> > > > MWC 2014: Samsung Galaxy S5 mit Pulsmesser, IP67-Zertifizierung und UHD-Kamera

MWC 2014: Samsung Galaxy S5 mit Pulsmesser, IP67-Zertifizierung und UHD-Kamera

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newHeute hat Samsung in Barcelona seit geraumer Zeit wieder einmal ein Unpacked-Event auf dem Mobile World Congress abgehalten. Während zu den Anfangszeiten die Flaggschiffe auch hier vorgestellt wurden, hat man die letzten Geräte wie das Galaxy S4 in New York vorgestellt. Mit der Rückkehr zum MWC präsentiert man das schon erwartete und im Voraus geleakte Samsung Galaxy S5.

Design & Connectivity

Das Event stand unter den 5 großen Punkten "Design", "Camera", "Connectivity", "Stay Fit" und "Life". Direkt zu beginnt präsentierte man das Galaxy S5, dessen Optik mit der perforierten Rückseite den bereits geleakten Bildern entspricht. Es wird in schwarz, weiß, gold und blau auf den Markt kommen, die Farben sind im "Modern Glam Look". Electric Blue, Shimmery White, Charcoal Black, Copper Gold - das sind Samsungs prachtvolle Bezeichnungen für die kommenden Farben.

Den Bereich Connectivity kann man mit LTE Cat 4. und Wifi Mimo 802.11 ac, sowie einer Kombination beider Techniken für beste Downloadgeschwindigkeiten, abdecken.

Fitness

Wie ebenfalls bereits geleaked wird man für den "Fitness"-Bereich einen Heart Rate Monitor verbauen, zusammen mit den neuen Gear Smartwatches und einem ebenfalls neu vorgestellten Gear Fit Fitness-Armband, soll das Gerät noch weiter in den Alltag eingebunden werden. Einfach den Finger auf den Bereich neben dem LED-Flash auflegen und die Herzfrequenz wird gemessen.

Kamera

Der "Camera"-Bereich soll mit einem extrem schnellen Autofokus von nur 0,3 Sekunden, HDR und einer besseren User-Experience überzeugen. Der 16 MP Sensor wird von einem Companion Core zur Bildverarbeitung unterstützt und bekommt einen Selective Focus Modus, in dem man Tiefenunschärfe erzeugen kann, wenn gewünscht. Der Hybrid Autofokus kommt mit PDAF, einer Technik, die sonst nur in Profikameras zu finden ist. Selbstverständlich kann man auch UHD-Videos mit der rückseitigen Kamera aufnehmen. Die vordere Kamera verbleibt entgegen dem aktuellen CES-Trend, hochauflösende Kameras zu verbauen, bei 2 MP.

Fingerscanner

Ebenfalls erwartet, jetzt aber bestätigt. Der Fingerprint-Reader im Home-Button. Er kann das Gerät nicht nur entsperren, auch Mobile Payments mit Paypal sind möglich. Zudem können im Private Mode z.B. Bilder nur zugänglich gemacht werden, wenn man diese mit dem Finger entsperrt. Des Weiteren gibt es einen Kids Mode.

Software

Im Bereich Software gesellen sich Samsungs bekannte Knox-Sicherheitsfeatures zu einem neuen Ultra Power Saving Mode, der dank des SuperAMOLED-Display mit einem schwarz-weiß Interface besonders stromsparend sein soll. Zudem werden alle Hintergrunddienste und Synchronisierungen deaktiviert, ähnlich wie der Stromsparmodus bei Microsofts Windows Phone 8 es macht. Lediglich einfachste Funktionen wie Telefon oder SMS funktionieren noch. So soll das Gerät noch 24 Stunden im Standby durchhalten, wenn der Akku bei 10 Prozent angelangt ist.

Auch ein neues Interface-Design, auf das die Einladungen schon hinwiesen, hat man gezeigt. Es hat aber noch immer vieles vom alten Touchwiz - eher im Hintergrund hat man es vereinfacht und noch etwas bunter gemacht als bislang. Die runden Symbole waren wie bereits erwähnt schon auf den Einladungen zu sehen. Sie finden sich vor allem in den Schnelleinstellungen und den ausführlichen Einstellungen wieder.

Weitere Hardware-Ausstattung

Das 5,1-Zoll FullHD SuperAMOLED Display kann lokal bis zu 500 cd/m² erreichen - oder, wenn die Umgebung sehr dunkel ist, extrem dunkel eingestellt werden. Samsung gibt hier 2 cd/m² an. Die Adaptive Display Technik analysiert das einfallende Licht sowie den geschauten Inhalt und passt Farben und Kontraste entsprechend an. Alles wird vom 2800 mAh Akku angetrieben. Er soll 10h LTE Webbrowsing oder 12h Videoplayback ermöglichen. Deklassiert hat man die Konkurrenz durchaus mit der Schutzzertifizierung: IP67 statt wie bei den meisten Konkurrenten IP57. Damit hat das Gerät mit der "6" die höchste Staubdichtheitsklasse und eine der höchsten Wasserfestigkeiten (30 Minuten 1 Meter unter Wasser). Lediglich das ebenfalls heute vorgestellte Sony Xperia Z2 hat eine bessere Zertifizierung im Bereich "Wasser".

Verfügbarkeit

Das Galaxy S5 soll ab 11. April in über 150 Ländern weltweit verfügbar sein. Einen Preispunkt nannte man direkt auf der Pressekonferenz nicht, dieser dürfte sich aber wieder im Bereich um 600 bis maximal 700 Euro ansiedeln.

Alle Spezifikationen

s5 specs

 

 

 

 

Social Links

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 06.06.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 257
Ich würde Sony`s Z2 vorziehen.
#2
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 927
Sony hat dieses Jahr das Rennen klar gewonnen.
#3
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 3051
Ob die Pulsmessung was taugt? In der Medizin verlassen sie sich jedenfalls nicht auf eine Ableitung über den Finger, soweit ich weiß.
Und dann beim Joggen immer mit dem Finger drauf drücken, hmm naja.

Sieht eher so nach "Wir können, also machen wir, egal ob praktikabel oder nicht" aus.

Cool ist aber, dass die CPU die gleiche Taktfrequenz hat wie mein Desktop und schneller getaktet ist als mein Notebook^^
#4
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3762
Das war kein S5, aber das weiß Samsung auch, weswegen es auf der MWC vorgestellt wurde.
Nützliche Neuerungen gleich 0.
Display hat fast keine Veränderung, auch die CPU wurde nur mit Takterhöhung versehen, Wireless Charging sollte das S4 schon haben und das Active war auch Wasserressistent.
Die einzigen brauchbaren Neuerungen sind die bessere Camera und dann höörts auf. Der so groß angepriesene 2800mAh Akku ist ja kaum stärker als beim S4..... .
Ca. 7% Mehrleistung ist keine riesenneuerung, das ist ein Quatensprung. Das S5 werde ich mir wohl nicht zulegen.
Schade Samsung, setzen 6. Allein der überflüssige Pulsmesser.... .
#5
customavatars/avatar6388_1.gif
Registriert seit: 03.07.2003

Gefreiter
Beiträge: 50
LANGWEILIG - darauf läuft es bei Samsung momentan hinaus. Die Zeit der Innovationssprünge ist wohl vorbei. Displayauflösung, Kameraauflösung und Prozessor - hier gibt es kaum noch spürbare Sprünge (Ich sehe auf < 5" Displaydiagonale z.B. keinen Unterschied zwischen HD, FHD und UHD Auflösung...). Ich bin mal gespannt in welche Richtung die Diversifikation voranschreitet. Software, Sensoren, Design?!
#6
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 632
Zitat Hilikus;21895613
Ob die Pulsmessung was taugt? In der Medizin verlassen sie sich jedenfalls nicht auf eine Ableitung über den Finger, soweit ich weiß. […]


Afaik misst die Klemme am Finger bei OPs per Infrarot. Das sieht auch so aus als, ob bei der LED zwei weitere Bauteile sind. Allerdings ist das recht unnütz, die Kamera Herzfrequenzmesser (zB Instant Heart Rate) funktionieren gut und für Sport gibts super kompatible Brustgurte mit Bluetooth 4 LE, ein Glück hat sich ANT+ nicht durchgesetzt (das gibts zusätzlich zu BT4 in fast allen Sony Modellen ab Mittelklasse ohne X Z, X ZL).

Ansonsten schickes Update bei Akku, USB, Helligkeit und Kamera, immernoch Full HD, sich auf die Stärken (austauschbarer Akku, sdkarte) verlassen. Mich würde mal das Verhältnis von Display zu Gehäuse und Gewicht interessieren. IP Zertifizierung, naja scheint ja Leute zu geben die es brauchen. Die Oberfläche hinten scheint wohl sehr angenehm zu sein - auch wenns nach Pflaster in gold aussieht. Nur schade dass das hässliche Pentile immer noch drin ist, auch wenn das gaze im worst case immernoch knapp über 200 dpi hat. Auch die Hardware Buttons könnten bald mal in Rente oder zumindest richtig rum angeordnet sein, wenigstens ist der Menu Button endlich weg.

Für ein Update nach einem Jahr ist doch recht viel inkrementelle Verbesserung drin, ich weiß nicht was man da erwarten möchte.

Zitat tdoermer;21895930
[…]Ich sehe auf < 5" Displaydiagonale z.B. keinen Unterschied zwischen HD, FHD und UHD Auflösung[…]

Bei Pentile wahrscheinlich schon.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]