> > > > Das LG G Flex wird auch in Europa verkauft

Das LG G Flex wird auch in Europa verkauft

Veröffentlicht am: von

lgDas vor wenigen Tagen vorgestellte LG G Flex wird ab Dezember auch in Europa erhältlich sein. Allerdings ist bislang nur bekannt, dass der französische Mobilfunkanbieter Orange das neue Smartphone zu einem noch unbekannten Preis in sein Sortiment aufnehmen wird. Ob auch deutsche Händler oder Provider folgen werden, ist noch unklar.

In Südkorea hingegen sollen Interessenten das mit einem gebogenen Display ausgestattet 6-Zoll-Smartphone bereits ab der kommenden Woche erwerben können. Fällig werden dort umgerechnet rund 700 Euro. Damit lässt LG sich das ungewöhnliche Handy teuer bezahlen. Käufer erhalten im Gegenzug neben der mit 1.280 x 720 Pixeln auflösenden POLED-Anzeige, die unter Druck leicht nachgibt, einen 2,2 GHz schnellen Snapdragon 800,  2 GB RAM sowie einen 32 GB fassenden internen Speicher. Hinzu kommen eine 13-Megapixel-Kamera, ein LTE-fähiges Mobilfunkmodem, Bluetooth 4.0, WLAN nach ac-Standard sowie einen Micro-USB-Port auf Basis von USB 3.0.

Das eigentlich Highlight neben dem flexiblen Display ist allerdings das Gehäuse, das kleinere Kratzer selbstständig ausbessern soll. Möglich wird dies durch eine spezielle elastische Beschichtung.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar177398_1.gif
Registriert seit: 19.07.2012
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
1280x720 ist eigentlich eine coole Wahl... den Unterschied zwischen 720p und 1080p sieht man eh kaum, dafür kann der Snapdragon 800 das Teil richtig befeuern, ohne dass eine Auflösung die kaum was bringt unmengen an leistung frisst. Aber ich finde es trotzdem zu teuer... und so sehr ich das gebogene Displaydesign mag, bei smartphones ist es ehr ein wenig unpraktisch... in Hosentaschen.

Bei Fernsehern aber eine feine sache, wenn auch unverhältnismäßig teuer
#2
customavatars/avatar11438_1.gif
Registriert seit: 21.06.2004
nähe Ffm
Oberbootsmann
Beiträge: 788
Find die ganze Sache recht interessant.

Mal auf erste Tests gespannt.
#3
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1661
SelfHealing...sehr geil, scheint doch noch echte Innovation zu geben!
#4
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11114
Hauptsache das funktioniert nicht nur bei Kratzern durch so eine Metallbürste. das is nämlich eher unüblich.

Wenn das Backcover auch Stürze wieder ausbessert, dann wird es interessant =)
#5
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1661
Mir würde es schon reichen wenn mein Gerät nicht zerkratzt...
#6
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3304
Naja ich bin bei dem "selfhealing" noch skeptisch, vor allem da das ganze seltsamerweise nach einer absolut genauen Zeit wieder vorbei ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]