> > > > Motorola Moto Maker für individuelle Moto X ab Juli auch in Deutschland

Motorola Moto Maker für individuelle Moto X ab Juli auch in Deutschland

Veröffentlicht am: von

motorola neuDie entsprechende Fabrik im US-Bundesstaat Texas wird aufgrund hoher Kosten Ende des Jahres geschlossen, das Ende für den Moto Maker bedeutet dies aber nicht. Im Gegenteil: Ab Juli soll Motorola Individualisierungsdienst endlich auch in Deutschland verfügbar sein.

Damit lässt sich das aktuelle Aushängeschild Moto X den eigenen - optischen - Vorlieben anpassen. Käufer können dann zwischen zahlreichen Materialien und Farben für Vorder- und Rückseite des Smartphones wählen, das im Mai 2013 vorgestellt wurde und seit vergangenem Februar auch hierzulande erhältlich ist. Zur Verfügung stehen beispielsweise aus Holz bestehende Rückseiten, aber auch zahlreiche Kontrastfarben für Kameraeinfassung oder Schalter - insgesamt sind laut Motorola mehr als 4.000 Kombinationen möglich.

Eine Einschränkung gibt es allerdings: Denn den Moto Maker nutzen können nur diejenigen, die das Moto X über The Phone House erwerben.

motorola moto maker

Nach dem Kauf wird ein Zugangscode zur Moto-Maker-Seite übermittelt, auf der der Käufer sein Gerät zusammenstellt. Etwa sieben Tage später soll es dann zugestellt werden. In welcher Fabrik das individualisierte Gerät fertiggestellt wird, ist noch nicht bekannt, bislang stammen die deutschen Exemplare aus China. Mit dem Moto Maker hält aber auch eine weitere Veränderung Einzug. Denn ebenfalls ab Juli steht das Moto X auch in einer 32-GB-Fassung zur Wahl. Deren Preis liegt mit 389 Euro 40 Euro über dem Modell mit 16 GB fassendem Speicher.

In unserem Test konnte das Smartphone vor allem aufgrund des Displays, der hohen Verarbeitungsqualität und der Sprachsteuerung überzeugen. An den wesentlichen Kritikpunkten - leicht unterdurchschnittliche Laufzeiten sowie Schwächen bei der Kamera - dürften jedoch weder der größere Speicher noch die Anpassungsmöglichkeiten etwas ändern. Wer keinen großen Wert auf ein individuelles Erscheinungsbild hat: Die 16-GB-Fassung in Weiß oder Schwarz ist bereits zu Preisen ab gut 300 Euro erhältlich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3844
damit kommt motorola viel zu spät nach deutschland. obwohl die idee echt potentzial hatte. vielleicht machen die es beim moto x 2 besser
#2
customavatars/avatar74880_1.gif
Registriert seit: 14.10.2007
Käbschütztal
Vizeadmiral
Beiträge: 7555
Das Wort "aktuell" in einem Artikel über das Moto X zu verwenden halte ich für etwas gewagt. ;)
Motorola, bitte das X2 schneller in Europa verfügbar machen, danke!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]