> > > > Das Motorola Moto E kann ab sofort vorbestellt werden

Das Motorola Moto E kann ab sofort vorbestellt werden

Veröffentlicht am: von

moto r kleinVor genau zehn Tagen präsentierte Motorola nach dem Moto G mit dem Moto E ein weiteres vergleichsweise günstiges Smartphone, das für 119 Euro im Juni in den Handel kommen soll. Wenige Tage vor dem eigentlichen Verkaufsstart lässt sich das neue Motorola-Smartphone auch schon vorbestellen. Der Online-Händler Amazon bietet das Motorola Moto E ab sofort zu einem Preis ab 119 Euro an, ausgeliefert werden soll es jedoch erst ab dem 3. Juni 2014. Später soll Motorola-Smartphone auch über Media Markt, Saturn und Expert sowie zahlreiche weitere Händler vertrieben werden.

Das Motorola Moto E verfügt über ein 4,3 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 960 x 540 Bildpunkten. Angetrieben wir es von einem 1,2 GHz schnellen Qualcomm Snapdragon 200 mit zwei Rechenkernen, dem insgesamt 1.024 MB Arbeitsspeicher zur Seite gestellt werden. Daten lassen sich hingegen auf einem vergleichsweise schlanken Speicher von 4 GB ablegen. Dieser kann per microSD-Karte allerdings erweitert werden. Als Betriebssystem kommt Googles Android in Version 4.4.2 zum Einsatz. Der Akku wurde fest verbaut und verfügt über eine Kapazität von 1.980 mAh.

Die rückseitige Fotolinse schießt Fotos in einer Auflösung von 5,0 Megapixeln und kommt auch mit Serienaufnahmen und HDR-Fotos zurecht. Eine Kamera auf der Vorderseite des Geräts für Videotelefonie gibt es jedoch nicht. Gefunkt wird maximal mit HSPA+ - Wireless-LAN nach 802.11-b/g/n-Standard mit 2,4 GHz stehen aber ebenso bereit wie Bluetooth 4.0. Selbst ein FM-Radio hat es in das Moto E geschafft, das 124,8 x 64,8 x 12,3 mm misst und 142 Gramm auf die Waage stellt.

In unserem Test konnte das Motorola Moto E durchaus gefallen und heimste sogar unseren Preis-Leistungs-Award ein. Für 119 Euro ein durchaus interessantes Smartphone.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]