> > > > Drahtlose Ladestation für Nokias Lumia 820 und 920 gesichtet

Drahtlose Ladestation für Nokias Lumia 820 und 920 gesichtet

Veröffentlicht am: von

NokiaErst vor wenigen Tagen sind erste Bilder von Nokias kommenden Windows Phone 8-Smartphones Lumia 820 und 920 aufgetaucht. Jetzt zeigt ein weiteres Bild ein interessantes Detail dieser Geräte - das ungewöhnliche Ladegerät.

Es wurde schon länger darüber spekuliert, dass diese Smartphones drahtlos geladen werden könnten. Das neu geleakte Bild erhärtet diesen Verdacht. Demzufolge wird das Handy einfach auf die Ladestation gelegt und dann drahtlos - sicher per Induktion - geladen.

Sollten sich Gerüchte über die Kompatibilität der neuen Lumia-Smartphones zum Lade-Standard Qi bestätigen, ließen sich die Lumia-Modelle auch mit entsprechenden Qi-Ladegeräten aufladen.

 nokia lumia lade

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1380
Wieso nicht?
#4
Registriert seit: 03.10.2009

Obergefreiter
Beiträge: 88
Aluminium ist nicht ferromagnetisch und schirmt somit ein Magnetfeld, das für induktives Laden benötigt wird, nicht ab. ;)
#5
Registriert seit: 20.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Ach hört auf mit Alu. Plastik ist widerstandsfähiger und ich find es sieht garnicht mal so schlecht aus. Ist das glänzendes oder mattes Plastik? Matt wäre geil.
#6
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zitat SaKuLification;19398228
Jetzt noch das Case aus Alu und ich würde es mindestens für ein paar Tage oder auch Wochen testen...


aus alu wird es definitiv nicht sein...

Zitat Frozenthunder;19398527
Ist das glänzendes oder mattes Plastik? Matt wäre geil.

nach den bisherigen Bildern, 920 matt bzw nicht glänzend und 820 glänzend...
#7
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1380
Ja eben, es ist leider kein Alu:(
#8
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Zitat Semtexx;19398497
Aluminium ist nicht ferromagnetisch und schirmt somit ein Magnetfeld, das für induktives Laden benötigt wird, nicht ab. ;)


Leitet aber Strom, das mögen elektromagnetische Wellen gar nicht.[COLOR="red"]

---------- Post added at 23:15 ---------- Previous post was at 23:04 ----------

[/COLOR]
Zitat SaKuLification;19398471
Wieso nicht?


Faradayscher Käfig. Der "funktioniert" auch mit magnetischen Wechselfeldern, da Wirbelströme induziert werden.
Einen Permanentmagneten schirmt Alu natürlich nicht ab, aber der bringt einem in einem Handy eh nix :fresse:
#9
Registriert seit: 26.08.2006

Obergefreiter
Beiträge: 89
Also ich hätte nicht gedacht dass ich das von einem Nokia Produkt mal behaupten würde, aber das Lumia 920 macht mich wirklich an! Jetzt muss Apple liefern, oder...
#10
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1380
Zitat herrhannes;19398950
Leitet aber Strom, das mögen elektromagnetische Wellen gar nicht.[COLOR="red"]

---------- Post added at 23:15 ---------- Previous post was at 23:04 ----------

[/COLOR]

Faradayscher Käfig. Der "funktioniert" auch mit magnetischen Wechselfeldern, da Wirbelströme induziert werden.
Einen Permanentmagneten schirmt Alu natürlich nicht ab, aber der bringt einem in einem Handy eh nix :fresse:


Glaub nicht ich hätte keine Ahnung von solch simpler Physik.
Natürlich ist es nicht ideal mit einem Alugehäuse, aber funktionieren würde es mit 100%iger Wahrscheinlichkeit auch, natürlich nicht so effizient.
#11
customavatars/avatar13256_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4744
Wobei von Effizienz eh keine Rede sein kann...
#12
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Och 72% sind gegenüber der von Intel forsierten Technik mit 25% durchaus effizient...zwar keine kabelverbindung aber immerhin
Wireless Power Efficiency - Wireless Power Consortium

in Japan bei docomo ntt ist es ja schon länger zu haben und erfüllt auch die Versprechungen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]