> > > > Apple versucht mit dem A6 eine weitere Abnabelung von Samsung

Apple versucht mit dem A6 eine weitere Abnabelung von Samsung

Veröffentlicht am: von

apple logoMit dem iPhone 5 und einigen darin verbauten Komponenten versucht sich Apple bei den Bauteilen weiter unabhängiger von Samsung zu machen. Nachdem man beim NAND-Speicher bereits auf Hersteller wie Hynix und andere gewechselt ist, scheint die Situation beim neuen A6-Prozessor etwas komplizierter zu sein. Samsung ist offenbar der einzige Hersteller, der in der Lage ist, die von Apple gewünschten Stückzahlen auch liefern zu können. Während bei den Prozessoren der letzten beiden Generationen aber eine Zusammenarbeit zwischen Apple und Samsung bei der Entwicklung und letztendlich auch Fertigung des A4, A5 und A5X stattgefunden hat, nabelt sich Apple beim A6 weiter von Samsung ab.

So berichtet die Korea Times, dass die Zusammenarbeit in diesem Bereich inzwischen "eindimensional" sei. Samsung unterschiede zwischen drei verschiedenen Kunden bei der Fertigung von Prozessoren. Für einige übernimmt man die komplette Arbeit, vom Design über die Architektur bis hin zur Fertigung. Andere Kunden wiederum wollen nur die Architektur und die Fertigung in den Händen von Samsung belassen. Die letzte Kundengruppe seien solche, die einzig und alleine die Fertigung bei Samsung in Auftrag geben. Zu dieser Kundengruppe gehöre inzwischen auch Apple.

Apple A5-Prozessor

Einigen Meldungen zufolge verdient Samsung mehr Geld an der Fertigung des A6-Prozessors, als an allen anderen Custom-Designs, die unter anderem in Austin, Texas, vom Band laufen. Dort hat Apple auch Jim Mergard von Samsung abgeworben, der zunächst über Jahre bei AMD beschäftigt war, bevor er im Juni 2011 zum koreanischen Hersteller wechselte. Dort war er vermutlich auch an der Entwicklung der A5- und A5X-Prozessors beteiligt.

Vor einigen Tagen tauchte ein Bericht auf, wonach Apple in Verhandlungen mit TSMC steht, die ab kommenden Jahr in der Lage sein sollen Prozessoren auf Basis von ARM-Designs in 20 nm zu fertigen. Dies wäre für Apple ein weiterer Schritt, sich von Samsung unabhängiger zu machen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1369
Ein legitimes Mittel und auch durchweg richtig.
#2
Registriert seit: 17.05.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1719
Konsequent von Apple.

Wenn das Zusammenspiel nicht mehr passt, sollte man es halt einstellen.

Für Samsung Semiconductor bedeutet das natürlich einen herben Verlust an Aufträgen.
#3
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29954
Noch ist ja gar keine Zusammenarbeit eingestellt worden. Es gibt auch keine Anzeichen davor, dass Zusammenspiel nicht mehr passte. Der A4, A5 und A5X waren und sind ja keine schlechte Prozessoren. Aber Apple hat nun einmal einen Teil der Arbeit/Entwicklung übernommen, somit fällt ein Schritt für Samsung weg.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]