> > > > Motorola begründet Hardware des Moto X

Motorola begründet Hardware des Moto X

Veröffentlicht am: von

motorola neuMit dem Moto X hat Motorola für viele Diskussionen gesorgt. Nicht nur, dass dabei hierzulande vor allem das permanent aktivierte Mikrofon angesichts von Prism und anderen Datenschutzdebatten im Mittelpunkt, auch Hardware-Ausstattung und Preis sorgten für Erstaunen. Denn ging man ursprünglich davon aus, dass das Moto X ein auf technischer Ebene neues Android-Flaggschiff werden würde, entpuppte es sich in diesem Punkt eher als Mittelklasse-Modell mit umfangreichen Software-Features.

Im Gespräch mit All Things D rechtfertigte sich Motorola-Chef Dennis Woodside nun. Man habe von Anfang an keine Geschwindigkeitsbestmarken oder ähnliches setzen wollen, im Vordergrund der Entwicklung habe „user experience“ gestanden. Dieser habe man alle Entscheidungen unterworfen, auch die Technik sei entsprechend ausgewählt worden. So habe man sich beispielsweise gegen ein Full-HD-Display entschieden, da man den Unterschied zu einer 720p-Auflösung nur dann wahrnehmen könne, wenn man die „Augen eines Adlers habe“.

Bei der Größe der Anzeige habe man sich an dem orientiert, was mit einer Hand noch bedienbar sei. Das System, so Woodside, biete in jeder Situation genau die Leistung, die der Nutzer benötigen würde. Dafür spricht unter anderem der stark angepasste SoC, der verschiedene Zusatzprozessoren für diverse Aufgaben beinhaltet, aber auch über eine sehr leistungsstarke GPU verfügt. Nach wie vor im Raum steht aber Kritik am hohen Preis. In den USA wird das Moto X in Verbindung mit einem Zweijahresvertrag so teuer wie beispielsweise das Samsung Galaxy S4, das HTC One oder das Apple iPhone 5 werden.

Woodside zufolge hänge dies unter anderem mit den Investitionen in die verschiedenen einzigartigen Merkmalen des Smartphones zusammen. Aber auch die Entscheidung, das Gerät in den USA zusammenbauen zu lassen sowie dem Käufer zahlreiche Möglichkeiten zur Individualisierung einzuräumen, dürften Einfluss auf den Preis gehabt haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11319
Soll er doch ehrlich sein: Die Aktionäre wollen eine satte Dividende.. deshalb der hohe Verkaufspreis.
#2
customavatars/avatar155296_1.gif
Registriert seit: 14.05.2011

Fregattenkapitän
Beiträge: 2618
Ich bin von dem Ding total enttäuscht. Das Gerät ist einfach ein reinfall für mich. Motorola hatte seit einigen Monaten immer wieder ein paar Infos rausgehauen und man hätte meinen können, dass eine ernsthafte Alternative zu S4 und Co. kommt. Aber ich find das Ding ist ein Reinfall. Sie hätten von Anfang an sagen können, dass sie ein Mittelklassesmartphone rausbringen und an der Software und dem Erscheinungsbild was machen.
Ich habe auf Innovationen gehofft und nicht auf einen tragbaren NSA Rekorder :(
#3
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4379
Zitat Hardwarekäufer;20979259
Soll er doch ehrlich sein: Die Aktionäre wollen eine satte Dividende.. deshalb der hohe Verkaufspreis.


Zahlt Motorola überhaupt eine Dividende?
#4
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11319
noch nicht ;-)

"dass sie ein Mittelklassesmartphone rausbringen und an der Software und dem Erscheinungsbild was machen"

Haben sie nicht von vorneherein gesagt, dass sie kein technisches Wunderwerk bringen sondern das Handy andere Vorzüge haben soll?
Ich finde die Argumentation und die Hardware nicht verkehrt - bei manchen Punkten hatt'a ja recht. 720p reicht einfach völlig aus bei der Größe...
Aber Preislich rechtfertigt eine wechselbare Schale und eine Software keinen so deutlichen Aufpreis. Wäre das Ding bei <350€ angesiedelt würd ich's mir anschauen.
#5
Registriert seit: 17.12.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4362
Assembeld in the USA, ist da wohl das Stichwort, das den Preis hoch treibt, neben den anderen Sachen.
Die HW geht eigentlich komplett iO und ein iPhone kostet noch mehr.
#6
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5370
Ein iPhone leistet aber auch mehr :wink:
#7
Registriert seit: 17.12.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4362
Zitat CH4F;20983636
Ein iPhone leistet aber auch mehr :wink:

Wohl eher weniger, wenn ich mir iOS anschaue.
#8
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
Wenn se wenigstens nen SD Slot hätten aber wenn ich mich recht entsinne war & ist sowas bei Google Hardware ja Mangelware
#9
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5370
Zitat turbosnake;20983818
Wohl eher weniger, wenn ich mir iOS anschaue.


Du musst natürlich auch mit dem jeweils aktuellsten Gerät vergleichen ;)
#10
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17915
Egal mit welchem Gerät mit iOS man vergleicht - Android ist immer vorne, genauso wie Windows Phone 8.

Warum? Ganz einfach... man mag es nicht wenn man in nem goldenen Käfig sitzt.

iOS ist - sorry - was für welche die gerne alles vorgekaut kriegen bzw. die nicht viel ändern wollen, also quasi für ältere Leute oder welche die ihren Spieltrieb hinter sich haben.


Würde ich mir nie zulegen... keine Chance.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]