> > > > ASUS PadFone 2 ab Dezember bei Base erhältlich

ASUS PadFone 2 ab Dezember bei Base erhältlich

Veröffentlicht am: von

asusDas ASUS PadFone 2 wird in Deutschland ab Dezember bei dem belgischen Mobilfunkanbieter Base erhältlich sein. Bereits zum zweiten Mal sicherte sich der Mobilfunkanbieter die exklusiven Verkaufsrechte an einem Produkt des Herstellers ASUS.

Pünktlich zur Weihnachtssaison erscheint das PadFOne 2 auch auf dem deutschen Markt. Dieses wird vorerst ausschließlich bei Base erhältlich sein. Interessierte Kunden können das Gerät für 799 Euro erwerben oder einen Vertrag über 34 Euro monatlich mit einer zweijährigen Laufzeit abschließen. Bei einem Direktkauf muss der Käufer jedoch ebenfalls einen zweijährigen Vertrag abschließen. Zudem werden online fünf weitere Verträge angeboten, die von fünf bis 25 Euro monatlich reichen.  Wer die niedrigste Mietoption auswählt, muss eine einmalige Zahlung von 679 Euro tätigen. Der teuerste Vertrag verlangt eine einmalige Zahlung von 199 Euro. Alle Verträge laufen mit der Bedingung, einen Mobilfunkvertrag mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten abzuschließen.

asus-padfone2-2-rs

Das Smartphone wird mit einer PadFone Station geliefert und hat eine Bilddiagonale von 4,7 Zoll und eine Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten. Zum Einsatz kommt ein IPS+-Panel. Der 1,4 GHz schnelle Qualcomm Snapdragon S4-Prozessor wird unterstützt 2 GB Arbeitsspeicher. Die Speicherkapazitäten von 16, 32 oder 64 GB lassen sich nicht per SD-Karte erweitern. Zusätzlich  bietet ASUS beim Kauf Zugang zu 50 Gigabyte WebStorage für zwei Jahre. Auf der Rückseite wird sich eine 13-Megapixel-Kamera befinden. 

Den Vorgänger des ASUS PadFone 2 haben wir bereits ausführlich unter die Lupe genommen. Unseren breit angelegten Testartikel hierzu findet man unter diesem Link.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar134821_1.gif
Registriert seit: 18.05.2010
Kreis Unna
Vizeadmiral
Beiträge: 6971
vllt bekommen sie es ja besser hin als das erste
Wäre ne interessante option wenn man mitschreiben will oä
#2
Registriert seit: 11.08.2012

Matrose
Beiträge: 15
Was hat Base denn davon, wenn sie das Gerät für 24*5€ + 675€ verkaufen anstatt gleich 799€ zu nehmen? Gibt es da einen Unternehmerischen Sinn, den ich nicht verstehe?

BTW: für was braucht man denn die 50GB Web-Storage? Die Cloud ist doch immer dann sinnvoll, wenn man mehrere Geräte synchronisieren will. Aber es ist doch gerade der Vorteil des Padfone, dass man alles in einem Gerät hat?!?

Außerdem finde ich 4,7 Zoll zu groß, v. a. wenn man ja sowieso noch ein 10Zoll Tablett dazu bekommt. Da wäre es doch optimal ein kleines Handy zu haben, das man auch ohne Probleme mitnehmen kann. Für alles andere nutzt man es eben als Tablett.

Hach, irgendwie verstehe ich das Teil nicht. *Kopf schüttel*
#3
customavatars/avatar145131_1.gif
Registriert seit: 14.12.2010
Süd Bayern
Oberbootsmann
Beiträge: 973
Was wieder nur base?
Dann muss ich woll noch warten bis es die anderen haben,und ohne Vertrag.
800€ok aber dann wieder mit vertag??
gibt es das garnicht ohne?was verpast?
dann hat sich das für mich erledigt..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]