> > > > LG vergibt 4.000 G4-Smartphones für Nutzertests

LG vergibt 4.000 G4-Smartphones für Nutzertests

Veröffentlicht am: von

lg2014

Um den Verkaufsstart eines neuen Produkts vorzubereiten, können Hersteller ganz unterschiedliche Wege beschreiten. Wer sich von der Konkurrenz absetzen möchte, schaltet schon lange nicht mehr nur ein paar Anzeigen. LG hat sich deshalb für den Launch des neuen Flaggschiffs etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Das G4 soll schon Wochen vor dem eigentlichen Verkaufsstart an insgesamt 4.000 interessierte Nutzer ausgehändigt werden. LG verteilt natürlich nicht einfach uneigennützig Geschenke, sondern erwartet eine Gegenleistung. Innerhalb von bis zu 30 Tagen sollen die Nutzer das G4 gründlich kennenlernen und ihre Nutzerfahrungen teilen. LG wird verschiedene Aufgaben verteilen, bei denen Preise locken. Ob die ausgehändigten G4-Geräte nach dem Ablauf der 30 Tage bei den Nutzern verbleiben, teilt LG bisher nicht explizit mit.

LG Consumer Experience 500

Das Bewerbungsprozedere ist noch weitgehend unklar. Bekannt ist bisher, dass sich die Aktion an Kunden in 15 Ländern richtet - darunter ist auch Deutschland (Österreicher und Schweizer gehen hingegen leer aus). Die Auswahl wird anhand der eingereichten Bewerbungen getroffen, die Auswahlkriterien können aber von Land zu Land unterschiedlich sein. Interessenten sollten deshalb die LG-Seite bzw. die Social-Media-Seiten von LG für weitere Informationen im Auge behalten. Auf jeden Fall wird ein Teilen der Bewerbung über Social-Media-Dienste die Auswahlchancen verbessern.

Bisher sind nur einige konkrete Informationen zum G4 bekannt geworden. Das kommende LG-Flaggschiff wird demnach ein 5,6-Zoll-Smartphone mit einer Displayauflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln sein. Als Rechenherz dient vermutlich ein Qualcomm Snapdragon 810 mit 3 GB Arbeitsspeicher. Die Hauptkamera soll mit 16 MP auflösen. LG wird dem Smartphone außerdem wohl einen Fingerabdrucksensor spendieren und Android 5.0 als Betriebssystem wählen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7370
Ich hab das das Gefühl das LG schon denkt, dass das LG G4 bei den Leuten sehr gut ankommen wird.

Dann durch diese 4000 Geräte wird auf allen Technik Seiten alles über die getesteten Geräte bekannt sein, und negativ News will man mit seinem noch nicht verkauften Gerät auf keinen Fall machen!

bei 4000 Testern bekommt man auch keine Geheimhaltung hin!

Kann man als Clevere Werbung verstehen, wenn das Produkt wirklich gut ist!
#2
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Ist natürlich gleichzeitig riesen Werbung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]