> > > > Technische Daten des Nokia EOS werden konkreter

Technische Daten des Nokia EOS werden konkreter

Veröffentlicht am: von

NokiaSchon seit Monaten geistern Gerüchte rund um ein neues Nokia-Smartphone durch das Internet, das die Kameraqualität eines Nokia 808 mit Windows Phone 8 verbinden soll. Zwar gibt es seitens der Finnen keine Bestätigung dafür, dass man an einem solchen Gerät mit dem mutmaßlichen Arbeitstitel EOS arbeitet, wirkliche Zweifel daran gibt es aber kaum noch.

Dazu bei trägt nun eine Meldung der chinesischen Seite WPDang, die nicht nur Bilder des möglichen Gehäuses, sondern auch konkrete technische Daten beinhaltet. Stimmen diese, wird sich das EOS nur rudimentär vom Lumia 920 unterscheiden. Das Display soll erneut 4,5 Zoll messen und mit 1.280 x 768 Pixeln auflösen, allerdings nicht auf einem IPS-, sondern einem OLED-Panel basieren. Den internen Speicher beziffert die Seite mit 32 Gigabyte, eine Erweiterung sei nicht vorgesehen. Zudem verbaut Nokia im Innern des im Vergleich zum Lumia 920 nur einen Millimeter dünneren Polycarbonatgehäuses angeblich ein FM-Radio.

Das Highlight stellt nach Ansicht der Chinesen aber der Kamerasensor dar, der insgesamt mit 41 Megapixeln auflöst und auf zahlreiche Software-Funktionen sowie einen Xenon-Blitz zurückgreifen können soll. Als neu wird die Möglichkeit beschrieben, zeitgleich zwei Aufnahmen mit unterschiedlicher Auflösung anzufertigen: Ein 35-Megapixel-Bild ist für das langfristige Sichern vorgesehen, ein 5-Megapixel-Bild hingegen für das unverzügliche Verteilen per E-Mail oder sozialem Netzwerk. An Windows Phone 8, das derzeit in Version 8.0.10322.71 zum Einsatz kommen soll, gebe es keine sichtbaren Veränderungen, so die Seite.

Stimmen die Angaben, dürfte das EOS noch deutlich vor dem Jahreswechsel auf den Markt kommen. Denn mit dem nächsten großen Windows-Phone-Update, das als GDR3 oder Windows „Blue“ bezeichnet wird, sollen unter anderem Full-HD-Anzeigen möglich werden, die in für jeweiligen, dann neuen Topmodelle erwartet werden.

WPDang EOS-3

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar181518_1.gif
Registriert seit: 01.11.2012
Kassel
Matrose
Beiträge: 15
Werden die mit dem Namen nicht Probleme mit Canon bekommen ?
#2
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 495
Zitat TheProJump;20716278
Werden die mit dem Namen nicht Probleme mit Canon bekommen ?


Genau das gleiche dacht ich auch eben als ich die News gelesen habe ^^
#3
customavatars/avatar16650_1.gif
Registriert seit: 20.12.2004
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 8398
Das ist ja nur ein Codename für die interne Verwendung. Oder auch von den Medien erfunden.
#4
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3723
Auch im 920 ist ein FM-Radio verbaut.
Nur WP8 unterstützt noch keine FM-Radios, weshalb es erst mit nem Update freigeschaltet wird.
Eos ist doch nur ein Deckname.
#5
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6911
Wegen dem Namen: Es gibt auch einen EOS von VW ;)
#6
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1407
Der VW hat aber überhaupt keine relation mit Fotografie. Das neue Lumia schon. Aber ja, EOS ist nur der Entwicklungsname.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]