> > > > Samsung Galaxy Ace 3 offiziell vorgestellt

Samsung Galaxy Ace 3 offiziell vorgestellt

Veröffentlicht am: von

samsungErst am Wochenende waren erste Pressebilder mitsamt möglicher Ausstattungsdetails im Internet aufgetaucht, nun hat Samsung das Galaxy Ace 3 offiziell vorgestellt. Dabei zeigt sich, dass die Spekulationen mit den tatsächlichen Werten in nahezu allen Punkten übereinstimmen.

Das Display misst in der Diagonale vier Zoll, löst mit 800 x 480 Pixeln auf und basiert auf der TFT-Technik. Je nach Modell gibt es bei SoC, Mobilfunkmodem und internem Speicher Unterschiede: Während die 3G-Version über eine 1,0 GHz schnelle Dual-Core-Lösung, ein HSPA-taugliches Modem sowie vier Gigabyte Speicher verfügt, sind es beim LTE-Modell 1,2 GHz und zwei Kerne, ein LTE-Modem entsprechend Cat 4 mit bis zu 150 Mbit/s im Downstream sowie acht Gigabyte Speicher. Ein microSD-Slot ist in beiden Versionen vorhanden, ebenso WLAN entsprechend 802.11 b/g/n und Bluetooth 4.0.

Die rückwärtige Kamera löst in beiden Fällen mit 5,0, die Frontkamera mit 0,3 Megapixeln auf. Über die dazugehörige Software kann auf verschiedene Aufnahmemodi zurückgegriffen werden, darunter das vom Galaxy S4 her bekannte „Sound & Shot“, bei dem eine Aufnahme mit einer kurzen Audiosequenz erweitert wird, sowie „Best Shot“ und „Best Photo“. Ebenfalls aus der Samsung-Oberklasse bekannt sind die Übersetzungsfunktion „S Translator“, der Reiseassistent „S Travel“ sowie „Smart Stay“; letzteres erkennt, ob der Nutzer das Display betrachtet und reguliert entsprechend die Display-Beleuchtung.

Der Akku des 121,2 x 62,7 x 9,8 Millimeter großen und 115 Gramm leichten Galaxy Ace 3verfügt in der 3G-Variante über eine Kapazität von 1.500 mAh, in der LTE-Fassung (121,2 x 62,7 x 10,0 und 119 Gramm) sind es 1.800 mAh. Angaben zum Verkaufsstart oder Preis gibt es bislang nicht, das 3G-Modell soll aber auch als Dual-SIM-Gerät an den Start gehen. Vorgesehen ist, dass das Galaxy Ace 3 mit Android 4.2 ausgeliefert wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 19952
klingt gar nicht schlecht, sofern denn der preis passt.

warum die LTE varianten allerdings durchweg besser sind muss man wohl nicht verstehen?!
#2
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1661
Zitat
Während die 3G-Version über eine 1,0 GHz schnelle Dual-Core-Lösung, ein HSPA-taugliches Modem sowie vier Gigabyte Speicher verfügt, sind es beim LTE-Modell 1,2 GHz und zwei Kerne


???
Da ist doch sicher was Falsch gelaufen?! Das eine hat einen Dual-Core und das andere zwei Kerne...
#3
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1380
Aus meiner Sicht ist da nicht falsch dran. Eventuell etwas unglücklich formuliert, aber soo schrecklich ists nun nicht.
#4
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1661
Stimmt schon, liest sich im ersten Moment nur etwas blöde...
#5
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Zitat sTOrM41;20733055
klingt gar nicht schlecht, sofern denn der preis passt.

warum die LTE varianten allerdings durchweg besser sind muss man wohl nicht verstehen?!


So wird vermutlich ein Aufpreis von 50€ aufwärts für die LTE-Version gerechtfertigt.
#6
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Admiral
Beiträge: 9452
Samsung Galaxy S3 Mini lässt grüßen. Der 1GHz DualCore reicht dicke, und Android 5.0 wird für das AceIII sicher nicht kommen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]