> > > > LG G3 Screen setzt erstmals auf eigenen SoC

LG G3 Screen setzt erstmals auf eigenen SoC

Veröffentlicht am: von

lg-logo-2011Vor einigen Tagen hatten wir berichtet, dass LG das G3 mit einem eigenentwickelten SoC ausstatten könnte. Wie inzwischen bekannt ist, wird der Hersteller das G3 tatsächlich mit einem eigenen Prozessor bestücken. Jedoch wird LG diesen vorerst nur in einer neuen Variante des G3 einsetzen. Das G3 Screen wird im Gegensatz zur normalen Version mit einem größeren Bildschirm ausgestattet sein. Dieser bietet eine Diagonale von 5,9 Zoll bei einer Auflösung von 1.920 mal 1.080 Bildpunkten. Darüber hinaus wird das Gerät mit 32 GB internen Speicher an den Start gehen, dieser kann über einen MicroSD-Steckplatz jedoch erweitert werden. Um das Gerät mit Strom zu versorgen, setzt LG auf einen Akku mit einer Kapazität von 3.000 mAh. Die Rückkamera bietet eine Auflösung von 13 Megapixeln, wohingegen die Frontlinse mit 2,1 Megapixeln aufwarten kann.

lg g3-screen-nuclun

Der selbst entwickelte Prozessor namens "Nuclun" wird auf das ARM big.LITTLE-Design zurückgreifen. Somit stehen dem Nutzer insgesamt acht Rechenkerne zur Verfügung. Vier Kerne setzen dabei auf die Cortex-A15-Architektur und arbeiten mit 1,5 GHz und die restlichen vier Cortex-A7-Kerne gehen mit 1,2 GHz an den Start. Für rechenintensive Aufgaben wird die leistungsstarke Quad-Einheit genutzt und bei weniger arbeitsintensiven Aufgaben kommen die etwas langsameren, aber sparsameren Cortex-A7-Kerne um Einsatz. Neben den Rechenaufgaben übernimmt der SoC auch die Anbindung an das Handynetz. Laut LG unterstützt der Chip LTA-A der Kategorie 6 und kann somit mit bis zu 225 MBit/s funken. Dem SoC wird zudem ein 2,0 GB großer Arbeitsspeicher zur Seite stehen.

Das LG G3 Screen wird vorerst nur in Korea erhältlich sein und dort für umgerechnet rund 600 Euro seinen Besitzer wechseln.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 8310
600€ für ein eigentlich abgespecktes Gerät, sehr mutig.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]