> > > > Moto X erneut abgelichtet

Moto X erneut abgelichtet

Veröffentlicht am: von

motorola neuNach der Übernahme durch Google ist es bei Motorola Mobility ruhig geworden. Zwar gab es zuletzt immer wieder Spekulationen über das „X Phone“, derartige Pläne für das tatsächlich „Moto X“ getaufte Modell wurden aber erst vor rund drei Wochen offiziell bestätigt.

Nun ist Phone Arena ein Foto zugespielt worden, das das Moto X zeigen soll. Den Angaben zufolge lautet die korrekte Bezeichnung Motorola XT1056, das abgebildete Gerät soll derzeit beim US-amerikanischen Mobilfunkbetreiber Sprint verschiedene Tests durchlaufen. Sollte es sich dabei wirklich um das Moto X handeln, erwartet die Käufer ein eher konservatives Design sowie viel Kunststoff. Auf physische Bedienelemente wird zumindest auf der Vorderseite verzichtet, geprägt wird das Smartphone aus diese Perspektive vom großen Display sowie dem Herstellerlogo.

Motorola-XT1056-X-phone-Sprint

Wie groß ersteres ausfällt ist ebenso wie die restliche Hardware unbekannt. Der Quelle zufolge soll der Bildschirm „etwa 4,4 oder 4,6 Zoll“ messen, vermutet wurden zuletzt 4,7 Zoll. Die Auflösung wird vermutlich 1.280 x 720 Pixel betragen, der SoC-Takt 1,7 GHz. In Bezug auf diesen hatte Motorola schon bestätigt, dass ein Dual-Core-Modell zum Einsatz kommen werde, um den Energiebedarf zu minimieren. Die restliche Ausstattung soll unter anderem 2 GB Arbeitsspeicher, 16 GB internen Speicher sowie einen austauschbaren Akku umfassen. Das Mobilfunkmodem soll zumindest LTE unterstützen, teilweise war auch von „5G“ die Rede.

Bereits im Vorfeld hatte der Hersteller erklärt, dass das Moto X nicht durch seine Hardware, sondern seine Funktionen überzeugen solle. Vor allem der Aussage, dass „das Smartphone schon vor dem Nutzer wisse, was dieser als nächstes tun werde", sorgte in diesem Zusammenhang für zahlreiche, bislang unbeantwortete Fragen. Den aktuellen Spekulationen zufolge soll das Moto X am 1. August vorgestellt werden, Hinweise auf den Verkaufsstart oder Preis gibt es allerdings noch nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1157
Kann mich des Verdachts nicht erwehren das es etwas nach Samsung Galaxy aussieht, da gefällt mir das Razr I besser.
#2
customavatars/avatar160987_1.gif
Registriert seit: 30.08.2011
Nähe Bern
Kapitänleutnant
Beiträge: 1631
Vielleicht ist das nur ein Gehäuse zum Test und man testet nur das Zusammenspiel der Hardware. Denn ansonsten finde ich das Gerät bisher recht interessant.

Mein Wunschgerät hätte aber ca 4.8 Zoll, einen Akku mit 3000mah oder mehr, nen schnellen DualCore, 2GB RAM und die Möglichkeit auf ne Speichererweiterung per MicroSD Karte.
Und dann natürlich nur Hochwertige Materialien, aber das ist ja klar.

Ich warte also noch etwas zu.
#3
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11319
Zitat ClisClis;20807925

Mein Wunschgerät hätte aber ca 4.8 Zoll, einen Akku mit 3000mah oder mehr, nen schnellen DualCore, 2GB RAM und die Möglichkeit auf ne Speichererweiterung per MicroSD Karte.
Und dann natürlich nur Hochwertige Materialien, aber das ist ja klar.

Ich warte also noch etwas zu.


Auf so ein Handy wirst du wohl ewig warten.

Meine Erfahrung ist, dass man unter 5" lieber 2000-2500mah verbaut, größtenteils aber weniger. Einfach, weil man über einen kleineren Akku am schnellsten Gewicht einsparen kann. Deshalb auch hauptsächlich Kunststoff.
In der Regel dann auch fest verklebt und nicht wechselbar.

Erst ab 5" aufwärts kommt man dann richtung 3000mah.. da ist es dann eh egal wenn das Gerät schon über 200g wiegt.

Zusätzlich geht der Trend zum Quadcore mit übertrieben viel Leistung, anstatt die Software auf einen vernüftigen Dualcore anzupassen... Masse statt Klasse.



Ich hätte eigentlich eine Fortführung des Designs vom Razr i erwartet. Das Design war schon nicht schlecht - nicht so rund und billig wirkend wie bei Samsung, dünner Rand ums Display, dünn, leicht, Carbon..
#4
customavatars/avatar160987_1.gif
Registriert seit: 30.08.2011
Nähe Bern
Kapitänleutnant
Beiträge: 1631
Ja, das befürchte ich auch. Ich gehöre wohl zu den Ausnahmen, denen etwas mehr Gewicht zugunsten von Qualität und Akkuleistung nichts ausmachen würden.

Und das mit den Quads ist auch das Problem. Die Dinger haben so viel Leistung. Aber kaum eine App kann wirklich von 4 Kernen profitieren. Das haut da auch Intel bereits gesagt, als sie das Motorola ausgestattet haben und daran wird sich wohl in naher Zukunft nicht all zu viel ändern.
#5
Registriert seit: 06.06.2013

Gefreiter
Beiträge: 49
Auch ich habe der Kritik an Quad-Core Prozessoren immer zugestimmt - bis ich vor Kurzem das HTC One erwarb.

Tatsächlich läuft das HTC One trotz deutlich stärkerer Ausstattung deutlich länger als mein vorheriges Samsung Galaxy Nexus mit Dual-Core. Das mag an der CPU-Architektur liegen (Galaxy Nexus: ARM-Cortex-A9 mit 1,2 GHz; HTC One: Qualcomm Snapdragon 600), ebenso am Display (OLED vs. LCD) sowie vielen weiteren Faktoren.

Auch hat das HTC One 300mAh mehr Akkuleistung als ich es vorher im Galaxy Nexus hatte (ich hatte den Erweiterungsakku von Samsung mit 2000mAh in Benutzung).

Allerdings muss ich sagen, dass der Unterschied in der Akkulaufzeit deutlich mehr beträgt, als die nominale Mehrkapazität von 15% glauben lässt. Beim Samsung war der Akku regelmäßig Abends / Nachts platt, beim HTC One habe ich meist 25-35% Restkapazität.

Das ist natürlich rein subjektiv und von der individuellen Nutzung abhängig. Ich würde allerdings nicht mehr pauschal sagen, dass ein Quad-Core zwangsläufig schlechtere Akkulaufzeiten bedeutet, als es mit einem Dual-Core möglich ist.
#6
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1626
Eine Spur kleiner dürfte es für mich gerne sein, aber der Ansatz "vernünftige" Hardware zu verbauen & dafür etwas mehr Akku zu haben gefällt mir sehr gut. Wenn dann noch wie angekündigt Stock-Android drauf ist seh ichs mir genauer an, ein Handy-Neukauf steht sowieso kurz bevor
#7
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11319
@Alphajoe:

Vielleicht würde das HTC One mit einem vernünftigen Dualcore keinerlei Nachteile für den Nutzer haben, aber nochmal 50% mehr Laufzeit bieten... darauf will ich hinaus.


Insofern kein schlechter Schritt wenn das Moto x mit einem Dualcore daher kommt.
#8
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat ClisClis;20807925
Vielleicht ist das nur ein Gehäuse zum Test und man testet nur das Zusammenspiel der Hardware. Denn ansonsten finde ich das Gerät bisher recht interessant.

Mein Wunschgerät hätte aber ca 4.8 Zoll, einen Akku mit 3000mah oder mehr, nen schnellen DualCore, 2GB RAM und die Möglichkeit auf ne Speichererweiterung per MicroSD Karte.
Und dann natürlich nur Hochwertige Materialien, aber das ist ja klar.

Ich warte also noch etwas zu.


Aber dann ein S3 :vrizz:
#9
customavatars/avatar191683_1.gif
Registriert seit: 01.05.2013
Leipzig
Obergefreiter
Beiträge: 92
Ich schätze das könnte ein Smartphone von der Sorte "Zu viel Hype um nichts" werden. Allein das Design ala Samsung killt es für mich...
#10
Registriert seit: 17.12.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4362
Ich sehe da kein Samsungdesign
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]