> > > > Windows Phone und Windows RT bald ohne Lizenzkosten?

Windows Phone und Windows RT bald ohne Lizenzkosten?

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Erst vor wenigen Tagen berichteten wir über die Pläne Microsofts, bis 2015 die Plattform-Vielfalt mit dem dann erscheinenden Windows Threshold einzudampfen bzw. klarer zu gestalten. Nun berichtet The Verge, dass Microsoft mit der Überlegung spielen soll, seinen Hardware-Partnern die Plattformen Windows Phone und Windows RT ohne Lizenzkosten bereitzustellen. Die Überlegung rührt daher, dass bereits jetzt der Großteil der Windows-Phone-Plattform von Nokia dominiert wird und die Lizenzkosten somit nach erfolgter Übernahme Anfang nächsten Jahres wegfallen würden. Mit Windows RT steht man - ebenfalls neben Nokia - aktuell so oder so alleine auf weiter Flur, sodass Einnahmen über Lizenzkosten mit den beiden Plattformen in Zukunft wohl kaum noch relevant sein dürften. Vielmehr sollen Services, Apps sowie die ins System integrierte Bing-Suche diese Posten ausgleichen. Zudem könnten Werbung und Abonnements (SkyDrive, Skype, Office) weitere Einkünfte bringen.

Mit diesem Schritt versucht man sich direkt gegen Marktführer Google und die kostenlosen Android-Versionen für Smartphones und Tablets zu platzieren. Ob der Plan aufgehen wird und dieser Weg zum gewünschten Erfolg führen wird, bleibt abzuwarten. 

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar7410_1.gif
Registriert seit: 06.10.2003
Köllefornia
Werbefläche zu vermieten!
Beiträge: 4991
Der richtige Schritt, leider mit faden Beigeschmack.
Erfolgreiche Unternehmen bieten einen Teil ihrer (virtuellen) Produkte erst kostenlos an und nachdem die Kunden angefixed sind, kommt es zu einer kostenpflichtigen Lizensierung.

Natürlich ist das sehr pauschal und trifft nicht überall zu, wenn man aber in der challenger Position ist, wäre der Schritt sicher sinnvoller.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]