> > > > Nächstes iPhone soll mit Force-Touch ausgestattet werden

Nächstes iPhone soll mit Force-Touch ausgestattet werden

Veröffentlicht am: von

iphone6 plusApple hat in den letzten Jahren die Technik von eigenen Produktreihen immer wieder auf andere übertragen. Dies soll auch bei der Force-Touch-Technik der Fall sein. Demnach soll die Technik auch beim kommenden iPhone 6S und 6S Plus integriert werden. Force-Touch hatte Apple am vergangenen Montag mit dem neuen MacBook vorgestellt. Das dort verbaute Trackpad erkennt nicht nur die Position des Fingers, sondern kann auch die Druckstärke korrekt einordnen. Dadurch kann der Nutzer zum Beispiel bei einem höher ausgeübten Druck auf das Trackpad die Vorspulfunktion in einem Video aktivieren.

Beim iPhone soll die Stärke des Fingerabdruckes direkt über den Touchscreen gemessen werden und damit jeweils die einzelnen Funktionen aktiviert werden. Wie diese beim iPhone im einzelnen genau aussehen werden, ist aktuell noch nicht bekannt. Neben dem kommenden iPhone soll auch die Apple Watch mit dieser Funktion an den Start gehen.

Force Touch Trackpad 620x336

Weiterhin melden die Gerüchte, dass Apple beim iPhone 6S und 6S Plus seinen Displaydiagonalen treu bleiben soll. So soll weiterhin ein Modell mit 4,7- und 5,5-Zoll geplant sein. Als sicher gilt, dass Apple mit dem A9 einen nochmals schnelleren und energieeffizienteren Prozessor verbauen soll und dieses Mal auch den Arbeitsspeicher auf 2,0 GB verdoppelt. Zudem sprechen die Gerüchte davon, Apple würde mit der Farbe Pink dem Kunden bei der Farbwahl noch mehr Auswahl geben. Ob dies Apple aber tatsächlich in die Tat umsetzen wird, sollte erst noch abgewartet werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11756
Das ist definitv cool!
Sony hatte allerdings mal schon etwas noch besseres im Xperia Sola: Die "Floating Touch-Technologie" die wie ein ungedrückter Cursor funktioniert und den Finger schon ab 1cm Abstand spürt.
Sehr schade dass dieses Konzept damals nur mit mittelmäßiger Hardware gepart und nicht mehr weiter verfolgt wurde.
#2
Registriert seit: 03.02.2015

Matrose
Beiträge: 5
Das Problem ist nur, dass wenn ich dann zu sehr drücke das Phone ja verbogen ist... :D
#3
Registriert seit: 12.09.2007

RS-Fahrer
Beiträge: 7442
Bin mal gespannt. Ende des Jahres steht ein Wechsel meines Smartphone an. Bislang nutze ich ein 5S, weil ich kein größeres Gerät möchte. Wenn Apple jedoch, gem. dieser Meldung, weiterhin an 4,7" als Mindestgröße festhält, wird es eng für mich.
War nicht mal ein Gerät auf Größenbasis 5/5S geplant oder hab ich das falsch verstanden?
#4
customavatars/avatar45022_1.gif
Registriert seit: 15.08.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 774
Ja, es gab immer mal Gerüchte über ein Iphone mini oder wie man es nennen mag. Aber so wirklich konkretes hört man nicht und die Wahrscheinlichkeit kann ich nicht einschätzen.
Ist halt wie immer, kaum ist eine Generation auf dem Markt, gibt es Spekulationen über die nächste.
Force Touch sehe ich als nur bedingt sinnvoll an, weil es nicht mehr zu einem wirklich simplen Bedienkonzept passt. Aber schaun wir mal. was da noch kommt, viel am Gehäuse sollte sich bei den "s"-Modellen ja nicht tun, Das neue Touch-Konzept wäre für mich ein ähnlicher kleiner Schritt wie die Einführung von Touch ID im 5s.
Bei mir steht ebenfalls Ende des Jahres ein neuer Vertrag an, vielleicht ergibt sich da was mit nem neuen Iphone, ansonsten kann ich mich über das 5s auch nicht wirklich beklagen im Moment.
#5
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Gerüchte über ein iPhone Mini gibt es seit dem 5er iPhone - es ist bis dato aber bei Gerüchten geblieben.
Wenn man 2 Smartphones im Angebot hat und sich beide gut verkaufen - warum dann noch eines bauen?

Dieses Force-Touch ist ein interessanter Punkt, weil man damit die Möglichkeiten einer einfachen Berührung verdoppelt.
Bisher: Kurzer Tipp oder lange halten
Dann: Kurzer Tipp, lange halten, kurzes Force-Touch oder langer Force-Touch.

Ich stimme Kermit zu - das passt dann nicht mehr zu dem bis dato (zu) simplen Bedienkonzept der iGeräte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]