> > > > Apple erwartet Rekordverkäufe für die kommende iPhone-Generation

Apple erwartet Rekordverkäufe für die kommende iPhone-Generation

Veröffentlicht am: von

apple logoSchon im September oder doch erst später? Bleibt es bei einer Größe oder wird es zwei unterschiedliche Displays geben? iPhone 6 oder iPhone Air? Dies sind nur drei von zahlreichen derzeit durch das Internet geisternden Fragen rund um die kommend iPhone-Generation. Und wie bei Apple üblich, gibt es teils sehr widersprüchliche Aussagen, die jedoch alle auf Aussagen gut informierter Kreise beruhen sollen.

Dies gilt auch für die jüngste Meldung des Wall Streuet Journals. Laut dieser rechnet Apple für die kommende Generation mit den besten Verkaufszahlen seit dem Start des ersten iPhones. Denn gleich 70 bis 80 Millionen Exemplare soll das Unternehmen bei seinen Partnern geordert haben, verteilt auf zwei unterschiedliche Modelle. Wie genau die Bestellung auf die vermutlich kleinere und größere Variante verteilt ist, nennt das Blatt nicht.

Im Hinblick auf das iPhone 5s und 5c dürfte dies aber keine unwichtige Frage sein, denn vor knapp einem Jahr erwies sich Apples Kalkulation als grundlegend falsch. Auf das deutlich stärker nachgefragte iPhone 5s mussten Interessenten wochenlang warten, während das minimal günstigere 5c wie Blei in den Regalen der Händler lag. Insgesamt soll die Bestellung für die letztjährigen Modelle bei 50 bis 60 Millionen Exemplaren gelegen haben. Allein in den vergangenen zwölf Monaten soll das Unternehmen mehr als 160 Millionen iPhones verkauft haben, darunter jedoch auch ältere Versionen wie das 4s, das derzeit den günstigsten Einsteig darstellt.

Nicht vom Bericht beantwortet wird die Frage, wann genau die nächste Generation vorgestellt und verkauft werden soll. Als wahrscheinlich gilt der Zeitraum Mitte September, zumindest für das kleinere Modell. Letzten Spekulationen zufolge könnte sich die größere Variante bis Dezember verspäten, neben Problemen mit dem Display soll es auch Schwierigkeiten in Bezug auf die Fertigung des Gehäuses geben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 29113
Ehrlich gesagt finde ich die Größenordnung eher gering. Der Smartphone Markt wächst nach wie vor. Darüber hinaus hat Apple erst im letzten Dezember einen Deal mit China Mobile eingefädelt und damit einen riesigen Markt angegriffen. Da sollte doch deutlich mehr möglich sein.
#2
Registriert seit: 16.06.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Das sind nicht die Verkaufszahlen, die prognotiziert werden...

Und auch ich bin mir sicher, dass dieses Ding so gut verkauft wird wie evtl keins davor...

Aussetzer der 5s wegen zu wnigen Neuerungen und neugierige wegen der Grösse...

Die die jetzt jammern, werden dann fast alle sagen, wie toll es ist...

#3
Registriert seit: 16.06.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Am besten finde ich aber den android clon, der schon da ist....irgendwann (hat es schon) wird es sich rächen in China zu produzieren
#4
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3745
Wer glaubt.... .
#5
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 597
@hansbrel:
So sieht es aus!

Aber muß dazu noch sagen, das es sicher 25 Modelle gibt und man auch kurzfristig ein anderes nehmen kann.
#6
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8477
Es geht hier ja nur um den ersten Auftrag, dafür finde ich das schon recht krass, wenn man bedenkt in welchen Preisregionen sich das iPhone bewegt. Ich denke aber auch, dass sich die Dinger verkaufen werden wie warme Semmeln. Ich habe keinen blassen Schimmer warum das so ist, aber offensichtlich schreit der Markt nach unhandlichen Riesendisplays.
#7
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3968
Wieso krass?
Das iPhone krebst wie allen anderen Top Smartphones bei 150-200$ Produktionskosten rum.
Keine Angst, die können schon rechnen.

Viel Geld machen sie auch durch den Store und an den inApp Verkäufen.
#8
Registriert seit: 23.07.2014

Matrose
Beiträge: 4
Ich glaube nicht an einen guten Verkauf. Ich kenne das Gerät zwar nicht, aber Apple bietet bereits bei den letzten Modellen nichts neues. Wenn diesmal ein neues Highlight kommt, muss es die Fangemeinschaft auch erstmal begeistern. Ich bin mir aber nicht sicher, ob die das schaffen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]