> > > > Xiaomi erklärt heimliche Datenübertragungen

Xiaomi erklärt heimliche Datenübertragungen

Veröffentlicht am: von

xiaomiKnapp zwei Wochen ist es her, dass der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi für negative Schlagzeilen sorgte. Auslöser für diese waren - und sind noch immer - Datenübertragungen zwischen Gerät und den Servern eines chinesischen Partnerunternehmens.

Nicht nur Nachrichten und persönliche Informationen sollen betroffen sein, auch Fotos sollen ohne Hinweis übermittelt werden. In einer ersten Stellungnahme erklärte Xiaomi, dass es diesen Datenaustausch tatsächlich gebe, das Ziel sei die Verbesserung der Bedienung, eine Verletzung von Datenschutzbestimmungen habe es jedoch nie gegeben.

Nun kommen von Hugo Barra, ehemaliger leitender Google-Mitarbeiter und nun verantwortlich für die internationalen Geschäfte der Chinesen, dass lediglich Nachrichten aus Gründen des Komforts auf die Server übertragen würden. Dahinter würde MIUI Cloud Messaging stecken, ein Dienst, der in puncto Funktion etwa Apples Nachrichtendienst entspricht. Sobald ein Gerät auf Basis von MIUI eingeschaltet wird, überträgt es diese Information zusammen mit Telefonnummer, IMSI und IMEI an den Server. Wird an die Person nun eine Nachricht geschickt, erfolgt der Versand über das Datennetz, Kosten für eine SMS fallen somit nicht an. Nutzt der Empfänger hingegen ein Gerät einer anderen Plattform, erfolgt der Versand auf dem klassischen Wege per Kurznachricht. Laut Barra werden weitere Daten nicht an die Server übermittelt oder dort gespeichert.

Für mehr Transparenz soll nun ein System-Update sorgen, das seit wenigen Stunden ausgerollt wird. Nach der Installation kann der Dienst abgeschaltet werden, auf zurückgesetzten oder neuen Geräten muss er hingegen entsprechend des Opt-in-Verfahrens selbst gestartet werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]