> > > > iPhone 5S: Modelle mit verschiedenen Display-Größen nicht ausgeschlossen

iPhone 5S: Modelle mit verschiedenen Display-Größen nicht ausgeschlossen

Veröffentlicht am: von

Apple iPhone 5Das aktuelle iPhone 5 von Apple ist gerade mal gut sieben Monate auf den Markt und die bisherigen Gerüchte lassen verlauten, dass das Nachfolgemodell bereits in diesem Sommer das Licht der Welt erblicken soll. Vor elf Tagen haben wir darüber berichtet, dass es bereits im Juni soweit sein könnte, bis das neue iPhone-Modell vorgestellt wird. Völlig neu und ungewohnt von Apple, soll es das kommende iPhone, vermutlich unter dem Namen "iPhone 5S", in verschiedenen Ausführungen geben, die jeweils eine unterschiedliche Display-Größe aufweisen sollen. Das soll der Analyst Brian White aus einem Gespräch eines der Zulieferer-Unternehmen erfahren haben.

Bisher ist jedoch unklar, um welche Display-Größen es sich hierbei handeln wird. Es wäre gut möglich, dass Apple neben dem 4-Zoll-Modell ein kleineres und ein größeres Modell anbieten wird. Somit hätte Apple die Möglichkeit, etwas von der Kundschaft abzubekommen, die ein Smartphone favorisieren, dass größer als 4 Zoll ist. Brian White geht zusätzlich davon aus, dass das "iPhone 5S" im Juli vorgestellt wird. Diese Aussage stimmt mit der von Analyst Gene Munster nahezu überein, der bereits Ende Juni als möglichen Termin für wahrscheinlich hielt. Eine weitere Änderung soll in der Farbauswahl erfolgen. Bisher hat Apple alle Modelle in Weiss und in Schwarz angeboten. Das soll sich nun ebenfalls ändern. Möglich ist eine bunte Palette an Farben, wie es bei einigen iPod-Modellen bereits der Fall ist. Mögliche, technische Upgrades sind ein schnellerer Prozessor, eine Verdoppelung des Arbeitsspeichers auf zwei Gigabyte, eine noch bessere interne Kamera und eventuell sogar ein NFC-Chip.

Viele Kunden hatten sich auch ein kostengünstigeres iPhone-Modell gewünscht. Brian White und Gene Munster sind sich einig, dass die Chancen hierzu nicht all zu schlecht aussehen. Jedoch hält Brian White es für sehr unwahrscheinlich, dass Apple einen Preis von weniger als 300 US-Dollar verlangen wird. Man gehe im Schnitt von eher 350 US-Dollar aus, was für Apple-Produkte dennoch als günstig anzusehen ist.

Social Links

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 426
Ja, es ist noch nicht lang genug!
#2
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13374
Was nicht bedeuten muss, dass Apple das Display nicht in die Breite erweitern wird. ;)
#3
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6804
"Soll... Analyst... Gespräch"
Wertlose "News".

Verschiedengroße iPhone 5Ss, daran gkaub ich erst, wenn ich sie sehe.
#4
customavatars/avatar91773_1.gif
Registriert seit: 18.05.2008
90762 Fürth
Leutnant zur See
Beiträge: 1124
Und auch das mit dem Preisgefüge klingt nach allem, nur nicht nach einem neuen iPhone. Apple wird hier, wie mittlerweile üblich, voraussichtlich den gleichen Startpreis ansetzen wie bisher auch, und dieser wird sich auf 679€ belaufen.
#5
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1112
3" iPhone für €300 wäre sogar interessant, obwohl ich die iPhones aufgrund des mangelnden microSDHC-slots schon nicht in Betracht ziehe.
#6
customavatars/avatar120079_1.gif
Registriert seit: 20.09.2009
88213 Ravensburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1411
Wie immer bei frühen Apple Gerüchten.
Am Ende nichts weiter als zwei "Analysten", die ihr persönliches Wunsch-iPhone zusammenstellen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]