> > > > HTC stellt das One Max mit 5,9 Zoll und Snapdragon 600 vor

HTC stellt das One Max mit 5,9 Zoll und Snapdragon 600 vor

Veröffentlicht am: von

htc 2013Am Ende dürften die zahlreichen Informationen im Internet zu viel und Grund für die kurzfristige Änderung gewesen sein. Denn statt wie geplant am morgigen Dienstag hat HTC das One Max bereits heute offiziell vorgestellt.

Dabei zeigt sich, dass sich die meisten Vermutungen hinsichtlich der technischen Ausstattung bewahrheitet haben. Im Vergleich zum One wächst das Display von 4,7 auf 5,9 Zoll, behält die Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln aber bei. Unangetastet bleibt auch der SoC, hier setzen die Taiwaner erneut auf Qualcomms Snapdragon 600 mit seinen vier 1,7 GHz schnellen CPU-Kernen sowie der Adreno-320-GPU. Während es beim 2 GB großen Arbeitsspeicher eine weitere Parallele gibt, hat man sich beim internen Speicher von der mit dem One verfolgten Philosophie ein Stück weit verabschiedet. Denn wo das noch aktuelle Flaggschiff mit 32 oder 64 GB erhältlich ist, wird das One Max mit 16 oder 32 GB auskommen müssen. Im Gegenzug können jedoch microSD-Karten als Erweiterung eingesetzt werden.

Die Mobilfunkeigenschaften des Smartphones können sowohl in HSPA+- als auch in LTE-Netzen genutzt werden, in Deutschland gilt letzteres für 800, 900, 1.800 und 2.600 MHz. Darüber hinaus stehen WLAN nach ac-Standard, Bluetooth 4.0 inklusive aptX und NFC bereit. Der verbaute Micro-USB-Port kann via MHL auch Video-Signale ausgeben, alternativ kann auch auf DLNA zurückgegriffen werden. Beibehalten hat HTC die mit dem One eingeführten BoomSound-Stereo-Lautsprecher auf der Vorderseite sowie die UltraPixel-Kamera mit ihren 4 Megapixeln. Damit einher gehen auch die bereits bekannten Funktionen der Kamera-Software wie Zoe oder HDR-Video-Aufnahmen.

Neu, aber nicht überraschend, ist hingegen der rückseitig unterhalb der Kamera verbaute Fingerabdrucksensor. Dieser kann laut HTC nicht nur zum Entsperren des Geräts, sondern auch zum Starten von vorher festgelegten Funktionen genutzt werden; für letzteres werden maximal drei verschiedene Fingerabdrücke genutzt. Ob der Sensor Drittentwicklern in Form einer API für eigene Anwendungen zugänglich gemacht werden soll, ist offen. Als Basis dient Android 4.3 nebst Sense 5.5 inklusive BlinkFeed, verbaut wird die Technik in ein 164,5 x 82,5 x 10,2 mm großes und 217 g schweres Aluminiumgehäuse, das auch einen 3.300 mAh fassenden Akku beherbergt.

Die Verfügbarkeit des One Max gibt HTC mit Mitte Oktober an, die unverbindliche Preisempfehlung mit 699 Euro. Ein ausführlicher erster Eindruckt folgt in Kürze.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar146528_1.gif
Registriert seit: 06.01.2011
Japan
Admiral
Beiträge: 8480
Fingerabdruck-Sensor - ich rieche schon das Diskussionspotential...

Aber so in dieser Form, trotz dieses Sensor nur bedingt mit dem Note III konkurrenzfähig.
Kein auswechselbarer Akku, der hohe Preis, der etwas schwächere SoC...mit ner Preisanpassung würds erst interessant werden. Aber da der Akku wohl nicht auswechselbar ist, fällt das Gerät eh aus der näheren Betrachtung.

#2
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2839
Zitat
Ob der Sensor Drittentwicklern in Form einer API für eigene Anwendungen zugänglich gemacht werden soll, ist offen.

Ich hoffe nicht...man kann ja als App Entwickler so schon fast alles mögliche auslesen, aber das wäre wirklich ein Schritt zu weit.
Schlimm genug, dass der Fingerabdruck Scanner nun in Mode zu kommen scheint
#3
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Beim oberen Absatz habe ich mir gedacht, yeah, das könnte was gutes werden.
Aber der Fingerabdrucksensor ist mMn ein großer Fehler. Man wird das ONE Max logischerweise mit dem iPhone 5s vergleiche, und ob da das HTC mithalten kann?
Finde es zwar gut, dass jemand den Kampf gegen die Konkurrenz aufnimmt, aber ob sie es schaffen?

Was mich aber etwas wundert, würde genau das Selbe Handy von Samsung oder Apple kommen, würden hier schon über 20 mal so viele Kommentare stehen, auch in den Medien wird darüber nicht berichtet ^-^
Es ist halt etwas traurig, jeder sollte die gleiche Chance bekommen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]