> > > > Kommentar: Motorola auf Augenhöhe mit Samsung und Apple

Kommentar: Motorola auf Augenhöhe mit Samsung und Apple

Veröffentlicht am: von

motorola neuMotorola hat es geschafft. War es rund um den Mobilfunkpionier zuletzt sehr ruhig, steht man nun wieder im Scheinwerferlicht, im Zentrum der Aufmerksamkeit. Was es dafür in Zeiten von Quad- und Octa-Core-SoCs, Full-HD-Displays mit fünf und mehr Zoll und 41-Megapixel-Kameras braucht? Nicht viel, geschickt platzierte Informationen, die einen Hype rund um das Moto X auslösten, reichten aus, damit die gesammelte IT-Presse gespannt gen Kalifornien blickt.

Doch das Loblied, das von vielen im Vorfeld erwartet wurde, blieb sowohl seitens der Berichterstatter als auch seitens der Leser, Zuhörer und Zuschauer aus. Aber dies lag nicht daran, dass nahezu alle technischen Daten und Software-Finessen bereits im Vorfeld bekannt waren, sondern an drei Stichworten: Verfügbarkeit, Preis und Prism.

moto X 1

Doch der Reihe nach. In puncto Hardware kann das Moto X als durchaus solide bezeichnet werden, Motorola und Google verbauen Technik, die jedem Mittelklasse-Smartphone gut zu Gesicht stehen würde. Ein SoC, der mit allerlei Spezial-Chips versehen ist, eine Kamera, die gute Bilder auch im Dunkeln verspricht und vor allem die Möglichkeit, sich das Smartphone optisch entsprechend dem eigenen Geschmack anpassen zu lassen. Über 500 Farb- und Materialvarianten verspricht der Hersteller, doch schon hier versteckt sich die erste Fußnote. Denn nur Kunden des US-amerikanischen Mobilfunkanbieters AT&T werden aus dem Vollen schöpfen können, allen anderen stehen weitaus weniger Möglichkeiten der Anpassung zur Verfügung. Wobei „allen anderen“ eine weitere Erklärung erfordert: Nach aktuellem Stand wird das Moto X Nordamerika nie verlassen, nur in den USA und Kanada will man den Heilsbringer - so und so ähnlich wurde das Moto X in den letzten Wochen mehrfach bezeichnet - anbieten.

Vermutlich aus gutem Grund. Denn wer sich für das Handy entscheidet, muss 199 US-Dollar auf den Tisch seines Providers legen. Der Pferdefuß: Dabei handelt es sich um die Zuzahlung bei gleichzeitigem Abschluss eines Zweijahresvertrags. Wer dies als akzeptabel bezeichnet, sollte einen Blick in die Auslagen von AT&T, Verizon und Co. werfen. Denn damit bewegt sich das Moto X in der gleichen Preisregion wie ein Samsung Galaxy S4, iPhone 5 oder HTC One. Unabhängig von persönlichen Vorlieben: Alle drei Geräte dürften deutlich mehr fürs gleiche Geld bieten. Warum Motorola und Google dennoch einen solchen Preis - die unverbindliche Preisempfehlung dürfte klar oberhalb von 500 US-Dollar liegen - verlangen, ist offiziell nicht bekannt.

moto X 2

Vermutet wird jedoch, dass man sich das „Assembled in USA“ vergolden lassen möchte. Denn besonders stolz ist man auf die Fertigung in der Heimat, auch wenn hier lediglich alle vorgefertigten Bauteile zusammengeschraubt und -geklebt werden; Amerikaner lieben so etwas, auch Apple ist ja bereits auf diesen Zug  aufgesprungen. Doch dem Durchschnittseuropäer dürfte es ziemlich egal sein, ob das eigene Smartphone in den USA, China, Taiwan oder Finnland produziert wird, in der Kritik stehende Auftragsfertiger wie Foxconn oder Pegatron würden sonst sicherlich deutlich weniger Geräte fertigen.

Aus rein deutscher Sicht ist es aber vielleicht gar nicht die schlechteste Idee, das Moto X nicht in den heimischen Gefilden anzubieten. Denn angesichts der Möglichkeit, die Mikrofone des neuen Smartphones permanent aktiviert zu lassen, würde es hier noch mehr Diskussionen und Kritik als jetzt schon geben. Nicht ganz zu Unrecht heißt es in jedem dritten oder vierten Kommentar, ob Google bei der Entwicklung dieses speziellen Features, das im Übrigen komplett abschaltbar ist, mit der NSA zusammengearbeitet hat.

Das Resümee: Motorola und Google haben es ähnlich wie zuletzt Samsung und Apple geschafft, ein wenig bis gar nicht revolutionäres Smartphone als sensationell zu präsentieren. Fraglich bleibt, ob man es den beiden wichtigsten Anbietern auch in puncto Verkaufszahlen nachmachen kann.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (44)

#35
customavatars/avatar3070_1.gif
Registriert seit: 09.10.2002
...bei Freiburg
Admiral
Beiträge: 13649
Zitat L4M4;20969256
Jetz mal eine ganz neutrale Frage:

Wo ist das Apple-Ökosystem mdem von Google/Android noch voraus?


Spontan fallen mir mal die Tablet-optimierten Apps ein. Aber sonst sehe ich da auch keine so gravierenden Unterschiede. Airplay ist auch noch eine Funktion die bei Apple auf alle fälle weiter ist als bei Google.
#36
customavatars/avatar138927_1.gif
Registriert seit: 15.08.2010

Oberstleutnant auf Landgang
Beiträge: 2838
Zitat -INU-;20968061
Irgendwie scheinen die meisten die Überschrift nicht zu verstehen, Moto ist nicht auf Augenhöhe mit Apple und Samsung weil das Moto X so toll ist, sondern weil sie den gleichen Hype inkl anschließender Ernüchterung erzeugt haben.

Vor allem dieser crackett, der ja geradezu vor Intelligenz zu strotzen scheint.

Hier nochmal für alle. Die Überschrift bezieht sich auf den letzten Absatz:
"Das Resümee: Motorola und Google haben es ähnlich wie zuletzt Samsung und Apple geschafft, ein wenig bis gar nicht revolutionäres Smartphone als sensationell zu präsentieren. Fraglich bleibt, ob man es den beiden wichtigsten Anbietern auch in puncto Verkaufszahlen nachmachen kann."

Zitat turbosnake;20969240
Ich verstehe darunter alle Apps die es für ein OS gibt, also hat es damit was zutun.

Warum soll Android an dieser Stelle dann besser sein? Android hat doch mindestens genauso viele schlecht programmierte Apps

Zitat L4M4;20969256
Jetz mal eine ganz neutrale Frage:

Wo ist das Apple-Ökosystem mdem von Google/Android noch voraus?

Die Synchronisation zwischen z.B. iPad, iPhone und Mac wäre nur ein Beispiel. Gold wert und bei Android leider noch nicht vorhanden

Ich muss zugeben, ich kenne echt kaum Apple User, die so einen großen Hass auf die Konkurrenz pflegen wie ihr hier auf Apple :haha:
#37
Registriert seit: 17.12.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4362
Zitat
[COLOR=#000000]Warum soll Android an dieser Stelle dann besser sein? Android hat doch mindestens genauso viele schlecht programmierte Apps[/COLOR]

So relevante Apps wir die Browser der großen werden aber stabiler laufen und darum ging es mir.
#38
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Brücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5190
Ob du es nun bewusst oder unbewusst falsch verstehst ist relativ egal, mittlerweile solltest du gemerkt haben das sich Ökosystem nur auf Appleeigene Produkte bezieht ;)
Zitat L4M4;20969239
Ist doch andersrum genauso.
"App xy läuft nicht richtig, Android ist scheiße"

Aber es behauptet niemand das Google daran schuld sei
Zitat danslecarton;20969359

Ich muss zugeben, ich kenne echt kaum Apple User, die so einen großen Hass auf die Konkurrenz pflegen wie ihr hier auf Apple :haha:

Das darfst du doch nicht laut sagen, sonnst kommen sie wieder aus ihren Löchern und beschimpfen dich als dummen verblendeten Applejünger :fresse:
#39
Registriert seit: 30.07.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 442
Zitat L4M4;20969239
Ist doch andersrum genauso.
"App xy läuft nicht richtig, Android ist scheiße"


Bei Android kann man es allerdings verallgemeinern. Das die Apps von Android qualitativ weit unter den Apps von Windows Phone und iOS stehen ist klar, und kann sich jeder mit etwas Logik selber erklären. Und das trägt unter anderem auch zu einem schlechten (Öko)System bei.
#40
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 14231
Dummer verblendeter Apple Jünger !!!111

:vrizz:
#41
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17972
Erm, sorry, tschuldigung... warum ist ne Android App gleich nochmal qualitativ weit unter ner IOS oder WP8 App? :confused:
#42
Registriert seit: 30.07.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 442
Weil Apps unter Windows Phone oder iOS optimiert werden können. Das geht bei Android nicht weil ein Wir War aus unterschiedlicher Hard-und Software herrscht.
#43
customavatars/avatar138927_1.gif
Registriert seit: 15.08.2010

Oberstleutnant auf Landgang
Beiträge: 2838
Zitat -INU-;20969401
Das darfst du doch nicht laut sagen, sonnst kommen sie wieder aus ihren Löchern und beschimpfen dich als dummen verblendeten Applejünger :fresse:

:bigok:
#44
Registriert seit: 20.03.2007

Obergefreiter
Beiträge: 115
@kontrolle:

Also weil es verschiedene Hardware gibt ist die Software schlecht? Ich meine du sagst nicht schlechtER sondern du sagst definitiv das das Ökosystem schlecht sei.

Also ist bei Windows und PCs auch alles schlecht? Und bei Linux. Alles schlecht? Das es gewisse STANDARDS gibt weißt du nicht gell? Das man trotz 2 verscheidene Hersteller einer Grafikkarte, CPU, mainboard trotdem top Leistung bekommt. Alles blödsin gell?

Deswegen sind ja auch Macbooks usw. VIEL schneller bei gleicher Hardware. Was? Sind sie nicht? Nur ganz selten und in ganz wenigen Anwendungen? Ohhhhhhhh....

Also selbst ein 200€ China-Telefon lässt jede App butterweich laufen. Was macht es für einen Unterschied ob das Mini-i-Phone eine App mit weniger Hardware gleich flüssig abspielen kann? Das macht das Ökosystem also gut, und Android schlecht.

Du bist wirklich ein Holzkopf ohne gleichen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]