> > > > Iconia Tab 7 und One 7: Neue 7-Zoll-Tablets von Acer

Iconia Tab 7 und One 7: Neue 7-Zoll-Tablets von Acer

Veröffentlicht am: von

acer2011Mit kleinen und vor allem günstigen 7-Zoll-Tablets konnte Acer in den vergangenen Monaten seinen Marktanteil ausbauen, die beiden heute in New York vorgestellten Modelle Iconia Tab 7 und Iconia One 7 sollen diesen Erfolg nun wiederholen.

Obwohl beide Geräte den boomenden 7-Zoll-Markt bedienen sollen, gibt es klare Unterschiede - sowohl hinsichtlich der Technik als auch bei Optik. Gemeinsam haben das Iconia Tab 7 und Iconia One 7 lediglich das Display. Acer setzt hier auf ein 7 Zoll messendes IPS-Panel mit 1.280 x 800 Pixeln, das vor Ort in beiden Fällen zu gefallen wusste; Blickwinkel, Farbdarstellung und Helligkeit hinterließen einen guten Eindruck.

Gleiches gilt für die Leistung, obwohl beide Tablets auf verschiedene SoCs zurückgreifen. Während im Iconia One 7 ein Intel Atom Z2560 mit zwei CPU-Kernen und 1,6 GHz zum Einsatz kommt, verbaut Acer im Iconia Tab 7 einen Mediatek MT8382 mit vier Kernen und 1,3 GHz; der Arbeitsspeicher umfasst in beiden Fällen 1 GB.

Iconia One 7

Weitaus offensichtlicher sind jedoch die optischen Unterschiede. Das Iconia One 7 verfügt über ein Kunststoffgehäuse, bei dem Apple zumindest als Ideengeber fungiert haben dürfte. Die Rückseite ist deutlich texturiert, was einerseits für einen wertigen Eindruck sorgt, andererseits aber auch der Ergonomie dient; das Tablet liegt sicher in der Hand. Mit 8,9 mm fällt es zudem nicht zu dick aus, 330 g sind allerdings kein Bestwert. Die weitere Ausstattung umfasst zwei Kameras 2,0 und 0,3 Megapixeln auf Rück- und Vorderseite, je nach Konfiguration 8 oder 16 GB internen Speicher nebst microSD-Slot sowie WLAN und Bluetooth.

Iconia Tab 7

Wer Wert auf ein Mobilfunkmodem legt, dürfte mit dem Iconia Tab 7 besser beraten sein. Denn hier integriert Acer ein UMTS-Modem, das auch für Telefonate genutzt werden kann. Darüber hinaus löst im zweiten neuen Tablet die rückwärtige Kamera mit 5 Megapixeln höher auf. Mit 298 g fällt es zudem leichter aus, die Dicke beträgt aber auch hier 8,9 mm. Ob das Gehäuse aus Aluminium oder Kunststoff besteht, wollte Acer auf Nachfrage nicht kommentieren, optisch und haptisch wirkt es allerdings sehr hochwertig. Auch das Iconia Tab 7 wird es mit 8 oder 16 GB Speicher und Nachrüstoption geben, anders als das das Iconia One 7 wird es jedoch Android 4.4 nutzen, unter Umständen jedoch nur in Form eines Updates kurz nach dem Verkaufsstart; das Iconia One 7 wird nur Version 4.2 des Betriebssystems erhalten.

Die Verfügbarkeit in Europa gib der Hersteller mit Mitte Mai an. Das Iconia One 7 wird dann für unverbindliche 139 Euro angeboten, das Iconia Tab 7 fällt mit 149 Euro aber nur unwesentlich teurer aus. Insgesamt hinterließen beide Modelle einen guten Eindruck, vor allem in Hinblick auf Verarbeitung und Performance. Einen klaren Favoriten gibt es nicht, hierfür ist vor allem das Design zu unterschiedlich.

Neues Design-Flaggschiff und Fitness-Tracker

Zu neuen Smartphones äußerte sich Acer nur am Rande der Pressekonferenz. Ende Juli oder Anfang August soll das Liquid J in den Handel kommen, das zumindest hinsichtlich des Designs das neue Flaggschiff werden soll. Technische Daten nannte Acer noch nicht, ließ aber durchblicken, dass High-End-Komponenten eher nicht zu erwarten sein dürften.

Das Acer Liquid J soll im Sommer in den Handel kommen, Details sind noch niht bekannt

Ein Thema werden aber Wearables. Das erste entsprechende Gerät, das Liquid Leap, soll zusammen mit dem neuen Smartphone in den Handel kommen. Auch hier hielt man sich mit Details zurück, abgedeckt werden sollen jedoch die Bereiche Fitness und Life-Tracking, Smartwatch-Funktionen werden nur am Rande abgedeckt. Damit dürfte vor allem Samsungs Gear Fit ein direkter Konkurrent sein.

Die Liquid Leap tritt in Konkurrenz zur Gear Fit