> > > > Liquid M220: Acer steigt wieder in den Windows-Phone-Markt ein

Liquid M220: Acer steigt wieder in den Windows-Phone-Markt ein

Veröffentlicht am: von

acer2011Auf dem Mobile World Congress in Barcelona konnten wir bereits einen ersten Blick auf das Acer Liquid M220 werfen. Im Rahmen der soeben stattfindenden Presse-Veranstaltung in New York haben die Taiwaner das Smartphone für ihren Wiedereinstieg in die Welt von Windows Phone nun offiziell vorgestellt. Zwar wird der 4-Zöller ab Juni über den Microsoft-Store noch mit Windows Phone 8.1 ausgeliefert, doch soll sich das Gerät mit der Verfügbarkeit von Windows 10 auf die neue Software-Generation kostenlos upgraden lassen und das für einen günstigen Preis von gerade einmal 89 Euro.

Angetrieben wird das Windows-Phone von Acer von einem Qualcomm-Snapdragon-200-Dualcore-Prozessor samt 1.024 MB Arbeitsspeicher. In Hinblick auf den geringen Speicherhunger des Betriebssystems ist das meist auch ausreichend. Das Display verfügt über eine native Auflösung von 480 x 800 Bildpunkten und misst in seiner Diagonalen 4,0 Zoll. Damit bringt man es auf eine Pixeldichte von 233 ppi. Daten lassen sich auf einem 8 GB großen Flashspeicher ablegen, welcher sich dank eines microSD-Kartenslots aber erweitern lässt.

Insgesamt bringt es das Acer Liquid M220 auf Abmessungen von 124,9 x 64,6 x 9,57 mm sowie auf ein Gewicht von 120 Gramm. Dazu gibt es eine 2,0- und 5,0-Megapixel-Kamera auf der Geräte-Vorder- und -Rückseite. Ein LED-Blitz ist ebenfalls mit an Bord. Gefunkt wird mit Bluetooth 4.0 EDR und Wireless-LAN nach 802.11-b/g/n-Standard. LTE ist aber nicht mit von der Partie. Der 1.300 mAh starke Akku soll Gesprächszeiten von bis zu drei Stunden und eine Standby-Zeit von etwa 200 Stunden ermöglichen.

Das Acer Liquid M220 soll ab Juni direkt über den Microsoft-Store erhältlich sein. Kostenpunkt: 89 Euro.

acer newyork liquid m220 k
Acer Liquid M220

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar182753_1.gif
Registriert seit: 28.11.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 232
Da kann man auch gleich zum Lumia 435 greifen. Da kriegt man im Prinzip das Selbe, mit nem größeren Akku, für ~75€
#2
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
stand by zeit von 200h, was habe ich gelacht :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]