> > > > Auch Vodafone verzichtet auf Netzsperre beim iPhone 5

Auch Vodafone verzichtet auf Netzsperre beim iPhone 5

Veröffentlicht am: von

vodafoneVor wenigen Tagen hatten wir bereits berichtet, dass die Deutsche Telekom auf einen SIM-Lock beim Kauf eines iPhone 5 mit einem entsprechenden Vertrag verzichten wird und somit die Geräte frei für alle Netze sind. Da der Konkurrenzdruck groß ist, hat Vodafone auf diese Ankündigung entsprechend reagiert und via Twitter angekündigt, in Zukunft ebenfalls auf einen Net- oder SIM-Lock zu verzichten. Im Gegensatz zur Deutschen Telekom sollen aber nicht nur die neuen Geräte ohne eine Netzsperre geliefert werden, sondern auch Bestandkunden sollen von der Sperrung befreit werden.

Vodafone wird die Sperre laut eigener Aussage bei allen Geräten bis Ende April aufheben und nach einer Synchronisation mit iTunes sollen die Geräte ohne eine entsprechende Netzsperre ausgestattet sein. Die Entsperrung wird natürlich kostenfrei sein und soll für alle Verträge gelten.

vodafone netlock

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4926
Das Hin und Her gabs doch schon beim 4S, wenn ich mich recht erinnere. Erst haben die Provider es ohne Lock verkauft, später dann wieder eingeführt.
#2
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5396
Dann hatte ich mit meinem 4S Glück, denn das ist unlocked :D
#3
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11355
Mal nebenbei gefragt: Wer holt sich denn bei Vodafone oder D1 so einen arschteuren Vertrag, über den er das Handy ja quasi mitbezahlt, und nimmt es dann für einen anderen ?

Das entbehrt jeder Logik.

Die Simlocks sind doch ein Relikt aus der Zeit wo man die Handys bei Vertragsabschluss für 1€ dazu bekam und die Provider diese Subvention über die Benutzung querfinanziert haben. Der Zweck war doch, zu verhindern, dass sich Spezies einen Vertrag mit dem Handy holen, den Vertrag zwei Jahre in die Schublade legen und das Handy anders nutzen.

Seit es diese subventionierten Handys nicht mehr gibt, finanzieren sich die Betreiber doch aus den monatlichen Festkosten. Ergo braucht keiner mehr Simlocks, ausser zu Marketingzwecken, wenn ein Exklusivpartner zum Beispiel bevorzugt ein Gerät anbieten darf (wie bei iPhones damals).
Spätestens wenn alle das Handy anbieten kann man die Simlocks doch rundherum entfernen.
#4
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Naja ich bezhale durchaus diese teueren Handyverträge. Ich bin bei der Telekom und glücklich und für das was ich brauche ist die GG in Ordnung. Ich brauche halt gute Netzabdeckung und die ist teuer
#5
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11355
Darum gings mir nicht.

Wer sich so einen teuren Vertrag mit einem hochwertigen Handy holt, der nutzt diesen Vertrag auch mit diesem Handy.

Du holst dir ja nicht den teuren Vertrag, legst ihn in den Schrank und nutzt das Handy mit einer Prepaid-Karte oder mit einem völlig anderen Vertrag.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]