> > > > Motorola Moto Maker für individuelle Moto X ab Juli auch in Deutschland

Motorola Moto Maker für individuelle Moto X ab Juli auch in Deutschland

Veröffentlicht am: von

motorola neuDie entsprechende Fabrik im US-Bundesstaat Texas wird aufgrund hoher Kosten Ende des Jahres geschlossen, das Ende für den Moto Maker bedeutet dies aber nicht. Im Gegenteil: Ab Juli soll Motorola Individualisierungsdienst endlich auch in Deutschland verfügbar sein.

Damit lässt sich das aktuelle Aushängeschild Moto X den eigenen - optischen - Vorlieben anpassen. Käufer können dann zwischen zahlreichen Materialien und Farben für Vorder- und Rückseite des Smartphones wählen, das im Mai 2013 vorgestellt wurde und seit vergangenem Februar auch hierzulande erhältlich ist. Zur Verfügung stehen beispielsweise aus Holz bestehende Rückseiten, aber auch zahlreiche Kontrastfarben für Kameraeinfassung oder Schalter - insgesamt sind laut Motorola mehr als 4.000 Kombinationen möglich.

Eine Einschränkung gibt es allerdings: Denn den Moto Maker nutzen können nur diejenigen, die das Moto X über The Phone House erwerben.

motorola moto maker

Nach dem Kauf wird ein Zugangscode zur Moto-Maker-Seite übermittelt, auf der der Käufer sein Gerät zusammenstellt. Etwa sieben Tage später soll es dann zugestellt werden. In welcher Fabrik das individualisierte Gerät fertiggestellt wird, ist noch nicht bekannt, bislang stammen die deutschen Exemplare aus China. Mit dem Moto Maker hält aber auch eine weitere Veränderung Einzug. Denn ebenfalls ab Juli steht das Moto X auch in einer 32-GB-Fassung zur Wahl. Deren Preis liegt mit 389 Euro 40 Euro über dem Modell mit 16 GB fassendem Speicher.

In unserem Test konnte das Smartphone vor allem aufgrund des Displays, der hohen Verarbeitungsqualität und der Sprachsteuerung überzeugen. An den wesentlichen Kritikpunkten - leicht unterdurchschnittliche Laufzeiten sowie Schwächen bei der Kamera - dürften jedoch weder der größere Speicher noch die Anpassungsmöglichkeiten etwas ändern. Wer keinen großen Wert auf ein individuelles Erscheinungsbild hat: Die 16-GB-Fassung in Weiß oder Schwarz ist bereits zu Preisen ab gut 300 Euro erhältlich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3842
damit kommt motorola viel zu spät nach deutschland. obwohl die idee echt potentzial hatte. vielleicht machen die es beim moto x 2 besser
#2
customavatars/avatar74880_1.gif
Registriert seit: 14.10.2007
Käbschütztal
Vizeadmiral
Beiträge: 7555
Das Wort "aktuell" in einem Artikel über das Moto X zu verwenden halte ich für etwas gewagt. ;)
Motorola, bitte das X2 schneller in Europa verfügbar machen, danke!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]