> > > > Nokia setzt Arbeiten an Android-Smartphone fort

Nokia setzt Arbeiten an Android-Smartphone fort

Veröffentlicht am: von

nokia 2013Die Meldung, Nokia habe an einem Android-Smartphone gearbeitet, sorgte am Montag für rege Diskussionen. Die Aussagen reichten dabei von „keine Überraschung“ bis hin zu „Microsoft will das mit der Übernahme verhindern“. Zwar wollte kein Offizieller einen Kommentar abgeben, doch die Quelle gilt noch immer als zuverlässig.

Vermutlich deshalb sorgt auch eine zweite, ebenfalls aus diesem Kreis stammende Aussage, für erneutes Erstaunen. Denn die Arbeiten an einem Android-Prototyp soll unverändert weiterlaufen. So wird berichtet, dass Foxconn zwischenzeitlich mehr als 10.000 Exemplare des Smartphones gefertigt hat, die aber allesamt als Vorserien- oder Versuchsgeräte bezeichnet werden. Diese werde von einem Qualcomm Snapdragon 200 angetrieben, der typisch für Android-Geräte der unteren Mittelklasse ist. Federführend bei der Entwicklung und Erprobung soll Nokias Peking-Niederlassung sein, nähere Informationen fehlen aber auch hierzu. Vermutet wird, dass es im November eine Entscheidung über die Zukunft des Projekts geben wird.

Dass ein Nokia-Androide aber - falls die Entwicklung überhaupt fortgeführt wird - kurz- oder mittelfristig in den Handel kommt, ist aber nahezu ausgeschlossen. Denn den veröffentlichten Verträgen der Übernahme durch Microsoft zufolge dürfen die Finnen erst Anfang 2016 wieder unter eigenem Namen ein Smartphone auf den Markt bringen; ein jetzt entwickeltes Gerät wäre dann mehr als veraltet. Allerdings kursiert auch eine andere Theorie.

Laut diese nutzt Nokia das Gerät als Versuchsträger für die Anpassung eigener Techniken für Googles Plattform. Unter anderem die PureView-Technik wird in diesem Zusammenhang genannt. Sollte dies die Motivation sein, könnte der ehemalige Weltmarktführer versuchen, anderen Herstellern Lizenzen für derartigen Techniken anzubieten. Ein solches Unterfangen wäre durch die Übernahme durch Microsoft vermutlich nicht unmöglich, der Software-Konzern hat - soweit bekannt - lediglich Lizenzen für Nokia-Patente, nicht aber Exklusivrechte erworben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6462
Also mal abgesehen davon, dass ich der News nicht viel Glaubwürdigkeit schenke...

Was macht Android aus? Die Dalvik-VM. Das nehmen, in WP integrieren, volle App-Kompatibilität. Oder Android nehmen, Google-Dienste raus, MS-Dienste rein. Alles Wege, die MS gehen könnte...
#2
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 597
Es ist halt mit Android fast alles möglich und somit ist es für jeden ein sehr interessante Software und Testen kostet ja nichts!
#3
customavatars/avatar8411_1.gif
Registriert seit: 16.12.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3778
Bitte? Testen kostet ja nichts? :hmm:
#4
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat Rippi;21163475
Bitte? Testen kostet ja nichts? :hmm:


Natürlich nicht

Zitat
So wird berichtet, dass Foxconn zwischenzeitlich mehr als 10.000 Exemplare des Smartphones gefertigt hat, die aber allesamt als Vorserien- oder Versuchsgeräte bezeichnet werden.


Die regnet es ja schließlich vom Himmel, nicht gewusst? :haha:
#5
customavatars/avatar3284_1.gif
Registriert seit: 04.11.2002
Süd Brandenburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4673
Vielleicht ist es auch ein kompletter Neuanfang nach dem Verkauf an MS... mal sehen, genug Kompetenz haben sie ja immer noch.
#6
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6462
Zitat sommerwiewinter;21177094
Vielleicht ist es auch ein kompletter Neuanfang nach dem Verkauf an MS... mal sehen, genug Kompetenz haben sie ja immer noch.


Welche? als Netzausrüster, ja. Der Rest der Mitarbeiter die tatsächlich Know-How besitzen hat bald "Microsoft" auf dem Namensschild. Die Leute, die Nokia überhaupt zum Verkaufsobjekt gemacht haben sind schon lange von Bord und kochen weiter ihr eigenes Süppchen, wie sie es bei Nokia zu íhren Zeiten auch gemacht haben. Sorry, aber: Symbian war so überfrachtet wie WinMobile6 und MeeGo Jahre zuspät dran. Und hätte sich gegen...Symbian, iOS, Android, WinPhone, WebOS, BB-OS und Bada behaupten müssen. Und die "Evolution" Sailfish-OS wirbt mit Android-Kompatibilität. WoW. Ehemalige Nokia-Manager (der Erfolg gibt ihnen Recht) versuchen eine Marke zu "retten" in dem sie eine chinesische "lookalike"-Marke erfinden. Das erschreckende ist dass zig Kommentarlemminge das auch noch gut finden!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]