> > > > Samsung stellt das Galaxy Note 3 Neo in zwei Versionen vor

Samsung stellt das Galaxy Note 3 Neo in zwei Versionen vor

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Ob versehentlich oder mit Absicht: Vor einigen Stunden hat die polnische Samsung-Niederlassung das Galaxy Note 3 Neo offiziell vorgestellt. Eine wirkliche Überraschung gibt es dabei aufgrund der zahlreichen Gerüchte der vergangenen Wochen nur in einem Punkt. Denn die Südkoreaner werden das Smartphone gleich in zwei verschiedenen Versionen auf den Markt bringen.

Diese werden sich sowohl in Sachen SoC als auch beim Mobilfunkmodem unterscheiden. Während das Neo 3G sich mit HSPA+ - bis zu 21 Mb/s im Downstream - und einem 1,6 GHz schnelle Quad-Core-SoC begnügen muss, wird das Neo LTE+ den deutlichen schnelleren Datenfunk mit bis zu 150 Mb/s im Downstream unterstützen und dabei auf einen neuen Exynos-Chip mit sechs Kernen zurückgreifen können. Dieser entspricht dem Big.Little-Konzept und besteht aus zwei 1,7 GHz schnellen A15- und vier 1,3 GHz schnellen A7-Kernen. Ob Samsung hier bereits auf Heterogeneous Multi-Processing (HMP) setzt, bei dem alle Kerne parallel arbeiten können, ist derzeit noch unbeantwortet.

samsung galaxy note 3 neo 01

Die weitere Ausstattung ist hingegen bei beiden Modellen identisch. Das Display misst 5,5 Zoll, basiert auf der Super-AMOLED-Technik und löst mit 1.280 x 720 Pixeln auf. Für die Software, die aus Android 4.3 mitsamt TouchWiz besteht, stehen 2 GB Arbeitsspeicher sowie 16 GB interner Speicher nebst microSD-Slot zur Verfügung. Auf der Rückseite setzt Samsung auf einen mit 8 Megapixeln auflösenden Kamerasensor, auf der Front muss man sich mit zwei Megapixeln begnügen. Die dazugehörige Kamera-Applikation bietet die mittlerweile gewohnten Einstellungen, darunter zahlreiche Automatikmodi wie „Sound & Shot“ und „Best Shot“.

samsung galaxy note 3 neo 02

Drahtlose Verbindungen können per WLAN nach ac-Standard, Bluetooth 4.0 und NFC aufgebaut werden, für die Bedienung von Fernsehern und anderen Geräten steht ein Infrarot-Sender zur Verfügung. Mit 3.100 mAh fassendem Akku kommen beide Versionen des Galaxy Note 3 Neo auf rund 162 g bei einer Größe von 148,4 x 77,4 x 8,6 mm. Wie bei Note-Modellen üblich gehört auch der Eingabestift S Pen zum Lieferumfang. Gegenüber dem Galaxy Note 3 soll sich dabei nichts am Funktionsumfang verändert haben, auch optisch scheint es keine Unterschiede zu geben.

Noch unklar ist, zu welchem Preis die beiden neuen Modelle auf den Markt kommen werden. Angesichts der - aus technischer Sicht - geringen Unterschiede gegenüber dem Galaxy Note 3 erscheint eine unverbindliche Preisempfehlung von unter 550 Euro als sehr unwahrscheinlich. Spätestens in vier Wochen dürfte hierzu aber mehr bekannt sein, denn spätestens dann soll das Galaxy Note 3 Neo in beiden Fassungen verfügbar sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3780
Natürlich ist das eine Überraschung - den alles andere waren nur GERÜCHTE.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]