> > > > Microsoft verhandelt mit Sony über Windows-Phone-Hardware

Microsoft verhandelt mit Sony über Windows-Phone-Hardware

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

sonyDass Windows Phone 8 unter einer zu geringen Geräteauswahl leidet, ist unübersehbar. Zwar sind derzeit rund ein Dutzend verschiedener Modelle erhältlich, diese stammen bis auf wenige Ausnahmen aber alle von Nokia; die Finnen erreichten zuletzt einen Anteil von 90 Prozent.

Einen gesunden Konkurrenzkampf gibt aus hier Sicht der Verbraucher dementsprechend nicht und auch Microsoft soll sich der Probleme bewusst sein. Darauf deuten zumindest verschiedene Meldungen der vergangenen Monate hin, laut denen der Software-Konzern mit verschiedenen Smartphone-Herstellern über den Einstieg in Windows Phone 8 oder ein stärkeres Engagement verhandelt haben soll.

Als heißer Kandidat gilt dabei nun ausgerechnet Sony, zumindest wenn es nach The Information geht. Denn dort will man erfahren haben, dass zwischen beiden Unternehmen erste Verhandlungen stattgefunden haben und der japanische Konzern, der derzeit lediglich Android für seine Mobiltelefone verwendet, einen groben Zeitplan entwickelt hat. Laut diesem könnte ein Windows-Phone-Modell bereits Mitte 2014 in den Handel kommen, was insbesondere angesichts der üblichen Entwicklungszeit eines modernen Smartphones interessant wäre. Denn entweder würden die entsprechenden Verhandlungen bereits seit geraumer Zeit geführt oder aber Sony nutzt ein bereits verfügbares und kompatibles Xperia-Modell als Basis.

Während darüber hinaus auch zahlreiche weitere Fragen offen sind, etwa hinsichtlich der Lizenzgebühren, die Microsoft unter Umständen abschaffen will, scheint jedoch bereits klar zu sein, dass die Marke Xperia nicht genutzt werden soll. Denn der Quelle zufolge würde ein Windows-Phone-Gerät den Titel VAIO tragen und damit der Notebook-Sparte zugeordnet werden. Abzuwarten bleibt jedoch, ob sich Sony dieses Mal dazu entscheidet, Microsofts Plattform zu nutzen. Denn in der Vergangenheit gab es zu diesem Thema mehrfach widersprüchliche Aussagen von Führungskräften.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 909
WindowsPhone hatte bisher schlicht und einfach mit den hohen Lizenzgebühren zu kämpfen, welche Nokia nicht zahlen mußte. Zudem steht/stand es den Herstellern auch nicht frei das OS Ihren Wünschen anzupassen, weswegen eigentlich Android benutzen.

Hardware braucht man nicht zu verändern, denn WindowsPhone läuft im Grunde auf der Selben Hardware wie Android oder iOS, etc.

Microsoft sollte gar nicht erst nach neuen Herstellern suchen, sondern sich wie Apple um eine möglichst hohe Integration von Hard und Software kümmern, jetzt wo sie Mobilfunksparte von Nokia aufgekauft haben. Hard und Software aus einer Hand ist immer noch das Beste was man machen kann und mit einer der Gründe, weswegen Apple trotz etwas höheren Preises seine Geräte am Markt platzieren kann.
#2
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3672
Zitat
weswegen Apple trotz etwas höheren Preises


:fresse:
#3
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1381
Ich finde es gar nicht mal so schlecht, dass Windows Phone nicht anpassbar ist durch die Hersteller. Außerdem gibt es ja eine gewisse Möglichkeit anzupassen (siehe die Nokia Extra Updates Black und Amber)
#4
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2189
Zitat iToms;21639878
Ich finde es gar nicht mal so schlecht, dass Windows Phone nicht anpassbar ist durch die Hersteller. Außerdem gibt es ja eine gewisse Möglichkeit anzupassen (siehe die Nokia Extra Updates Black und Amber)


So isses. Handelt man sich nur Probleme mit zuviel Diversifizierung ein. Siehe den Hardwarehunger von Android für nix...
#5
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6797
Zitat jrs77;21639763
WindowsPhone hatte bisher schlicht und einfach mit den hohen Lizenzgebühren zu kämpfen, welche Nokia nicht zahlen mußte. Zudem steht/stand es den Herstellern auch nicht frei das OS Ihren Wünschen anzupassen, weswegen eigentlich Android benutzen.
nokia musste/muss für die lizenzen etwas zahlen...aufgrund des marketingsbudgets/bezuschussung von ms hat sich das aber effektiv arg in grenzen gehalten. Ob das mit den lizenzgebühren so tragisch ist, ist auch so ne frage...immerhin werden damit auch ein patentschutz erworben (auch forderungen dritter), ist ja nicht so dass die androidanbieter für lau einsetzen können...

Eine anpassung muss nicht eine veränderung der oberfläche sein, siehe z.B.
samsung bietet auf wp ordner live tiles oder "anrufkontrollfunktion", nokia ersetzte die bing karten app durch ihre eigene, htc bringt n equalizer mit.
Anpassungen durch ein eigene oberfläche haben zumeist funktional eh keine ernsthaften vorteile sondern halt nur eine andere optik die sich bei vielen auch als ordentlicher bremsklotz darstellt.
#6
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Also mir gefällt der Ansatz von Windows Phone am besten. Es ist sozusagen ein Mittelding aus Android und iOS, in dem die größten Probleme weggelassen wurden (iOS --> iPhone exklusiv, Android --> zu viel eigenkochen der Hersteller).

Auf jedenfalls hat Windows Phone eine Lücke zwischen Android und iOS für sich gefunden. Was wem mehr gefällt ist aber oft Geschmackssache.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]