> > > > Im Gespräch: Microsoft über Windows Phone 8.1 und das Nokia EOS

Im Gespräch: Microsoft über Windows Phone 8.1 und das Nokia EOS

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Noch ist Windows Phone 8 ein gutes Stück davon entfernt, Android und iOS in arge Bedrängnis zu bringen. Doch langsam aber sicher entwickelt sich Microsofts Smartphone-Plattform zu einem ernsthaften Konkurrenten für die etablierten Marktteilnehmer. In Westeuropa konnte man BlackBerry zuletzt vom dritten Platz verdrängen, in einigen Regionen hat der Anteil die Marke von 10 Prozent erreicht oder gar überschritten; vor allem Deutschland zählt zu den stärkeren Ländern aus Sicht des Unternehmens.

In Microsofts Deutschlandzentrale in Unterschleißheim bei München stand uns nun Dr. Frank Prengel, Technical Specialist Windows Phone, Rede und Antwort. Im Vordergrund standen dabei vor allem Fragen zur aktuellen Lage sowie zur zukünftigen Entwicklung. Erstere sei laut Prengel erfreulich, man sei aber noch nicht da, wo man gerne wäre. Ein klares Ziel definierte er nicht, mit Platz drei hinter Android und iOS wolle man sich langfristig aber nicht zufriedengeben. Dabei helfen sollen hierzulande vor allem eher hochpreisige Geräte. Denn diese, so der Experte, würden sich in Deutschland besonders gut verkaufen, Probleme würden eher die günstigen Modelle bereiten.

Nokia Lumia 925

Insofern sei man zuversichtlich, dass das noch junge Nokia Lumia 925 ein voller Erfolg werde. Dieses liefert Prengel zufolge auch einen ersten Ausblick auf das, was in den kommenden Monat passieren wird. Denn das neue Topmodell der Finnen verfügt bereits über einige Funktionen, die andere Geräte erst per Update erhalten werden, darunter die Möglichkeit, einige Tasten mit besonderen Funktionen zu belegen; unter anderem kann festgelegt werden, welche Kamera-Software beim Druck auf die Kamerataste gestartet wird. Bereits in der kommenden Woche solle die Messlatte aber weiter nach oben gelegt werden. Denn im Rahmen der Nokia-Präsentation wird die nächste Generation eingeläutet, so Prengel. Ob es sich dabei schon um ein Gerät entsprechend dem GDR3-Update handeln wird, wollte er nicht bestätigen. Die Aktualisierung wird aber den Einsatz neuer Komponenten möglich machen, unter anderem soll die Full-HD-Auflösung unterstützt werden.

Warum Android keine Option für Nokia ist

Weiter offen bleibt, was das kolportierte Update „Blue“, dass hinter Windows 8.1 und Windows RT 8.1 steckt, für Smartphones bringen wird. Prengler wollte unter Verweis auf die Microsoft-Gepflogenheiten keine Gerüchte kommentieren, erklärte aber, dass die Arbeiten sehr komplex seien. Erst nach Fertigstellung eines neuen Kernels sei es möglich, die für die Mobilplattform notwendigen Anpassungen vorzunehmen. Dementsprechend dürfte sich der Start von „Windows Phone 8.1“ mit allen Neuerungen noch weiter hinauszögern.

Davon größtenteils unbeeinflusst dürfte das Engagement der Hardware-Partner sein. Erwartungsgemäß spielt Nokia hier die wichtigste Rolle, die zahlreichen verfügbaren - teils von neuen Partnern entwickelten - neue Modelle würden Microsoft zufolge aber zeigen, dass man eine gewisse Attraktivität genieße. Ein Abschied Samsungs von Windows Phone, über den zuletzt immer mal wieder spekuliert wurde, hält man aber für sehr unwahrscheinlich. Die Hersteller hätten unterschiedlichen Rhythmen, zudem würden die Südkoreaner derzeit vor allem die eigene Galaxy-Reihe stark in den Vordergrund stellen. Aber auch hier sei es vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis neue Windows-Phone-Geräte vorgestellt würden.

Zu guter Letzt wurde die Entscheidung Nokias, das eigene Schicksal in die Hände von Microsoft zu legen, erwartungsgemäß befürwortet. Die Finnen, so Prengler, seien auf dem Weg der Besserung und hätten sich gerade noch rechtzeitig von Symbian verabschiedet. Vom dem, von vielen Smartphone-Nutzern gewünschte Android-Modell mit Nokia-Logo würde er aber nichts halten und dieses auch nicht erwarten. Denn prinzipiell würde derzeit nur ein Unternehmen wirklich Geld mit Android verdienen, ein finnischer Androide wäre hier nur eines von vielen Geräten, das Entwicklungs- und andere Kapazitäten binden würde.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 11.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 407
Seine Ansicht über den Einstieg bei Android teile ich. Wirklich viel gesagt hat er aber nicht.
#2
customavatars/avatar16650_1.gif
Registriert seit: 20.12.2004
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 8399
Warum sollte sich Nokia mit Android nicht von den anderen abheben können? Geniales Design, extrem gute Verarbeitung, sehr gute Kamera, gute Navigation. Android können die auch so wie sie wollen anpassen.
#3
Registriert seit: 30.07.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 442
Zitat MSAB;20842428
Warum sollte sich Nokia mit Android nicht von den anderen abheben können? Geniales Design, extrem gute Verarbeitung, sehr gute Kamera, gute Navigation. Android können die auch so wie sie wollen anpassen.


Extrem gute Verarbeitung gibts auch unter Android-Geräten (Oppo Find, HTC, etc), gute Kameras gibts ebenso (S4 Zoom) und mit Navigation kenn ich mich nicht aus.

Wie auch immer, würds denen gönnen das se noch ein paar mehr Marktanteile bekommen, Windows Phone hats schon in sich.
#4
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zitat kontrolle;20842974
gute Kameras gibts ebenso (S4 Zoom)
zumindest der (inoffizielle) Vorgänger ohne telefonie konnte alles andere als überzeugen...und über den "Formfaktor" muss man wohl gar nicht reden
#5
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3724
S4 Zoom :fresse:
Da ist ja ein 808 eine Schönheit gegen.

Lumias sind verarbeitungsmäßig tatsächlich den Androiden überlegen. Man denke nur an die vielen Mängel des One...
Vielleicht hat sich das aber mittlerweile gebessert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]