> > > > Galaxy A3 und Galaxy A5: Samsung neue Mittelklasse erhält Metall-Unibodies

Galaxy A3 und Galaxy A5: Samsung neue Mittelklasse erhält Metall-Unibodies

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Samsung ist hin und wieder für eine Überraschung gut, wie beispielsweise zuletzt beim Galaxy Alpha. Denn während man hinsichtlich des Gehäuses das bis dahin wertigste aus eigener Produktion bot, enttäuschte die verbaute Technik ein Stück weit.

Möglicherweise auf die Spitze getrieben wird dies nun von den beiden in der vergangenen Nacht vorgestellten Neuheiten, dem Galaxy A3 und Galaxy A5. Beide Modelle folgen der neuen, auch schon vom Galaxy Note 4 aufgenommen Design-Linie, kommen allerdings mit einem komplett aus Metall bestehenden Gehäuse daher. Dass es sich dennoch nicht um Oberklassegeräte handelt, zeig bereits der erste Blick auf das Datenblatt.

samsung galaxy a3 01

Das Galaxy A5 verfügt über ein 5 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit 1.280 x 720 Pixeln, einen 1,2 GHz schnellen Quad-Core-SoC sowie 2 GB RAM und 16 GB internen Speicher nebst microSD-Slot. Je nach Variante kann das Smartphone maximal in LTE- oder HPSA+-Netzen verwendet werden, im ersteren Fall mit bis zu 150 Mbit pro Sekunde im Downstream sowie inklusive NFC. Die restliche Ausstattung ist bei beiden Konfigurationen identisch: WLAN nach n-Standard, Bluetooth 4.0, zwei Kameras mit 13 und 5 Megapixeln sowie ein 2.300 mAh fassender Akku; ob dieser tauschbar ist, ist noch nicht bekannt. Das Gerät 139,3 x 69,7 x 6,7 mm wird mit Android 4.4 und TouchWiz ausgeliefert.

samsung galaxy a3 02

Kleiner fällt das Galaxy A3 aus. Mit seinem 4,5 Zoll großen Super-AMOLED-Bildschirm (960 x 540 Pixel) erreicht es 130,1 x 65,5 x 6,9 mm und 110 g. Auch hier wird es sowohl eine LTE- sowie eine HSPA+-Version mit den gleichen Eigenschaften und Einschränkungen geben. Identisch fallen auch SoC und interner Speicher aus, den Arbeitsspeicher hat Samsung jedoch auf 1 GB reduziert. Gleiches gilt für die Kameras, die es auf 8 und 5 Megapixel bringen. WLAN nach n-Standard und Bluetooth 4.0 sowie die Software-Ausstattung sind hingegen unverändert. Erwartungsgemäß kleiner fällt der Akku aus, geboten werden hier 1.900 mAh.

samsung galaxy a3 04

Laut Hersteller richtet man sich mit beiden Smartphones vor allem an junger Nutzer, die häufig soziale Netzwerke nutzen - ein Indiz dafür dürften die Frontkameras sein, die man als optimal für Selfies beschreibt.

Ob man sich aber auch mit dem Preis an der jungen Kundschaft orientieren wird, dürfte unwahrscheinlich sein. Vergleichbare Geräte der Konkurrenz wie Huaweis Ascend P7 oder Sonys Xperia Z1 starten bei etwa 280 und 310 Euro, das Galaxy A3 dürfte vor allem mit dem HTC One der ersten Generation sowie dem Galaxy S5 Mini verglichen werden. Ob die beiden Neuheiten aber auch in Deutschland angeboten werden, ist noch unbekannt. In den ersten Ländern sollen die Auslieferungen noch im November starten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Vizeadmiral
Beiträge: 7923
"Vergleichbare Geräte" -> Das Z1 hat deutlich mehr Rohleistung als die 2 hier vorgestellten Geräte und auch ein besseres Display, sowohl als großes, als auch als Compact Version.

Heisst für mich: Nicht vergleichbar.
#2
customavatars/avatar136240_1.gif
Registriert seit: 19.06.2010
Berlin
Moderator
Beiträge: 14701
Immerhin ein Schritt in die richtige Richtung. Weg von den Plastikbombern, die in Form der früheren Note- und Galaxy-Reihen zu maßlos überzogenen Preisen angeboten wurden.
#3
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 886
"Denn während man hinsichtlich des Gehäuses das bis dahin werteste aus eigener Produktion bot, enttäuschte die verbaute Technik ein Stück weit."

Die einzig mögliche Steigerungsform von wert ist der Allerwerteste...
#4
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Vizeadmiral
Beiträge: 7923
Sollte wohl "wertigste" heissen ;)
#5
Registriert seit: 10.10.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1056
Zitat Tzk;22810050
"Vergleichbare Geräte" -> Das Z1 hat deutlich mehr Rohleistung als die 2 hier vorgestellten Geräte und auch ein besseres Display, sowohl als großes, als auch als Compact Version.

Heisst für mich: Nicht vergleichbar.

Das Z1 bringt es auch auf 5 Zoll, bietet ähnliche Materialien und gehört zu den mittlerweile günstigsten Geräten, wenn man Display-Größe, RAM und internen Speicher als Kriterien wählt.
#6
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Vizeadmiral
Beiträge: 7923
Das Z1 bietet 1080p auf 5" statt 720p und hat einen 2,2ghz Snapdragon 800 statt 1,2ghz Quad.

Das Z1C bietet 720p auf 4,3" statt 960x540 auf 4,5" und ebenfalls einen 2,2ghz Snapdragon 800 und 2gb Ram (statt 1gb und 1,2ghz Quad beim A3).

Die beiden mögen günstig sein, das macht sie im P/L Verhältnis aber unschlagbar. Darum sind sie aus den genannten Gründen kein Vergleich zum A3 und A5. Die nahezu doppelte Rohleistung und das bessere Display platzieren Z1 und Z1C eher im Highend Segment als in der Mittelklasse, zu der A3 und A5 gehören ;)
#7
Registriert seit: 25.01.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 857
Ich muss mal blöd fragen ?

War nicht mal die Alpha serie geplannt mit dem Tizen Betriebsystem und sollte das nicht mit der S reihe Parallel laufen ? was ist dadrauß geworden ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]