> > > > IFA 2014: Neue Andock-Kameras von Sony

IFA 2014: Neue Andock-Kameras von Sony

Veröffentlicht am: von

sony

Vor einem Jahr sorgte Sony auf der IFA 2013 mit der Präsentation der Andock-Kameras QX10 und QX100 für einiges Aufsehen. Dieses Jahr folgen zwei weitere Modelle - QX1 und QX30.

Die QX1 ist ohne Zweifel das bemerkenswertere Produkt. Sie ist kein eigenständiges Kameramodul, sondern vielmehr ein APS-C-Kameramodul mit Sony E-Mount. Die Sensorfläche entspricht damit der einer üblichen Consumer-DSLR bzw. der vieler Mirrorless-Kameras, die Auflösung liegt bei 20,1 MP. Gleichzeitig wird die Nutzung von Wechselobjektiven aus dem Sony-Bestand möglich. Das lässt selbst abgehobene Kombinationen mit ausgewachsenen Tele-Objektiven zu. Ungleich alltagstauglicher sind kompakte Objektive wie das SEL-P1650 E-Objektiv E PZ 16-50 mm f/3,5-5,6 OSS. Gesteuert wird das Kameramodul wie gewohnt über das Smartphone, konkret mit der PlayMemories Mobile-App. 

Als flexible Komplettlösung wird Sony noch die QX30 anbieten. Sie kombiniert einen 7,82 mm kleinen EXMOR R CMOS-Sensor mit einem 30-fach Zoomobjektiv. Ihr Exmor R CMOS-Sensor löst mit 20,4 MP auf. Der Wir haben uns am Messestand am Beispiel der QX30 vorführen lassen, wie unkompliziert die Kopplung per NFC ist.

sony qx30

Auffällig war aber auch, dass die Bildanzeige sehr stockte und der Transfer der Bilder auf das Smartphone einige Sekunden in Anspruch nahm. Bei der QX1 musste man regelrecht Däumchen drehen, bis das "Fetching" einzelner Bilder abgeschlossen war. Die Standmitarbeiter erklärten das mit den zahlreichen, sich überlagernden Drahtlos-Netzen. Allerdings waren schon die beiden ersten QX-Modelle nicht gerade für Geschwindigkeit und Reaktionsfreudigkeit bekannt. Auf jeden Fall ermöglicht die drahtlose Kopplung der Kameramodule mit dem Mobilgerät wieder außergewöhnliche Nutzungsmöglichkeiten, sind Kamera und das Auslöse- und Kontrollgerät doch voneinander getrennt. Beide Kameramodule können aber auch wieder an das Smartphone geklemmt werden.

Sony wird für die QX1 einen Verkaufspreis von 299 Euro aufrufen - ein Objektiv ist dabei aber noch nicht inbegriffen. Alternativ soll es aber auch ein Bundle mit dem erwähnten 16-50-mm-Objektiv geben. Die QX30 wird ebenfalls 299 Euro kosten.