> > > > Samsung Galaxy S IV mit PHOLED-Display-Technik?

Samsung Galaxy S IV mit PHOLED-Display-Technik?

Veröffentlicht am: von

samsungHeute Vormittag tauchten weitere vermeintliche Bilder des Samsung Galaxy S IV auf, die das finale Design zeigen sollen. Nun wurde auch noch bekannt, dass Samsung vermutlich auf eine neue OLED-Display-Technologie zurückgreifen könnte. Bislang setzt das südkoreanische Unternehmen auf ein Herstellungsverfahren des US-amerikanischen Chemiekonzern DuPont. Diese zeichnet sich durch ihre technische Einfachheit und damit kostengünstige Produktionsweise aus. Allerdings hatte Samsung in der Vergangenheit dennoch mit Fertigungsschwierigkeiten zu kämpfen. Die technische Limitierung der bisherigen Technik soll aber nun der Grund sein, warum beim Galaxy S IV eine neue Technologie verwendet wird.

Die neue Technik namens PHOLED wurde von Universal Display Corporation entwickelt und soll dort für Samsung lizensiert worden sein. PHOLEDs (Phosphorescent Organic Light-Emitting Diodes) sind ebenfalls OLEDs, nutzen allerdings die Phosphoreszenz, um effizienter zu arbeiten. Die Phosphoreszenz ermöglicht ein Nachleuten, ohne das des LEDs zusätzlich Energie zugeführt werden muss. Dieses Nachleuchten kann einige Sekunden andauern, aber auch bis zu mehreren Stunden nachwirken. So soll der Stromverbrauch um bis zu 25 Prozent gesenkt werden können.

Beim Samsung Galaxy S IV kommt vermutlich ein Display mit einer Diagonalen von 4,99 Zoll bei einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel zum Einsatz. Dies führt zu einer Pixeldichte von 441 ppi, die mit dem "klassischen" OLED-Verfahren nicht mehr realisiert werden können. Das neue "green PHOLED"-Display soll zwei Probleme beseitigen: Zum einen den hohen Stromverbrauch eines solch großen Displays reduzieren und zum zweiten eine solche Auflösung überhaupt erst möglich machen. Offenbar möchte Samsung beim Galaxy S IV auch eine RGB-Matrix zur Anordnung der LEDs einsetzen, was eine zusätzliche Herausforderung sein dürfte. Aus diesem Grund wechselte Samsung bei den Vorgängern auf eine wabenförmige Anordnung, was bei relativ niedrigen Auflösungen viele Nutzer als störend ansahen. Mit eine Pixel-Positionierung in Hexagon- oder Diamant-Form könnte Samsung dem entgegenwirken und kann die Pixeldichte weiter anheben.

Doch dies ist alles noch Zukunftsmusik. Zunächst einmal müssen wir den 14. März abwarten, denn dann wird Samsung das Galaxy S IV in New York offiziell vorstellen.

Social Links

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 628
Vielleicht noch die Quelle der Vermuting im Text angeben, ansonsten gute Nachricht.
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29954
Die Quelle steht wie immer in den weiteren Links.
#3
Registriert seit: 06.02.2010

Bootsmann
Beiträge: 760
hat alles beten nichts genützt, gerät wird noch größer :(
#4
customavatars/avatar81076_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007

Avocadoveredler
Beiträge: 6227
Leider, irgendwie... vom Smartphone zum Bratphone, ich mein wenn ich mir nen Tablet kaufen will... :/

Mfg.
#5
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 628
Zitat Don;20316186
Die Quelle steht wie immer in den weiteren Links.


Schon klar nur würde ich halt gerne ohne runterzuscollen und die Quelle zu öffnen erfahren wer das Gerücht in die Welt gesetzt hat. Nett wär auch ein oder zwei bewertende Worte zur Quelle.

Sind halt offensichtlich Kleinigkeiten, aber ich denk mal auch sowas anzusprechen hilft es die Qualität der Nachrichten hier zu verbessern.
#6
customavatars/avatar188047_1.gif
Registriert seit: 01.02.2013

Gefreiter
Beiträge: 55
Ich frage mich, warum das neue Spitzenmodell von Samsung ein Full-HD Display bekommt und man es beim neuen Note II nicht hinbekommt.
#7
customavatars/avatar113835_1.gif
Registriert seit: 23.05.2009
Wien
Master of Wakü-Pics
Beiträge: 4596
Weil das neue Note 2 schon wieder alt ist ;)
#8
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bitburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4977
Zitat
Mit eine Pixel-Positionierung in Hexagon- oder Diamant-Form könnte Samsung dem entgegenwirken und kann die Pixeldichte weiter anheben.


Leider bleibt dadurch der von PenTile bekannte Nebeneffekt der fransigen Darstellung erhalten und ist absolut nicht zu der Schärfe einer klassischen RGB-Matrix zu vergleichen. Somit ist das Display des neuen Galaxy S4, wie das das 3 Vorgänger auch, nur ein schlechter Kompromiss mit fadem Beigeschmack.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]