> > > > HTC trennt Sense-Oberfläche teilweise von Android (Update)

HTC trennt Sense-Oberfläche teilweise von Android (Update)

Veröffentlicht am: von

htc 2013In etwa zwei Stunden wird HTC den Nachfolger des im vergangenen Jahr auf den Markt gebrachten Flaggschiffs One vorstellen. Während es bezüglich dessen Ausstattung und Aussehen nach zahlreichen Informationslecks vermutlich keine Überraschungen geben wird, hat HTC nun in puncto Software für Aufmerksamkeit gesorgt.

Denn wie zwei neue Einträge in Google Play nahelegen, bereiten die Taiwaner die zumindest teilweise Trennung der hauseigenen Oberfläche Sense vom restlichen Betriebssystem vor. So soll BlinkFeed künftig ebenso über Googles App Store installier- und aktualisierter sein wie ein nicht näher beschriebenes Service Pack. Dieses soll verschiedene, bereits veröffentlichte Updates beinhalten, um „das HTC Erlebnis noch zuverlässiger zu machen“. Bislang sind beide Programmpakete aber mit keinem Android-Smartphones nutzbar, Systemanforderungen wie die benötigte Android-Version oder die Größe werden noch nicht genannt.

Mit einer Trennung zwischen Sense und Android würde HTC künftige Updates des Betriebssystems einfacher und schneller erstellen können und somit einen der größten Kritikpunkte der Vergangenheit ausräumen. Bis zur tatsächlichen Verfügbarkeit der zwei „Apps“ könnte es aber noch einige Wochen dauern. Denn letzten Informationen zufolge soll Sense 6 für ältere Geräte erst in der zweiten Hälfte des zweiten Quartals erscheinen.

Update: Wie aus der englischen Pressemitteilung zur Präsentation des neuen One hervorgeht, wird HTC BlinkFeed auch für Android-Geräte anderer Hersteller zur Verfügung stellen. Welche Anforderungen die Geräte erfüllen müssen, ist unklar - auch einen genauen Zeitpunkt, ab dem die Software verfügbar sein wird, nennt man nicht. Hinter BlinkFeed verbirgt sich die mit dem ersten One eingeführte neue Startseite, die Nachrichten aus verschiedenen Quellen und Mitteilungen aus sozialen Medien zusammenfasst und Magazin-artig darstellt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
Daumen hoch HTC!
#2
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 632
Sowas gibts doch schon ewig, zB bei Sony.
#3
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10005
Im Umkehrschluss war HTC bisher zu doof die hauseigene Oberfläche vernünftig zu implementieren.

Daumen hoch HTC...
#4
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
Bullshit....Sense ist hervorragend implementiert, gerade im Vergleich zu den Mitbewerbern. Bei Sony Geräten fühl ich mich immer wie bei Vanilla Android plus kostenpflichtigen Sony-Apps, was ja nicht schlecht sein muss. Wenn das den Weg zu über längere Zeit bereitgestellt und schnellen Updates ebnet, dann ist das definitiv eine zu begrüßende Richtung!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]