> > > > Microsoft: Kein eigenes Smartphone in Planung

Microsoft: Kein eigenes Smartphone in Planung

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Schon mehrfach wurde in der Vergangenheit über ein vermeintliches Smartphone des US-Konzerns Microsoft diskutiert. Nachdem die Gerüchteküche rund um ein entsprechendes Gerät vor zirka einem Jahr kräftig aufkochte (Microsoft: Folgt auf das Tablet ein eigenes Smartphone?), dementierte Microsoft den Bau eines eigenen Smartphones (Microsoft dementiert den Bau eigener Smartphones). Gegen Ende letzten Jahres machten dann erneut Spekulationen die Runde, dass der Konzern ein unter dem eigenen Firmennamen entwickeltes Modell bald vorstellen werde (Plant Microsoft ein eigenes Smartphone?).

Die Gerüchteküche schien sich bislang also sicher: Microsoft werde ein eigenes Smartphone mit Windows Phone präsentieren. Der für die Windows-Phone-Sparte verantwortliche Microsoft-Mitarbeiter Terry Myerson räumte in einem Interview mit AllThingsD nun aber erneut mit den Spekulationen auf. So verdeutlichte Myerson, dass man sehr zufrieden mit den Geräten seiner Kooperationspartner HTC und Nokia sei. Sinn würde ein eigenes Smartphone laut Myerson nur dann machen, wenn die Kooperationspartner den Kunden bestimmte Produkte nicht bieten könnten. Zum aktuellen Zeitpunkt sei dies jedoch nicht der Fall.

Social Links

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1430
Schade eigentlich
#2
customavatars/avatar132702_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010

Obergefreiter
Beiträge: 109
Besser als noch ein Kin, das nach 44 Tagen(!) wieder vom Markt verschwindet.
Besser als noch ein Surface RT, das für seine Leistung viel zu teuer ist.
Besser als noch ein Surface Pro, das in Deutschland immer noch nicht zu haben ist.

Ich glaube, das können andere besser...
#3
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5958
Zitat Mockmoon;20501860
Besser als noch ein Kin, das nach 44 Tagen(!) wieder vom Markt verschwindet.
Besser als noch ein Surface RT, das für seine Leistung viel zu teuer ist.
Besser als noch ein Surface Pro, das in Deutschland immer noch nicht zu haben ist.

Ich glaube, das können andere besser...


Ich hab mich etwas mit Kin beschäftigt bzw. mit Courier. Effektiv war Kin schon tot bevor es auf dem Markt gelandet ist. Es fehlte der Support von Microsoft und Provider, dazu waren die Datentarife so überteuert, dass die Zielgruppe sich das Gerät nicht mal geschenkt hätte leisten können.
Das Surface RT nur über Leistung-Preis zu definieren wird dem ganzen nicht gerecht, mir gefällt das Konzept, das Format, die Verarbeitung und die Usability. Das ist mit Android oder iOS nicht vergleichbar.
Das Surface Pro gibt es zur Zeit jenseits des Atlantiks und in Asien. Hmm...warum nicht in Europa? Könnte mit der Wirtschaftskraft der Region zu tun haben...

Ich frage mich aber warum du Zune nicht aufführst? Das war weder ein finanzieller Kassenschlager noch hatte es weite Verbreitung gefunden - nein die "Marke" wird nicht mal mehr verwendet. Für den Zune HD hätte ich aber einiges gegeben - wenn er denn hierzulande verwendbar gewesen wäre. Die Idee mit dem "Zune pass" war ihrer Zeit voraus, Spotify/Simfy zeigen gerade welches Potential darin steckte.

Die Idee mit dem Surface ist ja, neue Formfaktoren zu fördern bzw. die Kreativität anzuschieben. Ich würde sagen ohne Surface gäbe es jetzt entweder Slate-Tabletts oder Netbooks mit Touchscreen. Wow. Deswegen wohl auch die sehr frühe Ankündigung verglichen mit dem Releasedatum. Der Smartphonemarkt ist derzeit sehr dynamisch, ich denke nicht dass Microsoft da auch noch irgendwas in der Hinterhand hätte was nicht schon zum WP8-Release gezeigt worden wäre. Da funktionieren die Partnerschaften wohl besser.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Moto G4 Plus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/MOTO_G4_PLUS_TEASER_KLEIN

So wechselvoll die jüngere Geschichte Motorolas ist, so wechselvoll ist auch die des Moto G. Ab Ende 2013 sorgte es für überraschend gute Kritiken und hohe Verkaufszahlen, die bisher zwei erschienenen Nachfolger konnten daran jedoch nicht anknüpfen. Nun steht mit dem Moto G4 die vierte... [mehr]

LG G5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LG_G5_TEASER_KLEIN

Alles neu, doch die Geschichte wiederholt sich: Mit dem G5 wagt LG seit zwei Monaten einen vollumfänglichen Umbruch, doch wie schon bei den Vorgängern bricht der Preis rasant ein. Zwischenzeitlich wurden nur noch 400 Euro verlangt, womit sich ein später Blick auf das Smartphone lohnt. Ob sich... [mehr]