> > > > Samsung entfernt Benchmark-Turbo mit Android 4.4

Samsung entfernt Benchmark-Turbo mit Android 4.4

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Im vergangenen Jahr sorgte Samsungs Benchmark-Turbo im Galaxy S4 und Galaxy Note 3 für viel Kritik - auch, weil das Unternehmen das absichtliche Manipulieren von Testergebnissen nicht zugeben wollte. Nun scheint man es sich jedoch anders überlegt zu haben.

Denn wie Ars Technica berichtet, beschleunigen beide Smartphones ihren SoC nicht mehr, wenn bestimmte Programme - vornehmlich Benchmarks - ausgeführt werden. Aufgefallen ist dies bei Versuchen mit dem Update auf Android 4.4.2, das für beide Geräte angeboten wird. War der Turbo in neuerlichen Versuchen sowohl in Version 4.2 als auch 4.3 vorhanden, fehlt dieses Merkmal in der aktuellen Version des Betriebssystems, die wie üblich von Samsung angepasst wurde.

Bei den Untersuchungen verliess man sich aber nicht nur auf eigene Ergebnisse, sondern wandte sich auch an Primate Labs, den hinter Geekbench stehenden Entwickler. Dessen Datenbankeinträge bestätigten dem Bericht zufolge die Veränderungen, die Werte unter Android 4.4.2 seien demnach geringer als unter 4.3 ausgefallen. Gleichzeitig, so Primate Labs, konnte man jedoch feststellen, dass nun auch Hersteller, die bislang nicht durch derartige Manipulationen aufgefallen sind, auf dieses Mittel zurückgreifen. Konkret genannt wird hier Sony, auf einzelne Modelle geht man jedoch nicht ein.

Erstmals aufgefallen waren die Beschleunigungen im vergangenen Juli. AnandTech hatte zu diesem Zeitpunkt bemerkt, dass auf dem Galaxy S4 mit Exynos-SoC eine Whitelist vorhanden war, die Namen verschiedener Applikationen enthielt. Beim Start einer solchen wurden CPU und GPU beschleunigt, allein die GPU-Leistung soll so um 11 Prozent höher ausgefallen sein. Anfang Oktober konnte Ars Technica dann ein ähnliches Verhalten beim Galaxy Note 3 nachweisen, hier wurde jedoch lediglich der CPU-Takt künstlich hoch gehalten.

Auf Nachfrage verwies Samsung in beiden Fällen auf das „bestmögliche Nutzererlebnis“, durch Taktsteigerungen würde man lediglich auf „Funktionen mit einem erheblichen Leistungsbedarf“ reagieren. Allerdings hätte man dies nicht getan, „um bestimmte Benchmark-Ergebnisse zu verbessern“. Diese Aussage konnte jedoch schnell als falsch entlarvt werden. Denn die Whitelist enthält lediglich die Namen von Benchmark-Applikationen. Den endgültigen Nachweis lieferten dann verschiedene Entwickler. Diese benannten ihre Software lediglich um, um die Whitelist zu täuschen. Tatsächlich arbeiteten die SoCs dann trotz des hohen Leistungsbedarfs lediglich mit normalen Taktraten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 25.01.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 942
Das 4.4.2 Update für das note ist nicht wirklich ausgereift bzw funktioniert bei mir nicht richtig.
Bei dem Spiel Quake habe ich keinen Sound mehr , die SD Karte wird von fast allen Apps nicht richtig erkannt bzw ist nicht freigegeben(funktioniert aber weiterhin einwandfrei) Wifi File Transfer funktioniert daher nur auf internen Speicher... hätte ich es vorher gewußt hätte ich das update nicht durchgeführt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]