> > > > Computex 2014: Acer Curved Liquid Jade und Smartband

Computex 2014: Acer Curved Liquid Jade und Smartband

Veröffentlicht am: von

acer2011Neben günstigen Einsteiger-Smartphones und Tablets gab Acer auf der Computex auch noch einen Ausblick auf das, was uns im Spätsommer an Neuigkeiten auf Seiten von Hard- und Software erwarten wird: Dazu gehört unter anderem ein neues Smartphone namens Curved Liquid Jade, welches sich besonders durch sein Design und die Haptik auszeichnen soll und bereits Ende April erstmals kurz gezeigt wurde. Genau technische Daten will Acer noch nicht verraten und spricht stattdessen nur von einem 5,5-Zoll-Display mit HD-Auflösung, das von Gorilla Glass 3 geschützt wird. Die rückseitige Kamera löst mit 13 Megapixeln auf, hat einen Fokus der innerhalb von 0,3 s jede Situation scharfstellen soll und eine Blende von f1.8. Auf Seiten der Software plant Acer derzeit mit Android 4.4, auch wenn bis dahin mit dem nächsten Release des mobilen Betriebssystems von Google zu rechnen ist, denn vor September soll das Acer Curved Liquid Jade nicht erscheinen.

Zur gleichen Zeit auf den Markt kommen soll das Liquid Leap Smartband. Es besitzt ein 1-Zoll-Display, welches per Wischgesten zum Abrufen der Informationen oder der Steuerung einzelner Funktionen des Smartphones genutzt werden kann. Die Verbindung zum Smartphone wird über Bluetooth 4.0 LE hergestellt. Neben den üblichen Sporttracking-Funktionen will Acer den vollständigen Zugriff auf verschiedene Notifications gewähren. dazu gehört auch das Lesen von SMS und anderen Textnachrichten sowie von E-Mails. Die Akkulaufzeit soll je nach Nutzung fünf bis sieben Tage betragen. Erhältlich wird es zu einem bisher noch nicht genannten Preis in den Farben Moonstone White, Mineral Black, Aquamarine, Fragrant Pink und Vivid Orange sein.

Acer Curved Liquid Jade und Liquid Leap Smartband
Acer Curved Liquid Jade und Liquid Leap Smartband

Neben diesen beiden Hardware-Ankündigungen zeigte Acer auch noch zwei Software-News. Zum Einen wird die Kamera-App auf den meisten Liquid-Smartphones ein Update erhalten, das eine direkte Vorschau der verschiedenen Filter hinzufügt. Die zweite Neuigkeit wird eine Software sein, welche die Darstellung und Fernsteuerung des Smartphone-Displays auf dem Computer erlaubt. Die Übertragung der Daten erfolgt über die WLAN-Verbindung - wenn sich beide Geräte im gleichen Netz befinden. In Textfeldern kann dann auch die Eingabe über die Tastatur des Rechners erfolgen. Für einen Dateiaustausch können die verschiedenen Dateitypen einfach auf das darstellende Fenster gezogen werden. Die richtige Zuordnung übernimmt die Software. Acer sieht den Anwendungszweck besonders im Bereich der Messanger-Dienste, die keinen Desktop-Client anbieten - so z.B. WhatsApp.

Update der Fotosoftware mit Filtervorschau
Update der Fotosoftware mit Filtervorschau

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]