> > > > 100 fertige Geräte: OnePlus One will Produktion deutlich erhöhen

100 fertige Geräte: OnePlus One will Produktion deutlich erhöhen

Veröffentlicht am: von

oneplusAm vergangenen Mittwoch wurde das OnePlus One offiziell enthüllt und dürfte wohl so einige Smartphone-Fans positiv überrascht haben, denn mit einem großen Display und im Zusammenspiel mit aktueller Technik will der chinesische Hersteller das Smartphone zu einem vergleichsweise geringen Preis auf den Markt werfen und damit nicht nur in Konkurrenz zu den Nexus-Geräten von Google treten, sondern auch zu den großen Herstellern wie Samsung, HTC und Sony.

Das One soll dabei mit einem 2,5 GHz schnellen Qualcomm Snapdragon 801, 3 GB Arbeitsspeicher sowie einem 5,5 Zoll großem FullHD-Display und mit Android 4.4 samt CyanogenMod ausgestattet sein. Dazu gibt es Dual-Band-WLAN, LTE, NFC und Bluetooth 4.0. Die günstigste Variante mit 16 GB soll ab der zweiten Jahreshälfte für 269 Euro in den Handel kommen. Die Version mit 64 GB Speicher soll hingegen gerade einmal 30 Euro mehr kosten.

Doch ob sich das OnePlus One durchsetzen wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Der Wertigkeit, dem Vertrieb, einer möglichen Reaktion der Konkurrenz und vor allem von der Verfügbarkeit, denn übertrifft die Nachfrage das Angebot zu lange, könnten sich potentielle Kunden schnell für andere Geräte entscheiden. Letzteres könnte für den chinesischen Hersteller OnePlus durchaus ein relevanter Faktor werden. Wie OnePlus nun in über einen Foreneintrag bekanntgab, sei man von der internationalen Resonanz auf das One durchaus positiv überrascht und man versuche, den geplanten Veröffentlichungstermin mit einem Ausbau der Produktion einzuhalten. Man habe erkannt, dass „deutlich mehr Kunden das One haben wollen als erwartet“.

Bei der Produktion wolle man sich zunächst vor allem auf das schwarze Modell mit 64 GB Speicher konzentrieren, da hier die Nachfrage am höchsten sei. Hier wolle man Anfang Juni die ersten Geräte ausliefern. Bislang seien aber nur 100 Geräte fertiggestellt worden, die den Gewinnern des Smash-Contests vorenthalten bleibt, bei dem Teilnehmer ihr altes Smarthpone zerstören und die Aktion in einem YouTube-Video festhalten müssen und anschließen mit einem OnePlus One versorgt werden.

oneplus one 03

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar42687_1.gif
Registriert seit: 08.07.2006
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4710
Kann der Quelle nicht entnehmen, dass bislang nur 100 Geräte gefertigt worden sind. Nur, dass die 100 Geräte für die Aktion da sind. Ob bislang nur diese Geräte existieren, steht nicht in der Quelle ;)
#3
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat HollY_D;22154322
Kann der Quelle nicht entnehmen, dass bislang nur 100 Geräte gefertigt worden sind. Nur, dass die 100 Geräte für die Aktion da sind. Ob bislang nur diese Geräte existieren, steht nicht in der Quelle ;)


Absolut richtig, ich kann auch nirgends lesen, dass erst 100 Geräte produziert wurden.
Aber laut der Quelle soll jeder, der dieses Handy unbedingt möchte, spätestens Juni (evtl. mitte Juni) ein invite bekommen - naja ich bin mal gespannt, ich will es auch unbedingt :hail:
#4
Registriert seit: 23.01.2006

Matrose
Beiträge: 30
Habe ebenfalls ein Auge auf die 64GB Variante geworfen. Würde mich über einen invite freuen :)
#5
customavatars/avatar15003_1.gif
Registriert seit: 06.11.2004
Hannover
Flottillenadmiral
Beiträge: 4925
Hammer Preis! Denke auch das die fuer 100 Geraete keine Produktion anfahren. Wenn mein Vater mit den Chinesen Geschaefte macht fragen die als erstes wieviel zehntausend Einheiten er zu produzieren gedenkt....leider fehlt das 800er LTE Band
#6
customavatars/avatar202425_1.gif
Registriert seit: 26.01.2014

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1326
Die Frage hier ist wann solls denn bei uns Aufschlagen?? Würd ich gern mal testen...
#7
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1957
Was für eine dämliche Aktion... Da werden also im Zweifelsfall völlig funktionsfähige Geräte mutwillig zerstört, nur um wieder ein neues Gerät zu bekommen. Sinnlose Produktion von Elektroschrott, während andere Menschen teils Monate sparen müssen, um sich überhaupt erstmal ein neues Gerät leisten zu können.

Hier zeigt sich mal wieder die ignorante Dekadenz unserer Gesellschaft.

Und dabei ist das Ding nocht nicht einmal was besonderes. Im Gegenteil, es ist ein weiterer klobiger Riesenklotz, dessen Hanhabung nur mit 2 Händen möglich ist. Mega mobil und total komfortabel...

Die Hersteller sollten endlich mal wieder gut ausgestattete Geräte mit 4,0-4,3" Display bringen. Das ist die Größe, die ich als perfekt erachte. Problemlos mit einer Hand bedienbar, passend für jede Hosen oder Hemdtasche. Außerdem sieht man damit nicht völlig bekloppt aus, wenn man es sich zum Telefonieren ans Ohr hält.
#8
customavatars/avatar6543_1.gif
Registriert seit: 17.07.2003
Dresden
ewig Unwissender
Beiträge: 2606
Zitat Morrich;22156048
Was für eine dämliche Aktion... Da werden also im Zweifelsfall völlig funktionsfähige Geräte mutwillig zerstört, nur um wieder ein neues Gerät zu bekommen. Sinnlose Produktion von Elektroschrott, während andere Menschen teils Monate sparen müssen, um sich überhaupt erstmal ein neues Gerät leisten zu können.

Hier zeigt sich mal wieder die ignorante Dekadenz unserer Gesellschaft.

Und dabei ist das Ding nocht nicht einmal was besonderes. Im Gegenteil, es ist ein weiterer klobiger Riesenklotz, dessen Hanhabung nur mit 2 Händen möglich ist. Mega mobil und total komfortabel...

Die Hersteller sollten endlich mal wieder gut ausgestattete Geräte mit 4,0-4,3" Display bringen. Das ist die Größe, die ich als perfekt erachte. Problemlos mit einer Hand bedienbar, passend für jede Hosen oder Hemdtasche. Außerdem sieht man damit nicht völlig bekloppt aus, wenn man es sich zum Telefonieren ans Ohr hält.


bin ganz deiner meinung :( hab seit ewigkeiten mein kleines Samsung Wave und will einfach kein größeres. Aber die kleinen versionen sind (wahrscheinlich auch stückzahl geschuldet) immer viel zu teuer, für das was man letztendlich bekommt.
#9
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 28950
Ist eine interessant Strategie. Man launcht ein Smartphone zu einem unschlagbaren Preis, allerdings ist es erst deutlich später wirklich verfügbar - wenn der Durchschnittspreis vergleichbarer Geräte ebenfalls massiv gefallen ist.
#10
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
lool 100 fertige Geräte - was eine Failbude :D
#11
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1979
Zitat Morrich;22156048
Und dabei ist das Ding nocht nicht einmal was besonderes. Im Gegenteil, es ist ein weiterer klobiger Riesenklotz, dessen Hanhabung nur mit 2 Händen möglich ist. Mega mobil und total komfortabel...

Die Hersteller sollten endlich mal wieder gut ausgestattete Geräte mit 4,0-4,3" Display bringen. Das ist die Größe, die ich als perfekt erachte. Problemlos mit einer Hand bedienbar, passend für jede Hosen oder Hemdtasche. Außerdem sieht man damit nicht völlig bekloppt aus, wenn man es sich zum Telefonieren ans Ohr hält.


Das ist deine Meinung.
Ich bspw. musste notgedrungen nun von meinem 5"-Gerät wieder auf mein altes Smartphone mit 4,3" umsteigen und komme damit garnicht zurecht. Es ist mir einfach viel zu klein.
Unter 5" möchte ich kein Gerät mehr haben. Dafür sind mir die Vorteile eines solch großen Bildschirms einfach zu wichtig geworden.

Um nicht "so bekloppt auszusehen", wie die es nennst, gibt es immerhin Headsets/Kopfhörer mit Mikrofon, was ich sowieso viel komfortabler finde, als ständig das Telefon ans Ohr zu halten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]