenigstens gute Qualität.


Von der Anzahl an Geräten sind Beats-Kopfhörer niemals mit dem iPhone vergleichbar. Es gibt kein Produkt das in 2 Tagen über 10 Mio. mal verkauft wird.
Zusätzlich sind das ja mehrere Produkte.

Die neuste Generation Beats (Studio 2.0, Solo 2.0) ist übrigens gar nicht so schlecht von der Qualität (Verarbeitung und Sound). Sind eigentlich nur noch überteuert.
#37
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2593
Die iPhones müssen schon äußerst unbefriedigend sein, wenn deren Besitzer jedes Jahr auf das neuste iPhone wechseln.

Da bin ich mit meinem Nokia Lumia 920 doch deutlich glücklicher. Uralt und es reicht trotzdem immer noch - in ein paar Monaten kriegt es mit Win 10 mal wieder ein neues OS und demnächst werde ich erstmals eine LTE SIM reinstecken. Das reicht noch locker 2 Jahre.
#38
Registriert seit: 22.08.2001
zuHause
Hauptgefreiter
Beiträge: 198
Nee, der wechselt nicht weil er muss sondern weil er es "Kann".:heuldoch:

Na ja 3 jahre ist nicht "uralt" und auch Apple unterstützt "ältere" Gerät noch mit updates von IOS.

MfG
#39
customavatars/avatar189120_1.gif
Registriert seit: 25.02.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5305
Die meisten wechseln alle zwei Jahre, dann gibt es wegen dem Vertrag halt ein Neues.
#40
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 11039
Zitat trooper;23918261
Nee, der wechselt nicht weil er muss sondern weil er es "Kann".:heuldoch:

Na ja 3 jahre ist nicht "uralt" und auch Apple unterstützt "ältere" Gerät noch mit updates von IOS.

MfG


Ein Schelm wer böses denkt. Zwangsupdate und dann ist auf einem älteren Modell (IP 5) plötzlich der Ram knapp..
#41
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3715
Zitat Hardwarekäufer;23924352
Ein Schelm wer böses denkt. Zwangsupdate und dann ist auf einem älteren Modell (IP 5) plötzlich der Ram knapp..


ah ha, tim cook zwingt die user mit vorgehaltener waffe zum update?
#42
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 11039
Ich wette er würde wenn er könnte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]